Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.05.2020, 12:40:34

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 662462
  • Themen insgesamt: 53576
  • Heute online: 485
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Sicherung mit Lucky Backup  (Gelesen 729 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Sicherung mit Lucky Backup
« am: 12.05.2020, 10:51:20 »
Wer benutzt es, wer hat Erfahrung damit gemacht? Wo ist der Unterschied beim Einstellen eines Sicherungsauftrages?
Bei Typ der Sicherung gibt es die Auswahl:
1. sichere Quelle innerhalb des Zieles
Was heißt das?
Wird hier vielleicht zu den bereits gesicherten Daten die die auf dem PC dazugekommen sind zusätzlich abgespeichert
und die die auf dem PC nicht mehr vorhanden sind bleiben in der Sicherung erhalten und werden nicht gelöscht so wie
unter Punkt 2.

2.   Synchronisiere Quelle und Ziel
Ich denke das ist klar. Hier wird 1:1 gesichert.
Sollte in der Sicherung Dateien sein, die auf dem PC bereits gelöscht sind, müssten die in der Sicherung wo sie evtl. noch
vorhanden sind ebenfalls gelöscht werden.
Ist das so?

Aber unter „bearbeiten“ „erweitert“ (einstellen der Optionen für die Sicherung) gibt es den widersprüchlichen Punkt bei
Kommando Optionen  „Löscht Dateien im Ziel“
Löscht er bei der 1:1 Sicherung dann erst Daten wen hier ein Hacken ist?

Dann gibt es noch den Punkt „neuere Zieldateien überspringen“. Ich interpretiere das so: Wenn ich auf der externen
Festplatte in der Sicherung z. B. über einen anderen PC Änderungen an einer Datei vornehme, so wird beim Sichern
diese Datei, weil sie neueren Datums ist nicht überschrieben. Ist das so?
« Letzte Änderung: 23.05.2020, 19:13:19 von JohKoh »

Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #1 am: 12.05.2020, 12:59:43 »
Ich nutze LuckyBackup seit ca. 5 Jahren - und es verrichtet seine Aufgabe absolut zuverlässig.
Meine Einstellungen - siehe Bilder
LuckyBackup mit diesen Einstellungen würde ich als "Einweg -sicherung/ -synchronisierung" bezeichnen.
Änderungen in der Quelle werden im Ziel übernommen - d.h.
- in der Quelle erneuerte Dateien / neu erstellte Dateien werden im Ziel erneuert / neu angelegt
- in der Quelle gelöschte Dateien werden im Ziel gelöscht
Das ist meine Methode der Datensicherung.

Beim Typ: Synchronisiere Quelle und Ziel
- vermute ich eine "Zweiweg -sicherung/ -synchronisierung" d.h.
- 1. wie oben
- 2. werden manuell im Ziel Änderungen vorgenommen werden diese in der Quelle umgesetzt.
Wie geschrieben ich "vermute" - ich habe es nicht getestet - testen darfst du selbst  ;)

Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #2 am: 12.05.2020, 13:17:28 »
Danke für die schnelle Antwort
Wenn du schreibst "Zweiweg -sicherung/ -synchronisierung" verstehe ich das so, das er auch Änderungen
in der Quelle vornimmt.
Ich dachte er synchronisiert nur das Ziel (externe Festplatte) mit bzw auf die Quelle (PC) und nicht rückwärts
auf den PC.
Das muß ich mal testen.
Genau wie deine Einstellungen.
Ich sehe du machst auch Hacken bei Ausnahmen. Was sind steckt hinter den Punkten "lost+found" und "gvfs"
Ich werde gleich mal testen und Bescheid geben

Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #3 am: 12.05.2020, 13:35:30 »
Was sind steckt hinter den Punkten "lost+found" und "gvfs"

Braucht nicht gesichert zu werden. lost+found ist ein Ordner der bereits beim Partitionieren angelegt wird und nichts mit dem eigentlichen OS zu tun hat. 'gvfs' ist ein virtuelles Dateisystem für den laufenden Betrieb unter Gnome-basierten DEs.

Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #4 am: 12.05.2020, 13:57:26 »
Dank für die Erklärung
Übrigens. Habe gerade das mit "Synchronisiere Quelle und Ziel" wie folgt getestet:
Datei im Ziel (extern) kopiert und etwas verändert. Dann von PC zu extern synchronisiert und tatsächlich
er schreibt diese Datei zurück auf meine Quelle.
Dann wäre das klar. Jetzt werde ich weitere Tests mit „sichere Quelle innerhalb des Zieles“ machen.
Das hatte ich vorher schon in Betrieb. Aber da habe ich Unstimmigkeiten in meiner Sicherung entdeckt.
z. B. habe ich da unter Videos Filme, die wenn ich sie angeschaut habe lösche und neue reinkopiere.
Ab und zu wird dann mal gesichert. Aber in meiner Sicherung wurden die Filme immer mehr und die auf dem PC
gelöschten wurden beim sichern nicht entfernt. Obwohl ich „löscht Dateien im Ziel“ angeklickt habe.
Woran kann da liegen?
Ich war der Meinung das ist wie eine 1:1 Spiegelung auf meine externe Festplatte mit der Löschung aller Daten,
die nicht mehr auf dem PC vorhanden sind.
Ich werde hier nochmal testen.
« Letzte Änderung: 13.05.2020, 08:45:24 von JohKoh »

Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #5 am: 12.05.2020, 15:30:45 »
zur korrekten Funktion vom Punkt
Zitat
Obwohl ich „löscht Dateien im Ziel“ angeklickt habe.
gehört der Punkt "In Verzeichnisse absteigen" - wenn ich mich recht erinnere.
« Letzte Änderung: 12.05.2020, 15:42:24 von billyfox05 »

Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #6 am: 12.05.2020, 16:53:29 »
Es ist ein seperater Punkt.
In Verzeichnisse absteigend war auch mit Hacken versehen.

Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #7 am: 13.05.2020, 08:42:19 »
Nochmal ein Versuch mit „sichere Quelle innerhalb des Zieles“ nach der Methode von billyfox05.
Ich habe dazu eine Textdatei in verschiedene Ordner platziert und auf extern gesichert.
Dann habe ich sie auf dem PC in den Ordner gelöscht und mit den Sicherungsoptionen:
Hacken bei „ Löscht Dateien im Ziel und In Verzeichnisse absteigen“ wieder gesichert.
Ergebnis: Die Dateien waren noch in allen Ordnern auf der externen Festplatte vorhanden.
Sie wurden nicht gelöscht.

billyfox05 hast du schon mal getestet, ob das bei dir auch wirklich so passiert?
Wie gesagt, ich habe das zufällig bei meinen Ordner mit Filmen entdeckt, die benötigen viel Speicherplatz.
Die werden nach dem schauen gelöschte. Über die Zeit wird ab und zu mit Lucky B. gesichert.
Auf der externen wurde aber der Ordner mit den Filmen immer größer.
Am schwindenden freien Speicher ist es mir dann irgendwann aufgefallen.

Liegt das am Programm, ist das fehlerhaft?
Oder ist das Programm an meinen PC fehlerhaft installiert, kann das sein?

Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #8 am: 13.05.2020, 10:11:09 »
Sorry, aber das kann ich nicht nachvollziehen - hier funktioniert es.
- wie geschrieben seit ca. 5 Jahren
- und auch bei einem aktuellen Test

Zitat
Ordner platziert und auf extern gesichert.
Wie gesichert ?
« Letzte Änderung: 13.05.2020, 10:21:24 von billyfox05 »

Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #9 am: 13.05.2020, 10:59:00 »
So gesichert:
Einfache Testdatei erstellt. In mehrere Ordner reinkopiert. Mit Lucky B. und folgenden Optionen auf eine externe Festplatte gesichert:
- sichere Quelle innerhalb des Zieles
- Löscht Dateien im Ziel
- In Verzeichnisse absteigen
Aber das ist ja für die erste Sicherung egal.

Jetzt sind diese Dateien auch auf der externen Festplatte. Dann habe ich sie auf dem PC in den Ordner gelöscht und mit den
Sicherungsoptionen wie oben nochmal gesichert.
Jetzt müssten die Dateien gelöscht werden, da sie ja in der Quelle nicht mehr vorhanden sind.
Aber, sie wurden nicht gelöscht.


Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #10 am: 13.05.2020, 12:16:21 »
Hmmm, das liest sich alles korrekt - hier funktioniert es - bei dir nicht - da bin ziemlich ratlos ?!
Vllt. meldet sich ja noch ein anderer LuckyBackup Nutzer.

EDIT1:
- Welches Betriebssystem nutzt du eigentlich ?
- Gibt es bei dir "Luckybackup" und "Luckybackup (as superuser)" ?
- und was gibt dieser Terminalbefehl aus
find ~ -user root -ls
EDIT2:
- mit welchen Dateiformaten arbeitest du ?
- poste bitte einmal die Terminalausgabe von
sudo parted --listbei gesteckter externer Platte (dem Ziel)
« Letzte Änderung: 13.05.2020, 15:59:07 von billyfox05 »

Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #11 am: 13.05.2020, 17:57:50 »
Super das du mir hilfst. Danke
Hier die 3 Befehle der Reihe nach:

jfk@jfk-Lenovo-G780:~$ inxi -S
System:
  Host: jfk-Lenovo-G780 Kernel: 5.3.0-51-generic x86_64 bits: 64
  Desktop: Cinnamon 4.4.8 Distro: Linux Mint 19.3 Tricia

jfk@jfk-Lenovo-G780:~$ find ~ -user root -ls
  6686288      4 drwx------   3 root     root         4096 Apr 30 13:07 /home/jfk/.dbus
find: ‘/home/jfk/.dbus’: Keine Berechtigung
  6684847      4 drwx------   2 root     root         4096 Apr 30 12:45 /home/jfk/.cache/dconf
find: ‘/home/jfk/.cache/dconf’: Keine Berechtigung
  6177409   1360 -rw-r--r--   1 root     root      1392460 Apr 13 19:45 /home/jfk/Downloads/dcpj572npdrv-1.0.5-0a.i386.deb
 10747995      4 -rwxr--r--   1 root     root         1170 Apr 13 19:47 /home/jfk/Downloads/uninstaller_DCPJ572N

jfk@jfk-Lenovo-G780:~$ sudo parted --list
[sudo] Passwort für jfk:         
Modell: JMicron Generic (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  1000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/4096B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:
Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ      Dateisystem  Flags
 1      1049kB  1000GB  1000GB  primary  ntfs
Modell: INTEL SSDPEKNW512G8H (nvme)
Festplatte  /dev/nvme0n1:  512GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:
Nummer  Anfang  Ende   Größe  Typ      Dateisystem  Flags
 1      1049kB  512GB  512GB  primary  ext4         boot

Was kannst du daraus sehen?
« Letzte Änderung: 13.05.2020, 18:06:51 von JohKoh »

Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #12 am: 13.05.2020, 18:32:14 »
Oh oh, böse die Rechte verbogen.

sudo chown -R -v $USER:$USER /home/$USER/
Bitte genau so eingeben.

Danach nochmal:

find ~ -user root -ls
Danach sollte keine Ausgabe mehr im Terminal stattfinden.

Dann sind die Rechte wieder in Ordnung.

Zitat
Kein Anwender sollte grafische Programme einfach mit dem Befehl

sudo [Programmname]

starten oder eine Verknüpfung mit dieser Aufruf anlegen. Denn dabei besteht immer das Risiko, dass ein derart gestartetes Programm in seine Konfigurationsdateien im Home-Verzeichnis des Benutzers schreibt und diese dann root-Berechtigungen erhalten. Beim nächsten Aufruf des Programms als normaler Benutzer darf es dann seine Konfiguration nicht mehr lesen und läuft möglicherweise nicht mehr.

Hast du das evtl. mal in der Vergangenheit gemacht?

Bitte mal lesen:

https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=38095.0





« Letzte Änderung: 13.05.2020, 18:41:42 von Traxx »

Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #13 am: 13.05.2020, 19:47:44 »
Zitat
Was kannst du daraus sehen?

Zu "inxi -S"
hatte ich nicht gewünscht - beantwortet aber die Frage nach deinem Betriebssystem.
da es bei meinem LM 19.3 Cinnamon nur "LuckyBackup" gibt - wird es bei dir auch so sein.

Zu "find ~ -user root -ls"
zeigt an was in deinem "home" nicht dir sondern "root" gehört.
Im "home" sollte aber nichts "root" gehören - das solltest du bitte ändern im Terminal mit
sudo chown -Rc $USER: $HOME
Zu "sudo parted --list"
zeigt u. a. an die genutzten Festplatten und deren Größe, die Partitionierung mit Größenangaben und deren Dateisysteme

Wenn ich es jetzt richtig deute - dann
liegt das System und die Daten (also die Quelle) auf der "nvme0n1-512GB" mit dem Dateiformat "ext4"
das Ziel liegt auf der sda-1000GB mit dem Dateiformat "ntfs"

Wenn ich da richtig liege dann muss in LB der Punkt "Ziel ist FAT/NTFS" aktiviert sein (siehe oben das 2.Bild rechts der vorletzte Punkt) - Ist der aktiviert ?

Re: Sicherung mit Lucky Backup
« Antwort #14 am: 13.05.2020, 19:55:18 »
Hallo Traxx ich werde mal die Befehle eingeben
zu 1.
sudo chown -R -v $USER:$USER /home/$USER/
Was macht dieser Code, das gings ja ab im Terminal?
zu 2.
jfk@jfk-Lenovo-G780:~$ find ~ -user root -ls
Da kommt nichts. Das ist wohl positiv.
zu 3.
Habe vieles gemacht, z. B habe ich mit den Kernel rumgespielt.
Siehe unter „https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=61517.0“
War das der Auslöser?
Warum kann so etwas überhaupt passieren?
Ich werde das mit den Sicherungen gleich bzw. bis Morgen probieren und Rückmeldung geben.
Danke für deine Unterstützung


« Letzte Änderung: 13.05.2020, 20:58:47 von JohKoh »