Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.05.2020, 11:43:33

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 662454
  • Themen insgesamt: 53576
  • Heute online: 485
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Drucker  (Gelesen 1228 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Re: Drucker
« Antwort #45 am: 21.05.2020, 13:13:52 »
 :D Juhu, es scheint geklappt zu haben!

Ich habe folgendes gemacht:
USB-Verbindung vom 2. Rechner gekappt
WLAN des Druckers deaktiviert (mit LAN erschien es mir sicherer)
libpango1.0-0 installiert
Druckertreiber im Ordner cnijfilter-mg6300series-3.80-1-deb nochmal installiert
dann kam die Abfrage ob, USB oder LAN-Drucker eingerichtet werde soll (Ich habe dann LAN-Drucker ausgewählt, dieser wurde dann mit MAC-Adresse angezeigt)
nach dem Neustart wurde der Drucker in der Systemsteuerung angezeigt, Ausdruck hat geklappt!

DANKE nochmal für Eure (speziell Miichelle!) Geduld und Hilfe !!!

Melde mich nochmal, wenn der thread geschlossen wird.

Re: Drucker
« Antwort #46 am: 21.05.2020, 14:13:47 »
Freut mich für dich.  :D

Zitat
WLAN des Druckers deaktiviert (mit LAN erschien es mir sicherer)
Wlan macht das Gerät natürlich etwas flexibler in Bezug auf mehrere Rechner. An Sicherheit wird es in deinem privatem Netzwerk (auch im Wlan) sicherlich nicht scheitern.

Re: Drucker
« Antwort #47 am: 21.05.2020, 14:22:07 »
Zunächst mal 3 Fragen:

1. Muss ich beim Upgrade auf Linux Mint 19.3 komplett neu installieren?
2. Sind dann alle Änderungen (z.B. die Druckerinstallation) weg und ich muss nochmal von vorne anfangen?
3. Wie schließe ich diesen thread?

Ich stelle mir derzeit die Frage: Warum Linux?
- Es ist stabil, schnell, unkompliziert und (hoffentlich!) virenfrei
- Man kommt mit den Standardanwendungen gut aus. Mehr braucht man (bzw. ich) nicht.
- Ich war damit weitgehend glücklich, aber ich konnte nicht drucken, daher musste ich mich hart durchkämpfen, um den Drucker zu installieren

Ich bin mit dem (parallel zu Linux installiertem Windows 10) sehr unglücklich, weil
- Es ist ätzend langsam
- Laufend werden ungefragt Updates installiert (bzw. die Festplatte ausspioniert)
- Virengefahr, Virenscanner verlangsamt das System noch zusätzlich
- Der Kampf mit der Hotline von Microsoft kostet viel Zeit und noch mehr Nerven wie die Installation eines Druckertreibers unter Linux. (Beispiel: Obwohl ich eine regulär gekaufte Version des Office-Pakets besitze, lief es nicht, weil der Product Key angeblich nicht mehr stimmte nach dem Update von WIN7 auf WIN10. Lange Zeit in der Hotline verbracht, nach langem Suchen jemand an die Strippe bekommen, der per Remote Control aus Indien (!) auf meinem Rechner herumfuhrwerkte (gespenstisch anzuschauen!) und allerlei Skripte ausführte mit dem Erfolg, dass garnichts mehr lief, daher: Komplette Neuinstallation...). Danach hatte ich die Schnauze voll von Windows.

Übrigens: Die Installation meines Druckers unter Windows war auch sehr hakelig und nervig.

Zur Installation des Druckertreibers unter Linux habe ich rückblickend  folgende Fragen bzw. Anmerkungen:
- Wenn ich auf der Herstellerseite einen Druckertreiber für Linux suche, bekomme ich eine Datei angeboten namens cnijfilter-source.3.80-1-tar.gz. Diese muss ich zuerst kompilieren. Woher soll ich wissen, was das ist und wie das geht?
- Dank Eurer Hilfe bekam ich die Info, dass ich die Ordner namens cnijfilter-mg6300series-3.80-1-deb, nicht aber cnijfilter-mg6300series-3.80-1-rpm bzw. scangearmp-mg6300series-2.00-1-deb statt scangearmp-mg6300series-2.00-1-rpm. Woher soll ich das wissen? (Jaaa, ich weiß, Michelle, wer lesen kann, ist im Vorteil... ;D
- Die Befehle ./install sh bzw install sh ./install sh bzw. sudo install sh ./install sh haben manchmal im Terminal funktioniert und manchmal nicht, obwohl ich im richtigen Verzeichnis war.  Wieso? keine Ahnung...

VORWARNUNG: Ich werde bald mal versuchen, meinen 2. Rechner gemäß der Anleitung mit dem richtigen Druckertreiber zu versehen (als Netzwerkdrucker und nicht USB). Macht Euch schon mal auf das Schlimmste gefasst...

DANKE nochmal und ein schönes Wochenende!


Re: Drucker
« Antwort #48 am: 21.05.2020, 15:25:44 »
Zu 1.
Nein, das Upgrade von LM 19.2 zu 19.3 kannst du bequem über die Aktualisierungsverwaltung durchführen. Dafür ist eine Neuinstallation nicht notwendig.

Zu 2.
Hat sich (vorerst) mit 1. erledigt.

Zu 3.
Wie du einen Thread schließt, kannst du in der Hilfe nachlesen.
Diese kleine, aber sehr nützliche Lektüre würde ich dir generell empfehlen.

Zitat
Wie setze ich ein Thema auf "gelöst"?
Man ruft seinen ersten / Eröffnungs-Post Beitrag auf und wählt dort "Beitrag ändern" aus.
Dann ändert man das Präfix (Punkt 1) von [No Präfix] auf [gelöst ] oder auf [erledigt  ]

Der erscheint in der Forenübersicht, wenn Symbol (Punkt 4) auf gelöst gesetzt wird.

Re: Drucker
« Antwort #49 am: 21.05.2020, 19:38:03 »
*lacht
Du bist mir schon ein Schlumpi! *grins

Hast Du jetzt wenigstens auch den Scannerteil richtig und komplett mit ppa installiert?
Mein Tip (und nicht nur meiner, wie ich sehe und ahne....) - verbinde das Gerät per WLAN mit Deinem Router (siehe dazu im Druckerhandbuch oder frag uns einfach *grins) ... vergebe dann im Router für das neue Netzwerkgerät (zu finden also unter Netzwerk) eine feste IP-Adresse, damit die sich nicht laufend ändert und die Computer das Drucker / Scanner-gerät nicht finden ..... dann die Druckerinstallation nochmal per WLAN-Anbindung machen.
Und schon kannst Du von jedem Computer aus flexibel drucken ... ohne Rumhampelei.
:-)

Hab´ keine Scheu, einfach zu fragen, wenn was unklar ist - nur bitte (!) - mach´langsam, konzentriert und gib uns auch alle Infos durch. Nur DU sitzt vor Deinem Gerät.
 :-*

Zur Sache mit den unterschiedlichen Dateien etc. ....
Das ist dann Linux-Wissen, was Du Dir einfach Stück für Stück aneignen mußt. Dann weiß man, dass Mint auf Ubuntu basiert, was wiederrum auf Debian fußt - demzufolge man Ubuntu-Pakete braucht. Debian / Ubuntu hat als *.deb als Paketformat, Suse-Linux und Fedora nutzen RPM als Paketformat ... das weiß man dann so langsam. Frag solange einfach ... wie helfen gern.... behaupte ich jetzt mal für die Allgemeinheit hier.

zu den Terminalbefehlen ...
Ja -das gilt analog und unterscheidet sich je nach Anwendung bzw. Befehl. Gleich noch ein Rat - versuche bitte immer zuerst ohne "sudo" .... manchmal kann man sich damit massiv die Rechte verbiegen und dann wird es "lustig" .....
;-)
« Letzte Änderung: 21.05.2020, 19:42:55 von Michelle_Br »

Re: Drucker
« Antwort #50 am: 21.05.2020, 20:10:41 »
Zitat
Hast Du jetzt wenigstens auch den Scannerteil richtig und komplett mit ppa installiert?

Nö, habe ich nicht, weil der Scanner für mich erst mal nicht wichtig ist. Ich habe auch noch einen Flachbettscanner, der funktioniert. Wenn ich mal zuviel Zeit habe, installiere ich noch den Scannerteil beim MG6350. Aber jetzt kann ich über LAN drucken und damit bin ich schon SEHR zufrieden. Jetzt setze ich mich noch an meinen 2. Rechner und versuche, dem dasselbe beizubiegen... Falls ich nicht weiterkomme, drohe ich hiermit weitere Fragen an... in einem neuen Thread...  ;D In diesem Sinne nochmal ganz herzlichen Dank!

Re: Drucker
« Antwort #51 am: 21.05.2020, 20:36:13 »
*schmunzelt
Dabei wäre es ein Leichtes, den Scannertreiber und das ppa schnell einzubinden ... dauert keine 2min.
;-)

...inkl. Neustart.....

Re: Drucker
« Antwort #52 am: 21.05.2020, 21:00:09 »
okay, das mag ja sein, aber mir ist es momentan viel wichtiger, den 2. Rechner davon zu überzeugen, dass er einen Drucker hat. Deshalb habe ich zu diesem Thema soeben einen neuen thread aufgemacht.

Re: Drucker
« Antwort #53 am: 22.05.2020, 00:17:28 »
... darum ging es ja - es gleich RICHTIG zu machen .....

Re: Drucker
« Antwort #54 am: 23.05.2020, 08:17:25 »
Ich habe jetzt auch den Scanner eingebunden (wie beschrieben) - Es funzt! ;D