Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
09.04.2020, 22:58:26

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 652386
  • Themen insgesamt: 52803
  • Heute online: 803
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete  (Gelesen 1014 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #15 am: 26.03.2020, 16:41:47 »
ich habe ein Deinstallieren versucht .... geht nicht. hilft nur Backup einspielen .... leider

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #16 am: 26.03.2020, 16:43:21 »
Hi :)
installieren und entfernen am besten immer in synaptic.

warum deaktivierst du das ppa nicht einfach, gehst per timeshift zurück und wartest ne weile und versuchst das update später nochmal, wenn denn überhaupt notwendig.

LO ist in den mint distibutions quellen... braucht also kein ppa.

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #17 am: 26.03.2020, 16:44:23 »
wie stelle ich die „offizielle“ Quelle ein? Oder ist die sowieso schon irgendwo im System festgelegt?
Das machst du so wie immer, wenn du ein per Aktualisierungsverwaltung bereitgestelltes Programm installierst.
Das ist ja gerade der Vorteil an der Aktualisierungsverwaltung (minus Flatpak), dass du dich um Versionen und Abhängigkeiten nicht kümmern musst.
Sozusagen idiotensicher. :D

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #18 am: 26.03.2020, 16:44:40 »
... Einfach mal machen. (Timeshift ist dein Freund!)

Die Abhängigkeiten werden die bei der Deinstallation angezeigt.
Mein letzter Schnappschuß ist vom 2.3.2020. Mit dem kommt dann aber doch die bisherige PPA-Einstellung wieder?
Kann mir bitte jemand eine Schritt-für-Schritt-Anleitung schreiben?
Bspw.: Erst mit Anwendungsverwaltung alles mit LibreOffice entfernen. Da sind bei mir bei einigen Einträgen Installiert-Häkchen dran (Writer, calc, base, ...)
Dann Timeshift starten und auf Wiederherstellen klicken
Und dann?

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #19 am: 26.03.2020, 16:46:19 »
Hi :)
so begriffsstutzig kann man doch nicht sein...

zurück und anschliessend das ppa ausschalten, damit das fehlerhafte update nicht mehr kommt...

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #20 am: 26.03.2020, 16:50:35 »
Du kannst doch LO über das Hauptmenü deinstallieren, da brauchst du nicht lange in Details rumstochern..
Falls das nicht auf Anhieb klappt, kannst du immer noch per Timeshift auf den 2.3.20 zurückgehen und  dann nocheinmal deinstallieren.

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #21 am: 26.03.2020, 16:56:31 »
Deinstallation hab ich gerade versucht. Dann kommt, ich soll apt --fix-broken installprobieren. Das geht aber wohl auch nicht.

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #22 am: 26.03.2020, 17:22:42 »
Hallo zusammen
Hatte gleiches Problem. PPA deaktiviert. Mit Timeshift die letzte Sicherung zurück geladen. War positiv überrascht wie schnell das geht. Und läuft wie immer.
Gruss Adrian

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #23 am: 26.03.2020, 17:26:11 »
Hi :)
so begriffsstutzig kann man doch nicht sein...
zurück und anschliessend das ppa ausschalten, damit das fehlerhafte update nicht mehr kommt...
Zum Thema begriffsstutzig:
Weiter oben (16:43:21) war deine Reihenfolge (sinnloserweise) genau umgekehrt.

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #24 am: 26.03.2020, 17:28:02 »
Hallo zusammen
Hatte gleiches Problem. PPA deaktiviert. Mit Timeshift die letzte Sicherung zurück geladen.
Nehme an, das PPA ist nach dem Zurücksetzen wieder aktiviert, oder nicht?

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #25 am: 26.03.2020, 18:14:06 »
Ja genau, musste das PPA nochmals löschen.

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #26 am: 26.03.2020, 19:19:13 »
Moin, meine erfolgreiche Lösung bestand darin...

1. in der Aktualisierungsverwaltung unter Bearbeiten - Paketquellen das PPA für Libreoffice deaktivieren, dann Paketquellen aktualisieren
2. Libreoffice zu deinstallieren (jetzt geht es; auch ohne --fix-install)
3. PPA wieder aktivieren
4. Libreoffice neu installieren - Voila

auch kein Timeshift notwenig
« Letzte Änderung: 26.03.2020, 19:54:18 von Slangbein »

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #27 am: 26.03.2020, 20:21:43 »
Ich hab's nach der Anleitung hier lösen können, habe aber zwischendurch auch erst einmal Libreoffice deinstalliert:
https://muench.dev/defekte-pakete-unter-ubuntudebian-auflisten-und-loschen/

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #28 am: 26.03.2020, 21:43:36 »
Ich hab per timeshift einen Schnappschuss wiederhergestellt, dann die PPA ausgeschaltet. Bis jetzt klappt's.

soll ich das Thema jetzt als erledigt kennzeichnen? Immerhin haben sich noch andere drangehängt, die das gleiche Phänomen haben.

Re: Libre-Office update schlägt fehl; 16 defekte Pakete
« Antwort #29 am: 27.03.2020, 10:25:48 »
Moin, meine erfolgreiche Lösung bestand darin...

1. in der Aktualisierungsverwaltung unter Bearbeiten - Paketquellen das PPA für Libreoffice deaktivieren, dann Paketquellen aktualisieren
2. Libreoffice zu deinstallieren (jetzt geht es; auch ohne --fix-install)
3. PPA wieder aktivieren
4. Libreoffice neu installieren - Voila

auch kein Timeshift notwenig

Hat bei mir geklappt. Danke!