Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
11.07.2020, 21:57:49

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24252
  • Letzte: Mavel
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670230
  • Themen insgesamt: 54297
  • Heute online: 435
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Mint Kernel verstehen  (Gelesen 767 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mint Kernel verstehen
« am: 25.05.2020, 20:03:36 »
Hallo zusammen,

ich eröffne diesen Thread, um die oft diskutierte Kernelupdate-Politik von Linux Mint zu verstehen. Bei mir läuft Linux Mint 19.3 Cinnamon.

Soweit ich es verstanden habe, basiert der Mint Kernel zunächst auf dem offiziellen Ubuntu Kernel (ab Ubuntu 18.04 also Kernel 4.15). Mint nutzt dafür das Paket "linux-kernel-generic" und Ubuntu das Paket "linux-generic".
Seit Linux Mint 19.3 wurde die Abhängigkeit dieses Pakets auf die Kernel Linie 5.0 angehoben, die mittlerweile nicht mehr unterstützt wird.

Folgende Situation bei mir: Ich hatte bei der Neuinstallation von Mint 19.3 das Metapaket direkt durch die Ubuntu-Version (linux-generic) ersetzt, um im Terminal weiterhin Updates für 4.15 zu bekommen.

1) Was passiert mit dem Mint Kernel Paket, sobald eine Kernel-Linie (z.B. 5.0) nicht mehr unterstützt wird? Wird es automatisch auf eine aktuelle Linie angehoben?
2) Demnach müsste Mint momentan automatisch den 5.3er Kernel nutzen, insofern nicht eigenhändig andere Kernelpakete installiert wurden? Verwirrend ist, dass laut Synaptic "linux-kernel-generic" bei mir immer noch auf Kernel 5.0.0-32 verweist.
3) Die 5.3er Linie wird noch bis August 2020 unterstützt, vorher erscheint aber Mint 20 mit LTS Kernel 5.4. Wird  ab dem Release von Mint 20 das Paket "linux-kernel-generic" auch in Mint 19.3 automatisch auf den 5.4er Kernel angehoben?

Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #1 am: 25.05.2020, 20:14:35 »
Hallo,

1) Ja, ist schon EOL
2) Ja
3) Ja

War doch bei LM 17.3 und LM 18.3 das gleiche!
Wo kommt sonst bei LM 18.3 der 4.15er her?
« Letzte Änderung: 25.05.2020, 20:17:58 von tommix »

Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #2 am: 25.05.2020, 20:42:05 »
3) Die 5.3er Linie wird noch bis August 2020 unterstützt, vorher erscheint aber Mint 20 mit LTS Kernel 5.4. Wird  ab dem Release von Mint 20 das Paket "linux-kernel-generic" auch in Mint 19.3 automatisch auf den 5.4er Kernel angehoben?
Kurs nach dem Ubuntu 20.04.1 Release wird mit dem Ubuntu 18.04.5 Release wird der LTS Kernel 5.4 angeboten. (somit auch in LM 19.x)
Wenn du den 5.3, und nicht den LTS-Kernel 4.15, verwendest wird dieser auf 5.4 angehoben und bleibt bis zum Supportende von LM 19.x (wenn du nicht eingreift)
 August 6th PointRelease Ubuntu Ubuntu 18.04.5
https://wiki.ubuntu.com/BionicBeaver/ReleaseSchedule
« Letzte Änderung: 25.05.2020, 20:59:35 von peter_deister »

Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #3 am: 25.05.2020, 20:43:53 »
Mint nutzt dafür das Paket "linux-kernel-generic" und Ubuntu das Paket "linux-generic".
Sicher?

Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #4 am: 25.05.2020, 20:47:07 »
Sicher?
Nein Linux Mint nutzt seit  19.x "linux-generic" wie Ubuntu. Macht keine Eigenwege mehr.
« Letzte Änderung: 25.05.2020, 20:57:56 von peter_deister »

Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #5 am: 25.05.2020, 21:10:31 »
Mint nutzt dafür das Paket "linux-kernel-generic" und Ubuntu das Paket "linux-generic".
Sicher?
Eigentlich schon. Bei mir verweist "linux-kernel-generic" wie gesagt auf den 5.0-er Kernel. Das Paket "linux-generic" (von mir selbst installiert) beinhaltet den 4.15er Kernel und war soweit ich mich erinnere nach der Installation nicht automatisch dabei.

Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #6 am: 25.05.2020, 21:33:21 »
4.15er Kernel und war soweit ich mich erinnere nach der Installation nicht automatisch dabei.
4.15er Kernel kam mit LM 19.0/1 ob Das Paket "linux-generic" mit dabei war kann ich nicht sagen.
Bei mir verweist "linux-kernel-generic" wie gesagt auf den 5.0-er Kernel.
Bei mir auch (ist nicht installiert). Verweist aber auf einen nicht mehr unterstützten Kernel.

Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #7 am: 25.05.2020, 22:18:17 »
Linux Mint 19, Linux Mint 19.1 und Linux Mint 19.2 wurden mit Kernel 4.15 veröffentlicht.
Linux Mint 19.3 wurde mit Kernel 5.0 veröffentlicht, wobei der 5.0er Kernel bereits EOL ist.
Nach der Installation von Linux Mint 19.3 erfolgt automatisch ein Wechsel der Kernellinie auf Kernel 5.3.

Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #8 am: 25.05.2020, 23:27:47 »
linux-generic ist für den 4.15 installiert,  linux-generic-hwe-18.04 für die 5er- Kernel.

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • *****
Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #9 am: 26.05.2020, 01:22:25 »
... Wird  ab dem Release von Mint 20 das Paket "linux-kernel-generic" auch in Mint 19.3 automatisch auf den 5.4er Kernel angehoben?
Gute Frage, aber wenn Dein Kernel automatisch angehoben werden soll, dann ist linux-generic-hwe-18.04 die sichere Variante:
sudo apt-get purge linux-kernel-generic && sudo apt-get install linux-generic-hwe-18.04
Nach 6 Monaten wechseln HWE-Kernel automatisch auf die nächste HWE-Version.
« Letzte Änderung: 26.05.2020, 01:30:59 von thebookkeeper »

Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #10 am: 26.05.2020, 01:31:48 »
Ist in 19.3 installiert. Einfach über die Aktualsierungsverwaltung aktualisieren oder in die Kernelverwaltung sehen.

Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #11 am: 26.05.2020, 01:44:46 »
Obwohl es ja mehr oder weniger schon geschrieben wurde, nochmal zur Klarstellung:
Mint-Kernel gibt es nicht.
LinuxMint verwendet Ubuntu-Distributionskernel (generic)
und LMDE Debian-Kernel.

edit
LinuxMint hat lediglich in der Aktualisierungsverwaltung mit "Linux-Kernel" ein eigenes Werkzeug zur Kernelverwaltung.
« Letzte Änderung: 26.05.2020, 10:22:03 von aexe »

Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #12 am: 26.05.2020, 08:20:17 »
Guten Morgen,
und danke für eure Erklärungen.

Dass Mint 19 - 19.2 mit Kernel 4.15 und Mint 19.3 mit Kernel 5.0 ausgeliefert wurde, ist klar. Auch dass der 5.0er EOL ist und jetzt automatisch der 5.3er genutzt wird.

Mir ist nur noch nicht der Unterschied zwischen den Paketen „linux-kernel-generic" und “linux-generic" klar, außer dass das eine auf den 4.15er und das andere auf den 5.0er Kernel bzw. neuer verweist.
Ich dachte bisher, dass „linux-kernel-generic" von Mint stammt und automatisch den Kernel anhebt (ab Mint 20 für längere Zeit auf 5.4) und, dass “linux-generic" von Ubuntu kommt und immer den 4.15er Kernel installiert (solange Ubuntu 18.04 die Basis ist).

Mit dem Paket „linux-generic-hwe-18.04" warte ich noch, um zu sehen, ob automatisch der 5.4er Kernel kommt. Hat ja keine Eile, der 4.15er läuft wie am Schnürchen.

Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #13 am: 26.05.2020, 16:55:40 »
Mit dem Paket „linux-generic-hwe-18.04" warte ich noch, um zu sehen, ob automatisch der 5.4er Kernel kommt. Hat ja keine Eile, der 4.15er läuft wie am Schnürchen.
Der 4.15 wird nicht automatisch auf 5.4  angehoben, du kannst ruhig bis Supportende 2023 dabei bleiben. Ubuntu pflegt diesen Kernel bis dahin auf Sicherheit. Auch neue Hardware/Treiber werden aus dem aktuellen Kernel rückportiert.
Sobald der 5.4 hier angeboten wird kannst du auf diesen Zweig wechseln.

Re: Mint Kernel verstehen
« Antwort #14 am: 26.05.2020, 17:30:09 »
Dass der 4.15er Kernel bis 2023 gepflegt wird und nicht automatisch auf 5.4 wechselt, ist mir klar.

Sobald der 5.4 hier angeboten wird kannst du auf diesen Zweig wechseln.
Nur mit welchem Paket? Erfolgt das automatisch mit "linux-kernel-generic"? Ich aktualisiere meistens im Terminal und nicht über die Aktualisierungsverwaltung.