Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.07.2020, 18:07:23

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 669266
  • Themen insgesamt: 54211
  • Heute online: 395
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37  (Gelesen 1410 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« am: 10.06.2020, 04:48:23 »
Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37 ist in Linux Mint 19.X angekommen!

Er steht zur Installation zur Verfügung:

Dies ist auch der Erscheinungskernel von Linux Mint 20.

Nutzer, die das PPA Linux Mint Tools (Mainline-Kernel) installiert haben bekommen jetzt beide Kernel unter 5.4 angezeigt.
Das angezeigte Supportende 02/2021 sollte jedoch falsch sein. Richtig sollte 04/2025 sein.
« Letzte Änderung: 11.06.2020, 11:31:51 von tommix »

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #1 am: 10.06.2020, 07:50:53 »
Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37 ist in Linux Mint 19.X angekommen!

Er ist im allgemeinen bei Ubuntu angekommen, wird wie immer durch das Meta-Paket linux-generic referenziert und wir freuen uns darüber. :)

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #2 am: 10.06.2020, 08:19:56 »
… wird wie immer durch das Meta-Paket linux-generic referenziert
Das Meta-Paket linux-generic referenziert m.W. den Kernel 4.15.
Bei LM-19.X gibt es aber das (Ubuntu) Meta-Paket linux-generic-hwe-18.04-edge,
welches aktuell dafür sorgt, daß der neue LTS-Kernel 5.4.0-37-generic angeboten wird. user@TriciaX1:~$ apt depends linux-generic-hwe-18.04-edge
linux-generic-hwe-18.04-edge
  Hängt ab von: linux-image-generic-hwe-18.04-edge (= 5.4.0.37.41~18.04.28)
  Hängt ab von: linux-headers-generic-hwe-18.04-edge (= 5.4.0.37.41~18.04.28)
user@TriciaX1:~$ apt depends linux-image-generic-hwe-18.04-edge
linux-image-generic-hwe-18.04-edge
  Hängt ab von: linux-image-5.4.0-37-generic
  Hängt ab von: linux-modules-extra-5.4.0-37-generic
  Hängt ab von: linux-firmware
  Hängt ab von: intel-microcode
  Hängt ab von: amd64-microcode

Die 5.4er Mainline-Kernel sind schon etliche Versionen weiter (5.4.45… ?).
« Letzte Änderung: 10.06.2020, 08:56:29 von aexe »

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #3 am: 10.06.2020, 10:04:35 »
Das Meta-Paket linux-generic referenziert m.W. den Kernel 4.15.

aber doch nicht mehr in Ubuntu 20.04 Focal Fossa, da ist der neue Distributionskernel 5.4 und Ubuntu ist endlich auch mal wieder dazu übergegangen, den normalen LTS-Kernel auch als Distributionskernel zu pflegen. ;D

achso, wir sind ja hier noch bei dem alten Hut LM 19.3..., dann sorry für meine Ausführungen.

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #4 am: 10.06.2020, 14:29:11 »
@aexe
Danke für den Tipp! Habe schon danach gesucht.
Funzt super.
Nvidia-User müssen die Kernelergänzung zusätzlich installieren.

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #5 am: 10.06.2020, 14:34:48 »
Nvidia-User müssen die Kernelergänzung zusätzlich installieren.
Welches Paket wäre das?

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #6 am: 10.06.2020, 15:39:11 »
Bei mir:   linux-modules-nvidia-390-5.4.0-37-generic

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #7 am: 11.06.2020, 10:59:23 »
Moin,
Nvidia-User müssen die Kernelergänzung zusätzlich installieren.
war mir bisher nicht bewusst und führte bisher mit aktiver nVidia Grafik zu keinerlei Problemen.
Habe aber nun das hier passende Paket: linux-modules-nvidia-440-5.4.0-37-generic installiert, läuft.

Bei LM-19.X gibt es aber das (Ubuntu) Meta-Paket linux-generic-hwe-18.04-edge,
welches aktuell dafür sorgt, daß der neue LTS-Kernel 5.4.0-37-generic angeboten wird.
bei mir sieht es so aus, ohne die in ( ) stehenden Ergänzungen:kuehhe1@HP470:~$ apt depends linux-generic-hwe-18.04-edge
linux-generic-hwe-18.04-edge
  Hängt ab von: linux-image-generic-hwe-18.04-edge
  Hängt ab von: linux-headers-generic-hwe-18.04-edge
kuehhe1@HP470:~$ apt depends linux-image-generic-hwe-18.04-edge
linux-image-generic-hwe-18.04-edge
  Hängt ab von: linux-image-5.4.0-37-generic
  Hängt ab von: linux-modules-extra-5.4.0-37-generic
  Hängt ab von: linux-firmware
  Hängt ab von: intel-microcode
  Hängt ab von: amd64-microcode
  Empfiehlt: thermald
hier wird thermald empfohlen, war bereits installiert:kuehhe1@HP470:~$ dpkg -l thermald | egrep '^ii '
ii  thermald       1.7.0-5ubuntu5 amd64        Thermal monitoring and controlling daemon

kuehhe1@HP470:~$ inxi -Fz
System:    Kernel: 5.4.0-37-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.4.8 Distro: Linux Mint 19.3 Tricia
Machine:   Type: Laptop System: HP product: HP ProBook 470 G5 v: N/A serial: <filter>
           Mobo: HP model: 837F v: KBC Version 02.3D.00 serial: <filter> UEFI: HP v: Q85 Ver. 01.11.01 date: 04/27/2020
Battery:   ID-1: BAT0 charge: 38.6 Wh condition: 39.5/39.5 Wh (100%)
CPU:       Topology: Quad Core model: Intel Core i5-8250U bits: 64 type: MT MCP L2 cache: 6144 KiB
           Speed: 800 MHz min/max: 400/3400 MHz Core speeds (MHz): 1: 800 2: 800 3: 800 4: 800 5: 800 6: 800 7: 800 8: 800
Graphics:  Device-1: Intel UHD Graphics 620 driver: i915 v: kernel
           Device-2: NVIDIA GM108M [GeForce 930MX] driver: nvidia v: 440.59
           Device-3: Lite-On type: USB driver: uvcvideo
           Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: modesetting,nvidia unloaded: fbdev,nouveau,vesa resolution: 1600x900
           OpenGL: renderer: GeForce 930MX/PCIe/SSE2 v: 4.6.0 NVIDIA 440.59
Audio:     Device-1: Intel Sunrise Point-LP HD Audio driver: snd_hda_intel
           Sound Server: ALSA v: k5.4.0-37-generic
Network:   Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet driver: r8168
           IF: enp2s0 state: down mac: <filter>
           Device-2: Intel Wireless 8265 / 8275 driver: iwlwifi
           IF: wlp3s0 state: up mac: <filter>
Drives:    Local Storage: total: 1.14 TiB used: 230.93 GiB (19.7%)
           ID-1: /dev/nvme0n1 vendor: SK Hynix model: PC401 HFS256GD9TNG-62A0A size: 238.47 GiB
           ID-2: /dev/sda vendor: Samsung model: SSD 860 EVO 1TB size: 931.51 GiB
Partition: ID-1: / size: 19.56 GiB used: 15.07 GiB (77.0%) fs: ext4 dev: /dev/nvme0n1p6
           ID-2: /home size: 68.43 GiB used: 6.18 GiB (9.0%) fs: ext4 dev: /dev/nvme0n1p8
Swap:      ID-1: swap-1 type: partition size: 10.00 GiB used: 0 KiB (0.0%) dev: /dev/nvme0n1p7
Sensors:   System Temperatures: cpu: 35.0 C mobo: N/A gpu: nvidia temp: 32 C
           Fan Speeds (RPM): N/A
Info:      Processes: 333 Uptime: 2m Memory: 7.45 GiB used: 1.98 GiB (26.5%) Shell: bash inxi: 3.1.00
moderate System Temperaturen mit der nVidia Grafik .
« Letzte Änderung: 11.06.2020, 11:23:23 von kuehhe1 »

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #8 am: 11.06.2020, 11:40:25 »
Off-Topic:
"Empfiehlt: thermald" hab ich absichtlich weggelassen.
Ist ja keine Abhängigkeit, sondern nur eine Empfehlung.
Also im Zusammenhang mit
… wird wie immer durch das Meta-Paket linux-generic referenziert und wir freuen uns darüber.
nur von untergeordneter Bedeutung, denke ich.   ;)
« Letzte Änderung: 11.06.2020, 11:52:18 von aexe »

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #9 am: 11.06.2020, 21:59:25 »
thermald würde aber immer mitinstalliert werden, da Recommends ja per Default aktiviert sind.
Gut, juckt niemand. Ist sowieso auf jedem Ubuntu drauf, da ja jedes Ubuntu auch einen Kernel hat. ;)

Bei mir hat irgendeine Gnome-Anwendung mal automatisch den DLNA-Server rygel mitinstalliert, und rygel dann noch tracker und wer weiß was alles.

Deshalb sind die Ubuntu ISOs auch immer so fett.

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #10 am: 12.06.2020, 14:44:08 »
Hi :)
wiedermal ein gutes beispiel für... neues ist besser (nicht) ;)
Vbox aus dem standard repo läuft (noch) nicht mit dem kernel.

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #11 am: 12.06.2020, 15:15:13 »
Wenn es keinen triftigen Grund gibt den Kernel anheben zu müssen, würde ich bei LM19.3 beim 4.15er bleiben.
Da kann ich später auch gleich auf LM 20.0 gehen.  ;)

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #12 am: 12.06.2020, 20:11:29 »
Die 19.3 kam allerdings mit dem HWE-Stack und nicht mehr mit dem Distributionskernel. War es nicht 5.0, der bereits zwei Wochen später durch 5.3 abgelöst wurde?

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #13 am: 12.06.2020, 20:16:24 »
Ja, es war der 5.0er
Aber das ist ja nichts neues.
Bei LM 18.3 war es der 4.10er dann kam 4.11er, der 4.13er bis dann endlich der 4.15er kam.

Re: Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37
« Antwort #14 am: 12.06.2020, 20:47:26 »
Der neue LTS-Kernel 5.4.0-37 ist in Linux Mint 19.X angekommen!
Das angezeigte Supportende 02/2021 sollte jedoch falsch sein. Richtig sollte 04/2025 sein.
In der Aktualisierungsverwaltung von LM 20 wird das korrekte Supportende von Kernel 5.4.0-37 angezeigt, also April 2025 .