Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.05.2020, 10:57:04

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 662447
  • Themen insgesamt: 53576
  • Heute online: 485
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Welche Version von VirtualBox sollte man aktuell installieren?  (Gelesen 472 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo!

Mittlerweile habe ich mich soweit von Windows gelöst, daß die Win10-Partition nur noch Spieleplattform ist.

Eine Anwendung habe ich allerdings noch, die mit Linux nicht kompatibel ist:
Polar Flow Sync

Diese kann ich zwar über Wine installieren, habe dann aber keinen Zugriff auf USB (da die Laufuhr mit USB verbunden wird).

Daher wollte ich mir nun VirtualBox installieren und darin eine Win10 Installation.
Auf der Oracle-Website wird u.a. folgende Linux-Versionen angeboten:
- Ubuntu 18.04/18.10/19.04
- Ubuntu 19.10

Mint 19.3 hat ja eine Ubuntu 18.04 Basis
Da aber in absehbarer Zeit Mint 20 rauskommt und auf Ubuntu 20.04 basieren.

Frage ist nun, welche VB-Installation ich hier wähle. Ich würde schon gerne den Schritt auf Mint 20 mitmachen, habe aber wenig Lust, alles dann nochmal zu installieren.
Ziel wäre also ein System mit VB + Win10, welches auf längere Sicht aktuell ist.

Wie löse ich das am besten?

Re: Welche Version von VirtualBox sollte man aktuell installieren?
« Antwort #1 am: 08.05.2020, 15:10:53 »
Mint 19.3 hat ja eine Ubuntu 18.04 Basis

Frage selber beantwortet. ;)

Re: Welche Version von VirtualBox sollte man aktuell installieren?
« Antwort #2 am: 08.05.2020, 15:37:13 »
Naja, ich installiere es jetzt mal.

Mir ging es eher darum, was passiert beim Wechsel auf Mint 20 (der ja sehr wahrscheinlich über ein automatisches Upgrade laufen wird. Bei einer kompletten Neuinstallation müsste ich ja VB und Win 10 nochmal installieren.....

Re: Welche Version von VirtualBox sollte man aktuell installieren?
« Antwort #3 am: 08.05.2020, 15:46:39 »
müsste ich ja VB und Win 10 nochmal installieren.....

VB:   Ja!
Win10: wenn du eine Sicherung der VM hast eigentlich nicht.

Habe auch auf einem Rechner LM und VB neu installiert und die VM's vom anderen Rechner geholt.

Re: Welche Version von VirtualBox sollte man aktuell installieren?
« Antwort #4 am: 08.05.2020, 15:49:06 »
Hi :)
du kannst dann die vbox einfach updaten... die installierte maschine berührt das nicht..

am besten du installierst die vbox aus den standard quellen, die läuft wunderbar.. dann geht es immer automatisch über die aktualisierungsverwaltung.

Re: Welche Version von VirtualBox sollte man aktuell installieren?
« Antwort #5 am: 08.05.2020, 18:07:36 »
Bei einer kompletten Neuinstallation müsste ich ja VB und Win 10 nochmal installieren
Du installierst in diesem Fall nur VirtualBox nach, die Einstellungen dazu und die Virtuelle Maschine stellst du einfach aus einer Sicherung wieder her. Du musst dabei nur darauf achten, dass die VM in einen der alten Installation entsprechenden Ordner zurück geschrieben wird oder du passt einen neuen Ort in den Einstellungen an (über den VB Manager oder, schneller, in der Datei "VirtualBox.xml"). 

Re: Welche Version von VirtualBox sollte man aktuell installieren?
« Antwort #6 am: 08.05.2020, 18:08:00 »
Aahhh...Danke!
Das Stichwort war "Export", den hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm.
So wird ein Schuh draus....

Gruß...

Re: Welche Version von VirtualBox sollte man aktuell installieren?
« Antwort #7 am: 08.05.2020, 19:22:28 »
Mir ging es eher darum, was passiert beim Wechsel auf Mint 20 (der ja sehr wahrscheinlich über ein automatisches Upgrade laufen wird. Bei einer kompletten Neuinstallation müsste ich ja VB und Win 10 nochmal installieren.....
Nein, Linux Mint wird nichtautomatisch geupgradet auf einen höheren Zweig. Eine manuelles upgrade per Terminalbefehle wir ein paar Wochen nach dem LM 20 Release möglich sein.
Nein, du kannst Viruelle Installationen mit auf einen anderen Rechner mitnehmen. Alleine mit einer erneuten Aktivierung kann Windows herumzicken.

Re: Welche Version von VirtualBox sollte man aktuell installieren?
« Antwort #8 am: 09.05.2020, 07:33:00 »
Wegen der Windows Aktivierung schau mal hier: https://www.pc-magazin.de/ratgeber/virtualbox-windows-aktivierung-umzug-3195684.html
Habe ich letzte Woche so ausprobiert und es hat funktioniert. Mein Win 10 musste nicht neu aktiviert werden.

Gruß
Whitie

Re: Welche Version von VirtualBox sollte man aktuell installieren?
« Antwort #9 am: 09.05.2020, 14:20:17 »
Hi :)
wenn du per versions-upgrade auf die 20 gehst, die vbox aus dem repo genommen hast, wird auch die automatisch upgedatet...
das einzige was nach update immer notwendig ist, die gast-erweiterungen in den gästen zu aktualisieren.

Re: Welche Version von VirtualBox sollte man aktuell installieren?
« Antwort #10 am: 09.05.2020, 15:59:52 »
Na, das passt doch alles!
Danke für die Infos! Auch für den Link der Win-Lizenzaktivierung....

Ich hab die VBox aus dem Repo.
Das wird dann schon passen.

Ich setze das daher mal auf gelöst....

Gruß....