Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.08.2020, 11:34:36

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24383
  • Letzte: Servus20
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 676765
  • Themen insgesamt: 54850
  • Heute online: 563
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  LMDE 4 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Debbie“)  (Gelesen 13900 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: LMDE 4 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Debbie“)
« Antwort #105 am: 02.07.2020, 10:29:05 »
Ich habe ich ein wenig herumexperimentiert und versucht "bum"(1) auf LM-DE(2) zum laufen zu bringen.
Während "bum" für LM-UB(3) angeboten wird, befindet es sich -als Ubuntu anwendung- nicht in den repos von Debian.

Ein tool für faule, welches es ermöglicht über ein GUI die beim booten ein- oder auszuschliessenden anwendungen und dienste sowie deren boot-reihenfolge einzustellen.

Unter LM-UB(3) verrichtet das tool brav seine dienste, auffälligkeiten wurden nicht beobachtet.
Während unter LM-DB(2) allerdings "bum" das root password verlangt und sich nicht über sudo starten lässt.
Das ist dann zwar ein bischen creepy, aber das tool verrichtet dann auch unter LM-DE(2) ohne auffälligkeiten seine dienste.

Im übrigen bewerkstelligt auch "stacer" aus den Debian repos das ganze ohne creepy effekte.
Dies dürfte die bessere lösung sein für die, die ein GUI möchten. Die test mit "stacer" unter LM-DE waren positiv.

https://tracker.debian.org/pkg/stacer

(1)bum
   BootUp-Manager
   graphical runlevel editor

   Boot-Up Manager is a graphical tool to allow easy configuration
   of init services in user and system runlevels, as far as changing
   Start/Stop services priority.

http://manpages.ubuntu.com/manpages/trusty/man8/bum.8.html
http://www.marzocca.net/linux/bumdocs.html

(2) Linux Mint Ubuntu basierte version
(3) Linux Mint Debian basierte version

Die vorgenannten programme können bei unsachgemässer anwendung dein system schädigen.
« Letzte Änderung: 02.07.2020, 16:51:33 von coin »

Re: LMDE 4 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Debbie“)
« Antwort #106 am: 02.07.2020, 10:44:10 »
Wer es denn gerne mittel GUI haben möchte, kann sich den KDE Partition Manager(2) aus den repos installieren.

Warum das?

wir haben doch gparted oder wollen wir jetzt noch Plasma dazuinstallieren?

Re: LMDE 4 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Debbie“)
« Antwort #107 am: 02.07.2020, 11:23:58 »
Was ist denn mit gparted. Damit mache ich alles.

Re: LMDE 4 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Debbie“)
« Antwort #108 am: 02.07.2020, 11:32:12 »
...Warum das?...

Warum?

Weil es eine alternative zu gparted ist.
Im bekanntenkreis sind ein paar leute die gerne einfache gui anwendungen bevorzugen.
Mit dem KDE-Partition-Manager könnten diese z.b. SSD oder usb-sticks ext2 formatieren ohne sich anschliessend manuell um die besitzverhältnisse zu kümmern.
« Letzte Änderung: 02.07.2020, 11:56:49 von coin »