Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.07.2020, 15:43:03

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24262
  • Letzte: jamie
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670850
  • Themen insgesamt: 54362
  • Heute online: 424
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Dualboot Windows XP / Linux Mint 19.3 Tricia – Mate: Maus hängt immer  (Gelesen 426 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dualboot Windows XP / Linux Mint 19.3 Tricia – Mate: Maus hängt immer
---

Dies ist ein Nebenthema zu: Dual-Boot: Windows XP startet nicht mit Linux Mint 19.3 Tricia - Mate  https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=62376.0
 
Nach kurzer Nutzung der Maus in einem frisch  installierten und neugestarteten XP im Dual-Boot mit Linux hängt sich die Maus immer auf. Im installierten Linux hat sie sich noch nie aufgehängt, im Live-System, aus dem ich jetzt arbeiten muss (Das Dual-Boot wurde nach Neuinstallation von XP gecrasht.), erst einmal.

Der Rechner ist ein originärer Vista-PC, der auf XP downgegraded wurde. Er lief damit jahrelang. Infos zur Ursprungs-Konfiguration befinden sich in angehängter gz(csv)-Datei.

Im neuen Dualboot-System habe ich einige Treiber in XP installiert.

Der Eintrag der „Mäuse und andere Zeigegeräte“ fehlt im Gerätemanager (Vgl. https://praxistipps-images.chip.de/RZbmJbbdT90t09T0B6PYsy5kKec=/0x0/filters:format(jpeg):fill(fff,true):no_upscale()/praxistipps.s3.amazonaws.com%2F2020-03%2FWin10SoundkarteFinden.png).

Bei einem HDI-Eintrag steht ein kleines, gelbes Ausrufezeichen.

Aktuell muss ich nur XP zum Laufen bringen, die Reparatur des Dual-Boot muss hinten an stehen.

Wo würdet ihr bei der Behebung des Problems ansetzen?

Hi :)
Zitat
Wo würdet ihr bei der Behebung des Problems ansetzen?
in einem win$ forum. ;)

Dualboot Windows XP / Linux Mint 19.3 Tricia – Mate: Maus hängt immer...

Ich würde mich an dieser stelle infomieren wie ich meine maus resp. usb-port konfigiurieren kann.
Sodann würde ich mit der polling rate und der resolution experimentieren.
Vielleicht mal auf 500Hz und 800 DPI setzen...

An ehtron: Ich hätte ausführlicher beschreiben müssen. Die Maus funktionierte mit Win 7, davor mit XP, danach wechselte ich auf das Dual-Boot-System mit Linux & XP. Seitdem gibt es das Problem des einfrierenden Mauszeigers. Die Frage wäre: Können Dual-Boot-Systeme mit Linux und Windows Treiberkonflikte erzeugen? Das behauptete angeblich der Support von Logitech.

https://www.windowsforum.de/thema/treiber-konflikte-bei-dual-boot.104325/

Wenn dies ausgeschlossen wäre, sollte es an meiner XP-Version (Die von der ursprünglichen Installation ist nicht vorhanden.) liegen und dem hier nicht vorhandenen funktionierenden Treiber.

An coin: Ich habe jetzt Treiber gefunden, die passen könnten. Sollte es damit nicht funktionieren, versuche ich deine Ansätze. Danke dir!

Habe gerade XP neu gestartet und im Gerätemanager war der Eintrag "Mäuse und andere Zeigegeräte" vorhanden (Diese Eintrag fehlte vorher.) Der HID-Konflikt war auch verschwunden. Möglicherweise hat Windows einen Treiber aus den vielen alten unsortierten Treiberdateien, die ich auf anderer Partitionen gesichert hatte, gefunden, mit dem ich es gefüttert hatte. Sicher bin ich mir aber nicht. Beim ersten Versuch des Installierens, hatte die Prozedur nicht funktioniert.

Die im vorigen Post erwähnten heruntergeladenen Treiber musste ich gar nicht installiert. Vielen Dank an alle Helfer. Das Thema kann geschlossen werden.

Die Frage wäre: Können Dual-Boot-Systeme mit Linux und Windows Treiberkonflikte erzeugen? Das behauptete angeblich der Support von Logitech.
Das halte ich für ausgeschlossen. Die beiden Systeme haben (außer im Bootloader) keinerlei Berührungspunkte.

Zitat
(Das Dual-Boot wurde nach Neuinstallation von XP gecrasht.)
Off-Topic:
Tipp fürs nächste Mal:
Vermutlich hat die Windows-XP Installation nicht dein „Dualboot gecrasht“, sondern lediglich den Bootmanager von Linux (Grub) überschrieben. Die eigentliche Linuxinstallation ist in solchem Falle noch vorhanden, wird aber beim Booten nicht mehr angezeigt. Das geschieht immer dann, wenn Windows nach Linux installiert wird,  Linux also bereits auf der Platte ist.
Beheben lässt sich das durch manuelle Nachinstallation von Grub2.

Um das zu vermeiden sollte - wenn möglich - immer zuerst Windows installiert werden.
« Letzte Änderung: 18.06.2020, 23:25:52 von Parmenides »

Hi,
XP ist Tot und sollte in meinen Augen weder genutzt noch supported werden!
Aber, eventuell hilft dir die Anmerkung weiter.

In deinem angehängten Bild ist der rote Pfeil bei Audio! Da wirst Du auch nie einen Eintrag zur Maus finden. > Außer sie hat Lautsprecher.  :D
Zwölf Positionen weiter unten wäre die Maus.

Dann wäre es bestimmt gut zu erfahren, um was für eine Maus es explizit geht. > Type > Hersteller > usw.

« Letzte Änderung: 18.06.2020, 22:10:53 von Moridian »

Off-Topic:
„Todwäre ja noch zu verkraften, tatsächlich ist XP so richtig mausetot, also dem Tod nicht von der Schippe gesprungen.  ;)
Zitat
Zum Gebrauch alter Software wird jedoch noch XP 32 benötigt.
Das wurde nicht weiter hinterfragt. Aber ich bin wie selbstverständlich davon ausgegangen, dass diese vermeintlich unersetzbare XP 32 Software ausschließlich offline genutzt wird, XP also nicht mehr das Licht des Netzes erblickt.

Kurzes Update:
Ich war zu voreilig mit dem Schließen des Themas. Die Maus hängt wieder: gelbes Ausrufezeichen beim HID-Eintrag im Gerätemanager.

An Moridian:
Das Bild diente nur zur Anschauung. Es stellt nicht mein System dar und sollte exemplarisch einen gesonderten Mauseintrag im Gerätemanager darlegen, der bei mir nicht vorhanden war. Es war für mich schwierig ohne Maus aus einem Screenshot eine Datei zu erstellen, um sie hochzuladen.

An Parmenides:
XP soll nur für die alte Software genutzt werden, Linux als Hauptsystem. Danke für den Grub2-Hinweis zur möglichen vereinfachten Wiederherstellung des Dual-Boots.

Ich versuche es jetzt mit der Installation der gefundenen Treiber und wenn das nicht hilft, folgt die Abarbeitung der Tipps von coin (USB-Port-Konfiguartion, Polling Rate, Bildschirmauflösung).

Vielen Dank an alle Helfer!

...Polling Rate, Bildschirmauflösung)...

Nicht bildschirmauflösung sondern mausauflösung!
Steht diese zu hoch und nicht im verhältnis zum polling, könnte das auch probleme verursachen.

An coin: Danke für die Korrektur bezüglich der Auflösung.  In der Treiberbeschreibung der optischen Maus steht der Error Code 43. Ich recherchiere das jetzt erstmal, bevor ich zu deinen Ansätzen komme.


...Error Code 43. Ich recherchiere das jetzt erstmal, bevor ich zu deinen Ansätzen komme.

Respekt!
Du recherchierst selber, das ist auch optimal denn dann bleibt es besser haften.

BTW: Das ist so ein universal error code für den es kaum eine eindeutige antwort gibt.
USB oder maus polling und auflösung.
Du könntest auch einmal den usb-cache leeren, vielleicht hilft das.

An coin:

Obwohl ich sicher war, dass es sich um einen Treiberkonflikt handeln musste, bin ich deinen Tipp, die USB-Ports mal zu untersuchen, nachgegangen. Dabei stieß ich nach einigen Fehlversuchen auf eine Vorgehensweise, alle möglichen Einträge im Gerätemanager unter dem Eintrag USB-Controller zu deaktivieren (Einige wenige waren nicht zu deaktivieren.). Der Rechner wurde danach neu gestartet, und die Einträge wieder aktiviert. Die Maus ist seitdem nicht mehr eingefroren. Den Hinweis fand ich hier: https://praxistipps.chip.de/windows-fehler-code-43-so-beheben-sie-das-problem_34379 (Behebung via Gerätemanager).

Vielen Dank an alle Helfer! Ich hoffe, ich muss zu diesem Thema nicht wieder erscheinen.

Update:

Leider zu früh gefreut, obwohl das Deaktivieren- und Wiederaktivieren der USB-Controller-Treiber im Geräte-Manager nebst Neustart das Arbeiten mit XP eine ganze zeitlang ermöglicht hatte. Der Mauszeiger hängt wieder mit selben Eintrag im Geräte-Manager (Eingabegeräte (USB-HID). Ich suche weiter.