Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.09.2020, 13:12:10

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24536
  • Letzte: LiMiUs20
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 683727
  • Themen insgesamt: 55346
  • Heute online: 467
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Kann man im Bios Booteinträge entfernen?  (Gelesen 703 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Kann man im Bios Booteinträge entfernen?
« Antwort #15 am: 24.03.2020, 10:47:28 »
Beachte:
Zitat
/dev/sda2     264192    468991    204800   100M EFI-System

Und Partitionstabelle gpt --->  Windows im UEFI installiert.
Partitionstabelle msdos --->  Windows im BIOS (legacy) - Mode installiert.

Re: Kann man im Bios Booteinträge entfernen?
« Antwort #16 am: 24.03.2020, 10:49:49 »
Off-Topic:
Gut, ich sammle mir nötige Informationen nicht erst mühselig aus anderen Threads des Autors zusammen.... ::)

Re: Kann man im Bios Booteinträge entfernen?
« Antwort #17 am: 24.03.2020, 10:52:42 »
Off-Topic:
Gut, ich sammle mir nötige Informationen nicht erst mühselig aus anderen Threads des Autors zusammen.... ::)
Da hast du Recht.  ;) ;) ;)
Ist aber ein anderes Problem!  ;D ;D
Aber immer das selbe!   8) 8)

Re: Kann man im Bios Booteinträge entfernen?
« Antwort #18 am: 24.03.2020, 10:56:31 »
Off-Topic:
Außerdem ist das alles dort auch nicht viel klarer:
mein System hatte sich selbst repariert...
It's magic!

Re: Kann man im Bios Booteinträge entfernen?
« Antwort #19 am: 24.03.2020, 17:28:12 »
@peterpolki, danke sehr für Dein Link, beantwortet perfekt meine Frage.
...NUR...es ist mir etwas "komplex" und erzeugt ein bisschen "Angst". Ich freue mich gerade, das ich nach ein "paar Tagen Verzweiflung" wieder normal booten kann.
Leider konnte ich den Beitrag nicht Drucken um ihm in Ruhe offline (und im dem Fall, das PC nicht läuft nutzen zu können).
@kuehhe1, auch danke...ich werde nächsten mal versuchen beim fotografieren darauf zu achten, das mehr zu sehen ist, aber es geht im Bios nicht.
@toffifee, noch einmal vielen Dank für Deinem genialem Tipp >df -h<. Natürlich kann man damit leben (zu dem ich...hoffe ich...in der Zukunft ins Bios NICHT muss),
Aber falls ja, dann wird es wieder "stressig" und wenn dort kein Irreführender Eintrag steht, steigen meine Schanzen, das ich zum Erfolg komme gewaltig an.
Denn, meine vorherige Frage mit dem Umzug, hätte nicht stattgefunden, weil sich Grub, bei der neuen Installation  richtig eingetragen hatte, aber ich eine falsche
Bootoption gewählt habe.
Es soll kein Vorwurf sein, aber ich wurde dazu, mit meiner vorherigen Frage im Forum: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=60698.msg805944 <Wie kann man auf andere Partition umziehen?> gleich mit der #1 Antwort ermutigt:
Du mußt im BIOS einstellen, das dein PC zuerst von der Platte booten soll auf der dein neues Linux installiert ist.
Wenn du das nicht änderst, wird immer die Platte gebootet, die als erste markiert ist.

Weil ich auf der EVO Platte installiert habe, habe ich die EVO auf der erste Stelle gestellt...
was natürlich nicht stimmt, man muss dort die Position des Bootsmanager einstellen...und die sieht man wieder mit Deinem Tipp.
@andere Beteiligten, danke für den "regen" Austausch...von dem ich leider nicht viel verstehe... und ich weiß aber nicht, wie es besser formulieren soll.
Ich habe ein paar Bilder, auf denen man sieht...was passiert.
Nun aber zurück zu meinem Problem und ich hoffe zu dem was ihr erwartet:
bohu@Fuji-W:~$ sudo efibootmgr           
BootCurrent: 0001
Timeout: 1 seconds
BootOrder: 0001,001D,0011,0015,0010,0012,0013,0014,0017,0016,0018,001A,001C,0000,0004,000C
Boot0000* Windows Boot Manager
Boot0001* ubuntu
Boot0004* Diagnostic Program
Boot000C* Diagnostic Program
Boot0010* SAMSUNG MZ7TY256HDHP-00000
Boot0011* Generic-Compact Flash 1.00
Boot0012* Generic-SM/xD-Picture 1.00
Boot0013* Generic-SD/MMC 1.00
Boot0014* Generic-M.S./M.S.Pro/HG 1.00
Boot0015* HL-DT-ST DVDRAM GHC0N
Boot0016* IBA CL Slot 00FE v0104
Boot0017* WDC WD30EFRX-68EUZN0
Boot0018* Crucial_CT525MX300SSD1
Boot001A* Generic-M.S./M.S.Pro/HG 1.00
Boot001C* Generic-SD/MMC 1.00
Boot001D* ubuntu

bohu@Fuji-W:~$ sudo efibootmgr --verbose
BootCurrent: 0001
Timeout: 1 seconds
BootOrder: 0001,001D,0011,0015,0010,0012,0013,0014,0017,0016,0018,001A,001C,0000,0004,000C
Boot0000* Windows Boot Manager HD(2,GPT,f63038b1-e701-4f3f-81d2-6d0e4e526648,0x40800,0x32000)/File(\EFI\MICROSOFT\BOOT\BOOTMGFW.EFI)WINDOWS.........x...B.C.D.O.B.J.E.C.T.=.{.9.d.e.a.8.6.2.c.-.5.c.d.d.-.4.e.7.0.-.a.c.c.1.-.f.3.2.b.3.4.4.d.4.7.9.5.}....................
Boot0001* ubuntu HD(2,GPT,f63038b1-e701-4f3f-81d2-6d0e4e526648,0x40800,0x32000)/File(\EFI\UBUNTU\SHIMX64.EFI)
Boot0004* Diagnostic Program FvVol(5c60f367-a505-419a-859e-2a4ff6ca6fe5)/FvFile(085e8cc2-8ec9-4666-bd2a-49d481e95fa7)
Boot000C* Diagnostic Program FvVol(5c60f367-a505-419a-859e-2a4ff6ca6fe5)/FvFile(085e8cc2-8ec9-4666-bd2a-49d481e95fa7)
Boot0010* SAMSUNG MZ7TY256HDHP-00000 BBS(HD,,0x0).....A...........................BO
Boot0011* Generic-Compact Flash 1.00 BBS(HD,,0x0).....A.......................BO
Boot0012* Generic-SM/xD-Picture 1.00 BBS(HD,,0x0).....A............................BO
Boot0013* Generic-SD/MMC 1.00 BBS(HD,,0x0).....A............................BO
Boot0014* Generic-M.S./M.S.Pro/HG 1.00 BBS(HD,,0x0).....A............................BO
Boot0015* HL-DT-ST DVDRAM GHC0N BBS(CDROM,,0x0).....A...........................BO
Boot0016* IBA CL Slot 00FE v0104 BBS(Network,,0x0)..........rN.D+..,.\...........BO
Boot0017* WDC WD30EFRX-68EUZN0 BBS(HD,,0x0).....A...........................BO
Boot0018* Crucial_CT525MX300SSD1 BBS(HD,,0x0).....A...........................BO
Boot001A* Generic-M.S./M.S.Pro/HG 1.00 BBS(HD,,0x0)..BO
Boot001C* Generic-SD/MMC 1.00 BBS(HD,,0x0)..BO
Boot001D* ubuntu HD(2,GPT,38beca8d-64d7-4b92-844c-f231628653f5,0x40800,0x400000)/File(\EFI\UBUNTU\SHIMX64.EFI)..BO
bohu@Fuji-W:~$
Ich hoffe das ihr damit etwas anfangen könnt.
Bem:
Was Boot0004 und Boot000C bedeutet, weiß ich nicht, wurde von Win-10 erstellt und man kommt damit nicht weiter. (Wenn Möglich...weg!
- U.U ist dort irgendwo ein Eintrag, mit dem man der "alten" Linux noch booten kann.
Ich traue mich nicht die "alten" Linux Partitionen zu löschen, bevor ich sicher bin, das sie überflüssig sind. (Obwohl es noch aktuelles Timeshift Sicherung auf der WDC Platte gibt.
Ich hoffe...immer noch auf eine Hilfe und am besten Beispiel mit meinen Informationen.
Danke im Voraus 

   
« Letzte Änderung: 27.03.2020, 15:21:55 von bm-magic »

Re: Kann man im Bios Booteinträge entfernen?
« Antwort #20 am: 25.03.2020, 23:39:23 »
Leider habe ich bis her keinen Vorschlag erhalten und mich "der Ehrgeiz gepackt hatte", habe ich online der EFI_Bootmanager Artikel, (so gut, wie ich im Stande bin) versucht
zu verstehen.
- Da nach habe ich, zum Testen, der doppelt vorhandener Eintrag <Diagnostic Program> (Boot000C) mit dem dort beschriebenem Vorschlag:sudo efibootmgr -b 0C -B gelöscht. Es Funktionierte... der ist nicht mehr da. ;-)
- Aber das war auch das letzte, was funktionierte. ;-((
- Beim dem nächstem Versuch, meinen "Feind" (Boot001D)* Ubuntu zu entfernten, scheint es zu funktionieren...der Eintrag verschwindet...
...aber der nächste Bootvorgang funktioniert nicht mehr!? Weil im Bios GERADE dieses Eintrag auf die erste Stelle kommt.
- Als Lösung muss man Bios öffnen und diesen Eintrag mit der Minustaste "herunterstufen". Dann ist wieder normales booten möglich.
- Dieses "Spiel" wiederhole ich schon "unzählig- mal", mit der Varianten zu erst deaktivieren usw leider ohne Erfolg.
Hier der Ablauf:
bohu@Fuji-W:~$ sudo efibootmgr
[sudo] Passwort für bohu:             
BootCurrent: 0001
Timeout: 1 seconds
BootOrder: 0001,0015,001F,0011,0010,0012,0013,0014,0017,0016,0018,001A,001E,0000,0004
Boot0000* Windows Boot Manager
Boot0001* ubuntu
Boot0004* Diagnostic Program
Boot0010* SAMSUNG MZ7TY256HDHP-00000
Boot0011* Generic-Compact Flash 1.00
Boot0012* Generic-SM/xD-Picture 1.00
Boot0013* Generic-SD/MMC 1.00
Boot0014* Generic-M.S./M.S.Pro/HG 1.00
Boot0015* HL-DT-ST DVDRAM GHC0N
Boot0016* IBA CL Slot 00FE v0104
Boot0017* WDC WD30EFRX-68EUZN0
Boot0018* Crucial_CT525MX300SSD1
Boot001A* Generic-M.S./M.S.Pro/HG 1.00
Boot001E* Generic-SD/MMC 1.00
Boot001F* ubuntu
bohu@Fuji-W:~$ sudo efibootmgr -b 001F -B
BootCurrent: 0001
Timeout: 1 seconds
BootOrder: 0001,0015,0011,0010,0012,0013,0014,0017,0016,0018,001A,001E,0000,0004
Boot0000* Windows Boot Manager
Boot0001* ubuntu
Boot0004* Diagnostic Program
Boot0010* SAMSUNG MZ7TY256HDHP-00000
Boot0011* Generic-Compact Flash 1.00
Boot0012* Generic-SM/xD-Picture 1.00
Boot0013* Generic-SD/MMC 1.00
Boot0014* Generic-M.S./M.S.Pro/HG 1.00
Boot0015* HL-DT-ST DVDRAM GHC0N
Boot0016* IBA CL Slot 00FE v0104
Boot0017* WDC WD30EFRX-68EUZN0
Boot0018* Crucial_CT525MX300SSD1
Boot001A* Generic-M.S./M.S.Pro/HG 1.00
Boot001E* Generic-SD/MMC 1.00
bohu@Fuji-W:~$ sudo efibootmgr
Und noch ein Bild von EFI-Menü. (Siehe EFI-Menü.jpg)
- Secure Boot ist ausgeschaltet. (Siehe SecureBoot.jpg)
Und vorsorglich die PC Daten:
bohu@Fuji-W:~$ sudo dmidecode -t0 | grep -Ei "BIOS boot|UEFI"
BIOS boot specification is supported
UEFI is supported
bohu@Fuji-W:~$ sudo dmidecode -t1
# dmidecode 3.1
Getting SMBIOS data from sysfs.
SMBIOS 3.0.0 present.

Handle 0x0049, DMI type 1, 27 bytes
System Information
Manufacturer: FUJITSU
Product Name: CELSIUS_W550
Version:                       
Serial Number: YM5U014243
UUID: 90CFF0D3-CBFE-2E4A-956E-9E54BC11FED7
Wake-up Type: Other
SKU Number: S26361-Kxxx-Vyyy
Family: CELSIUS-FTS
Bitte um Hilfe