Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
01.10.2020, 06:38:13

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24584
  • Letzte: klaatu2
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 685700
  • Themen insgesamt: 55504
  • Heute online: 492
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 5
Gäste: 406
Gesamt: 411

Autor Thema:  Programmstarter für vue-cli statt Aufruf über Terminal  (Gelesen 352 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo erstmal,

ich bin neu hier und daher entschuldige ich mich schon mal wenn dieser Beitrag falsch steht. Nun zum Thema.

Wie im Betreff angegeben suche ich nach einer Möglichkeit das Command line interface für Vue.js mittels eines üblichen Programmstarters zu starten.
Doch, doch ich weis wie man einen Starter erstellt. Unter Linux Mint 18.3 "Sylvia" - Xfce (64-bit) lief der von mir gebaute Starter auch klaglos.

[Desktop Entry]
Version=1.1
Type=Application
Name=Vue-CLI
GenericName=Vue-CLI
Comment=Vue-CLI Entwicklungsumgebung
Icon=vuelogo48
Exec=vue ui
Path=/home/fbb/workspace/Node
Terminal=true
Actions=
Categories=Development;WebDevelopment;X-XFCE;
Keywords=vue.js;vue;Entwicklung;
StartupNotify=false

Nach Festplattenwechsel und Umstieg auf Linux Mint 19.3 "Tricia" - Xfce (64-bit) erscheint eine Fehlermeldung "Ausführung des Kindprozesses ist fehlgeschlagen"
Den Befehl im Terminal eingeben funktioniert.
~$ vue ui
 Starting GUI...
 Ready on http://localhost:8000

Den Starter habe ich auch mit folgendem versucht:
xfce4-terminal -x vue ui
     # oder #
 xfce4-terminal -H --command="vue ui"
Aber das geht leider auch nicht und bricht mit dem gleichen Fehler "Ausführung des Kindprozesses ist fehlgeschlagen"  ab. ???
Ich bin jetzt ein bisschen ratlos

Ich vermute eine Änderung am System was die Ausführung verhindert. Weiß da jemand etwas drüber oder kann vielleicht eine Lösungsmöglichkeit anbieten?

Systemdaten
  • Betriebssystem : Linux Mint 19.3 Tricia
  • Kernel : 5.3.0-42-generic x86_64
  • Desktop : Xfce 4.14.1
  • OpenGL-Renderer : GeForce 840M/PCIe/SSE2
  • Node -v : v8.9.4
  • Vue -v : @vue/cli 4.2.3

Re: Programmstarter für vue-cli statt Aufruf über Terminal
« Antwort #1 am: 11.05.2020, 17:17:00 »
Zitat
xfce4-terminal -x vue ui
Könnte sein, dass das in "  " Gänsefüßchen muss.
"xfce4-terminal -x vue ui"Wobei ich nicht weiß, wie er das Leerzeichen zwischen vue ui interpretiert.
Oder so vielleicht:
Shell "xfce4-terminal -x vue ui"Jedenfalls muss es irgendwie funktionieren.

Re: Programmstarter für vue-cli statt Aufruf über Terminal
« Antwort #2 am: 11.05.2020, 18:02:27 »
Ich konnte hier das Problem in einer VM mit LM 19.3/64 Xfce nicht nachvollziehen. Das Programm startete immer, egal ob ich "im Terminal ausführen" angehakt hatte oder auch nicht.
Starter:
[Desktop Entry]
Version=1.0
Type=Application
Name=test
Comment=
Exec=vue ui
Icon=ccsm
Path=
Terminal=false
StartupNotify=false

Re: Programmstarter für vue-cli statt Aufruf über Terminal
« Antwort #3 am: 11.05.2020, 22:03:12 »
Oh super ich dachte schon gar keiner erbarmt sich einer Antwort  ;D

Aber wie ich in meinem ursprünglichen Post schon aufgeführt habe, gehen alle aufgeführten Versionen nicht.
In der Version von ZeckeSZ ist der entscheidende Teil (Exec=vue ui) der gleiche wie in meiner Datei.
Die Varianten von Mintnix hatte ich auch schon alle auf dem Schirm und alle noch denkbaren Varianten mit Anführungszeichen. ...ich bin da wirklich kreativ gewesen  8)

Wenn es bei ZeckeSZ läuft dann hakt es wohl nicht an XFCE. Dann weiß ich doch schon mal mehr als vorher. Danke.

Re: Programmstarter für vue-cli statt Aufruf über Terminal
« Antwort #4 am: 12.05.2020, 08:53:08 »
Probier es doch mal mit dem Umweg über ein Script: Mit "cd" in das Verzeichnis wechseln, in welchem sich "vue" befindet und dann das Programm aufrufen (ggf. noch ein "./" davor setzen). Sollte das Script funktionieren, rufst du das eben mit dem Starter auf.