Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.07.2020, 14:07:40

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24262
  • Letzte: jamie
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670824
  • Themen insgesamt: 54361
  • Heute online: 424
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Kernel.log, sys.log und Kernel.log.1/ Kernel 5.3.0-53  (Gelesen 803 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Kernel.log, sys.log und Kernel.log.1/ Kernel 5.3.0-53
« Antwort #15 am: 29.06.2020, 08:56:42 »
Wie funktioniert das genau?
So, wie ich geschrieben habe. Wenn du die Einstellungen ändern möchtest, musst du an der Konfiguration schrauben. M.E. ist das unsinnig.

Du schreibst "Das Problem ist nur, daß abends noch alles in ORdnung ist und morgens die Logs so groß sind". Läuft der Rechner durch? Schaltest du ihn abends aus und morgens wieder an?

Was ergeben folgende Befehle abends und was ergeben die Befehle morgens?
ls -al /var/log/kern.log*ls -al /var/log/syslog*dmesg -Tx -l crit,err,warntail -n 40 /var/log/syslog

ICh fahre den Laptop nur runter, wenn es sein muss, ansosnten lase ich ihn laufen.
Dann lasse ioch es mit dem rumschrauben. ICh dachte nur, man könnte die Größe der Dateien begrenzen.

Re: Kernel.log, sys.log und Kernel.log.1/ Kernel 5.3.0-53
« Antwort #16 am: 29.06.2020, 22:57:32 »
Den Speicherplatz-Verbrauch durch die Log-Files etwas reduzieren: # uncomment this if you want your log files compressed
#compress
Also das "#" vor compress entfernen
Datei: /etc/logrotate.conf

Trotzdem wäre es sinnvoll, nach der Ursache für die vermehrten Logs zu suchen. Denn wenn weniger geschrieben werden, gibt es auch kein Speicherplatzproblem.
Dazu am besten die Befehle, die pinky oben geschrieben hat, anwenden.
Zitieren nützt nichts.
« Letzte Änderung: 30.06.2020, 00:06:42 von aexe »

Re: Kernel.log, sys.log und Kernel.log.1/ Kernel 5.3.0-53
« Antwort #17 am: 29.06.2020, 23:01:35 »
Hatte gerade einen gleichartigen Fall mit einer WLAN-Karte.
Kernel-Treiber passten nicht, System hat permanent versucht zu reparieren und eben auch im Sekundentakt permanent Fehlermeldungen in die log-Files geklatscht.
Deswegen die sich wiederholende Meldung suchen und hier posten.
Dann wird erkennbar, worans liegt und kann gezielt repariert werden.
Man kann auch, solange es so ist, den LT nachts ausschalten!   ;D

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • *****
Re: Kernel.log, sys.log und Kernel.log.1/ Kernel 5.3.0-53
« Antwort #18 am: 29.06.2020, 23:53:39 »
... dachte nur, man könnte die Größe der Dateien begrenzen.
Kann man indirekt:
... solange es so ist, den LT nachts ausschalten!   ;D
Zusätzlich in logrotate.conf
"#" vor compress entfernen
und oberen Eintrag weekly durch daily ersetzen.
Konfiguriert ist /etc/logrotate.conf
...
/var/log/syslog wird hier daily rotiert.