Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
09.04.2020, 23:09:24

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 652386
  • Themen insgesamt: 52803
  • Heute online: 803
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  19.3: Update: linux-firmware (1.173.16): Fehlermeldung bei post-installation  (Gelesen 1003 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: 19.3: Update: linux-firmware (1.173.16): Fehlermeldung bei post-installation
« Antwort #15 am: 26.03.2020, 15:00:35 »
Hi :)

Zitat
Das meint vermutlich etwas wie Aktivierungsverwaltung -> Ansicht -> Linuxkernel -> Fortsetzen

nein, wenn hätte ich das gesagt...
du hast von umgehend eingefahren gesprochen... das ist in der aktualisierungsverwaltung geschehen.. und in der einen rechtsclick darauf machen ist sicher nicht so schwer zu verstehen... da helfen auch keine ellenlangen erklärungen des nicht-verstehens.
das verstehen lernen ist deine aufgabe..

so wie das zusammenwürfeln verschiedener dinge..
inux-image-generic-hwe-18.04 (5.3.0.42.99) ist ein metapaket .... 

da deine kenntnisse begrenzt sind, warum versuchst du dann dinge die dein wissen übersteigen und machst es nicht einfach so wie es von system für den normalen user vorgesehen ist..
im laufe der zeit kann man dann lernen und zusammenhänge verstehen.

Danke, da ist einiges sehr Interessantes dabei!
Es würde mich freuen, das bis zum Erfolg durchziehen zu können.
Off-Topic:
Wäre nicht mehr ganz so dramatisch, wenn das nicht gelingen sollte: Habe gestern und heute nur daran gearbeitet, ein paralleles Mint - neuester Kernel - mit dem für meinen Zweck zunächst allerwichtigsten zusätzlichen und leider unvermeidbarem, wenngleich teils krass überdimensionierten Softwaregerümpel aufzusetzen, habe das ein wenig weniger automatisiert gemacht als zuletzt. 'Ne kleine Kugelfuhr, klappte aber. Da ist neben OpenGL mit GLUT - mißbraucht für interaktive 2D-Pixelgrafik - Grafik noch einiges u.a. von Stackoverflow dabei - und da ist alle paar Jahre die eine oder andere lästige Nacharbeit bzw. Fehlerkorrektur nötig. Vieles muss ins System, sonst müsste ich fast alles lokal und statisch aufbauen. Zu meiner Überraschung könnte diesmal in Mint sogar ein Paket tun, das mehreren Distros in den letzten 10 Jahren wg. diverser Inkompatibilitäten widerstanden hat. Aber mein bisheriges System sollte noch weiter lauffähig sein, und wenn's nur zum Nachschauen ist, was noch alles fehlt. Die fehlerfreie Installation zeigt, dass das möglich ist - aber nicht, was der Grund war - Bockmist von mir, von mir nicht vorhersehbar inkompatible Paketquellen, Systemkorruption durch Systemabstürze (mein Prozessor ist aus der ersten Serie ... und die hat Macken)
.. Meine Idee wäre das Paket linux-firmware aus dem Repo bionic-security zu installieren. Das wäre eine niedrigere Version. Müsste also schon mal auf dem Rechner drauf gewesen sein. Wenn damals alles lief, dann könnten wir den Versuch starten. Leider bekomme ich das mit apt-get und --target-release und --allow-downgrade nie hin. Synaptic bietet auch keine Option an, das Paket in einer anderen Version zu installieren (oder ich habe es übersehen).

Mein Umweg geht über ein Apt-Pinning. Dazu erstellen wir eine Datei, die das Paket linux-firmware an bionic-security bindet und wenn alles andere aufgeräumt ist und ggf. ein aktuelleres Paket von linux-firmware bereitsteht, müsste die Datei nur gelöscht werden.

echo -e "Package: linux-firmware\nPin: release a=bionic-security\nPin-Priority: 1001" | sudo tee /etc/apt/preferences.d/hack.prefDanach auffrischen
apt updateund das Paket installieren
apt install linux-firmwareLäuft die Installation fehlerfrei durch? Wenn nein, bitte komplett zeigen.

Das Ergebnis ist leider noch kein voller Erfolg:
root@leo:~# echo -e "Package: linux-firmware\nPin: release a=bionic-security\nPin-Priority: 1001" | sudo tee /etc/apt/preferences.d/hack.pref
Package: linux-firmware
Pin: release a=bionic-security
Pin-Priority: 1001
root@leo:~# apt update
Ign:1 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/pub/Mirrors/packages.linuxmint.com tricia InRelease
OK:2 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/pub/Mirrors/packages.linuxmint.com tricia Release                                                               
OK:3 http://ftp.hosteurope.de/mirror/archive.ubuntu.com bionic InRelease                                                                             
OK:4 http://security.ubuntu.com/ubuntu bionic-security InRelease                                                                       
OK:5 http://ftp.hosteurope.de/mirror/archive.ubuntu.com bionic-updates InRelease                                                                     
OK:7 http://ftp.hosteurope.de/mirror/archive.ubuntu.com bionic-backports InRelease                                                                   
OK:8 http://archive.canonical.com/ubuntu bionic InRelease                   
Paketlisten werden gelesen... Fertig               
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Alle Pakete sind aktuell.
root@leo:~# apt install linux-firmware
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Die folgenden Pakete werden durch eine ÄLTERE VERSION ERSETZT (Downgrade):
  linux-firmware
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 1 durch eine ältere Version ersetzt, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
5 nicht vollständig installiert oder entfernt.
Es müssen 72,0 MB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 8.940 kB Plattenplatz freigegeben.
Möchten Sie fortfahren? [J/n] J
Holen:1 http://security.ubuntu.com/ubuntu bionic-security/main amd64 linux-firmware all 1.173.12 [72,0 MB]
Es wurden 72,0 MB in 16 s geholt (4.428 kB/s).                                                                                                       
dpkg: Warnung: Version 1.173.16 des Paketes linux-firmware wird durch ältere Version 1.173.12 ersetzt
(Lese Datenbank ... 364703 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereitung zum Entpacken von .../linux-firmware_1.173.12_all.deb ...
Entpacken von linux-firmware (1.173.12) über (1.173.16) ...
linux-image-5.3.0-42-generic (5.3.0-42.34~18.04.1) wird eingerichtet ...
linux-firmware (1.173.12) wird eingerichtet ...
update-initramfs: Generating /boot/initrd.img-5.3.0-28-generic
W: Possible missing firmware /lib/firmware/amdgpu/vega20_ta.bin for module amdgpu
W: Possible missing firmware /lib/firmware/amdgpu/navi10_mes.bin for module amdgpu
E: /usr/share/initramfs-tools/hooks/plymouth failed with return 1.
update-initramfs: failed for /boot/initrd.img-5.3.0-28-generic with 1.
dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes linux-firmware (--configure):
 Unterprozess installiertes linux-firmware-Skript des Paketes post-installation gab den Fehler-Ausgangsstatus 1 zurück
dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von linux-kernel-generic:
 linux-kernel-generic hängt ab von linux-firmware; aber:
  Paket linux-firmware ist noch nicht konfiguriert.

dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes linux-kernel-generic (--configure):
 Abhängigkeitsprobleme - verbleibt unkonfiguriert
dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von linux-image-generic-hwe-18.04:
 linux-image-generic-hwe-18.04 hängt ab von linux-firmware; aber:
  Paket linux-firmware ist noch nicht konfiguriert.

dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes linux-image-generic-hwe-18.04 (--configure):
 Abhängigkeitsprobleme - verbleibt unkonfiguriert
dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von linux-generic-hwe-18.04:
 linux-generic-hwe-18.04 hängt ab von linux-image-generic-hwe-18.04 (= 5.3.0.42.99); aber:
  Paket linux-image-generic-hwe-18.04 ist noch nicht konfiguriert.

dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes linux-generic-hwe-18.04 (--configure):
 Abhängigkeitsprobleme - verbleibt unkonfiguriert
Trigger für linux-image-5.3.0-42-generic (5.3.0-42.34~18.04.1) werden verarbeitet ...
/etc/kernel/postinst.d/dkms:
 * dkms: running auto installation service for kernel 5.3.0-42-generic
   ...done.
/etc/kernel/postinst.d/initramfs-tools:
update-initramfs: Generating /boot/initrd.img-5.3.0-42-generic
W: Possible missing firmware /lib/firmware/amdgpu/vega20_ta.bin for module amdgpu
W: Possible missing firmware /lib/firmware/amdgpu/navi10_mes.bin for module amdgpu
E: /usr/share/initramfs-tools/hooks/plymouth failed with return 1.
update-initramfs: failed for /boot/initrd.img-5.3.0-42-generic with 1.
run-parts: /etc/kernel/postinst.d/initramfs-tools exited with return code 1
dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes linux-image-5.3.0-42-generic (--configure):
 Unterprozess installiertes linux-image-5.3.0-42-generic-Skript des Paketes post-installation gab den Fehler-Ausgangsstatus 1 zurück
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
 linux-firmware
 linux-kernel-generic
 linux-image-generic-hwe-18.04
 linux-generic-hwe-18.04
 linux-image-5.3.0-42-generic
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)
root@leo:~#
Off-Topic:
Ich möchte die Diskussion über root oder nicht root nicht anheizen, aber man sollte schon darauf achten, was root tut. Den Inhalt der Zwischenablage im Root-Terminal abfeuern kann auch schief gehen.

Das stimmt ohne Frage. Das Vergrämen der "root"-Nutzung hat leider aber die Folge, dass Vieles unübersichtlicher und damit noch fehlerträchtiger wird.
[/quote]Laut Terminal auch nicht. r steht für removed, aber c bedeutet, dass noch Konfigurationen zu dem Paket übrig sind. Der Kernel besteht nicht nur aus dem Image, sondern auch header und modules. Dazu noch die Meta-Pakete. Wenn irgendwo die Abhängigkeit zu image oder image-unsigned eingetragen ist, dann wird bei Deinstallaiton des einen das andere installiert. Die Reihenfolge der Deinstallation muss also stimmen. Aber das kommt später.
[/quote]
... Das wäre sehr hilfreich!
Bei OpenSuSE ist's einfacher: Kernel deinstallieren, der Rest geschieht automatisch, und das immer. Wie ich bei obiger Installation erfahren habe, fehlen Synaptic noch notwendige Fähigkeiten zur Rückabwicklung, ist also sehr wenig fehlertolerant, lässt zudem zu viele unabgesicherte Freiheiten zu - und wenn ein Hinweis kommt der Art libpng16-16 sei inkompatibel zu libpng16-16, ist das deutlich mehr als nichts, aber doch weniger als etwas .. (welche Paketquelle die richtige ist, wäre mehr) .
Immerhin bot Synaptic einen Link zu einer Seite mit Hilfshinweisen wie apt-get install -f  und apt-get --fix-broken install . In diesem Fall nutzt das leider nichts.

Es hängt also immer noch an dem plymouth-Skript. Ich habe das mal so aufgerufen und es meldete, dass es eine Datei erstellen solle, die schon existiere. Daher denke ich, dass man dieses Skript auch gerne verschieben kann. Ich habe das in meinen 19.3 getestet, dass ein Fehlen nicht bemängelt wird.

Als Verzeichnis für das „Backup“ habe ich /root/bak.d angelegt
sudo mkdir /root/bak.ddas Skript dorthin verschoben
sudo mv /usr/share/initramfs-tools/hooks/plymouth /root/bak.d/Dann kann man auch das AptPinning entfernen
sudo rm /etc/apt/preferences.d/hack.prefauffrischen
apt updateund noch ein Versuch mit der Installation
apt install linux-firmware
Läuft es diesmal durch?

Off-Topic:
Zitat
…Hinweis […] der Art libpng16-16 sei inkompatibel zu libpng16-16…
Tja, was soll ich sagen? Programmierer sind auch bloß Menschen.

apt install linux-firmware

Läuft es diesmal durch?

Das sieht jedenfalls sehr gut aus:
nn@leo:~$ sudo mkdir /root/bak.d
[sudo] Passwort für nn:         
nn@leo:~$ sudo mv /usr/share/initramfs-tools/hooks/plymouth /root/bak.d/
nn@leo:~$ sudo rm /etc/apt/preferences.d/hack.pref
nn@leo:~$ apt update
Ign:1 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/pub/Mirrors/packages.linuxmint.com tricia InRelease
OK:2 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/pub/Mirrors/packages.linuxmint.com tricia Release                                                               
OK:3 http://ftp.hosteurope.de/mirror/archive.ubuntu.com bionic InRelease                                                                             
OK:4 http://archive.canonical.com/ubuntu bionic InRelease                                                                                 
Holen:5 http://security.ubuntu.com/ubuntu bionic-security InRelease [88,7 kB]                                                             
Holen:6 http://ftp.hosteurope.de/mirror/archive.ubuntu.com bionic-updates InRelease [88,7 kB]                               
Holen:8 http://ftp.hosteurope.de/mirror/archive.ubuntu.com bionic-backports InRelease [74,6 kB]                             
Holen:9 http://ftp.hosteurope.de/mirror/archive.ubuntu.com bionic-updates/main amd64 DEP-11 Metadata [307 kB]
Holen:10 http://ftp.hosteurope.de/mirror/archive.ubuntu.com bionic-updates/universe amd64 DEP-11 Metadata [273 kB]
Holen:11 http://ftp.hosteurope.de/mirror/archive.ubuntu.com bionic-updates/multiverse amd64 DEP-11 Metadata [2.468 B]
Holen:12 http://ftp.hosteurope.de/mirror/archive.ubuntu.com bionic-backports/universe amd64 DEP-11 Metadata [7.976 B]
Holen:13 http://security.ubuntu.com/ubuntu bionic-security/main amd64 DEP-11 Metadata [38,5 kB]     
Holen:14 http://security.ubuntu.com/ubuntu bionic-security/universe amd64 DEP-11 Metadata [42,1 kB]
Holen:15 http://security.ubuntu.com/ubuntu bionic-security/multiverse amd64 DEP-11 Metadata [2.464 B]
Es wurden 926 kB in 1 s geholt (963 kB/s).
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Aktualisierung für 1 Paket verfügbar. Führen Sie »apt list --upgradable« aus, um es anzuzeigen.
nn@leo:~$ apt list --upgradable
Auflistung... Fertig
linux-firmware/bionic-updates,bionic-updates 1.173.16 all [aktualisierbar von: 1.173.12]
N: Es gibt 2 zusätzliche Versionen. Bitte verwenden Sie die Option »-a«, um sie anzuzeigen.
nn@leo:~$ apt install linux-firmware
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Die folgenden Pakete werden aktualisiert (Upgrade):
  linux-firmware
1 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
5 nicht vollständig installiert oder entfernt.
Es müssen 75,1 MB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 8.940 kB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Holen:1 http://ftp.hosteurope.de/mirror/archive.ubuntu.com bionic-updates/main amd64 linux-firmware all 1.173.16 [75,1 MB]
Es wurden 75,1 MB in 13 s geholt (5.693 kB/s).                                                                                                       
(Lese Datenbank ... 364661 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereitung zum Entpacken von .../linux-firmware_1.173.16_all.deb ...
Entpacken von linux-firmware (1.173.16) über (1.173.12) ...
linux-image-5.3.0-42-generic (5.3.0-42.34~18.04.1) wird eingerichtet ...
linux-firmware (1.173.16) wird eingerichtet ...
update-initramfs: Generating /boot/initrd.img-5.3.0-28-generic
W: Possible missing firmware /lib/firmware/amdgpu/vega20_ta.bin for module amdgpu
W: Possible missing firmware /lib/firmware/amdgpu/navi10_mes.bin for module amdgpu
I: The initramfs will attempt to resume from /dev/sda2
I: (UUID=311f57e2-a311-49a0-bc49-0b18f36d0d93)
I: Set the RESUME variable to override this.
update-initramfs: Generating /boot/initrd.img-5.0.0-32-generic
W: Possible missing firmware /lib/firmware/amdgpu/vega20_ta.bin for module amdgpu
I: The initramfs will attempt to resume from /dev/sda2
I: (UUID=311f57e2-a311-49a0-bc49-0b18f36d0d93)
I: Set the RESUME variable to override this.
linux-kernel-generic (5.0.0-32) wird eingerichtet ...
linux-image-generic-hwe-18.04 (5.3.0.42.99) wird eingerichtet ...
linux-generic-hwe-18.04 (5.3.0.42.99) wird eingerichtet ...
Trigger für linux-image-5.3.0-42-generic (5.3.0-42.34~18.04.1) werden verarbeitet ...
/etc/kernel/postinst.d/dkms:
 * dkms: running auto installation service for kernel 5.3.0-42-generic
   ...done.
/etc/kernel/postinst.d/initramfs-tools:
update-initramfs: Generating /boot/initrd.img-5.3.0-42-generic
W: Possible missing firmware /lib/firmware/amdgpu/vega20_ta.bin for module amdgpu
W: Possible missing firmware /lib/firmware/amdgpu/navi10_mes.bin for module amdgpu
I: The initramfs will attempt to resume from /dev/sda2
I: (UUID=311f57e2-a311-49a0-bc49-0b18f36d0d93)
I: Set the RESUME variable to override this.
/etc/kernel/postinst.d/zz-update-grub:
Sourcing file `/etc/default/grub'
Sourcing file `/etc/default/grub.d/50_linuxmint.cfg'
Sourcing file `/etc/default/grub.d/60_mint-theme.cfg'
GRUB-Konfigurationsdatei wird erstellt …
Thema gefunden: /boot/grub/themes/linuxmint/theme.txt
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-5.3.0-42-generic
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd.img-5.3.0-42-generic
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-5.3.0-28-generic
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd.img-5.3.0-28-generic
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-5.0.0-32-generic
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd.img-5.0.0-32-generic
Found memtest86+ image: /boot/memtest86+.elf
Found memtest86+ image: /boot/memtest86+.bin
Linux Mint 19.3 Tricia (19.3) auf /dev/nvme0n1p2 gefunden
erledigt
W: APT had planned for dpkg to do more than it reported back (14 vs 18).
   Affected packages: linux-image-5.3.0-42-generic:amd64
nn@leo:~$


Das sieht jedenfalls sehr gut aus:
I: The initramfs will attempt to resume from /dev/sda2
I: (UUID=311f57e2-a311-49a0-bc49-0b18f36d0d93)
I: Set the RESUME variable to override this.
Die 'Info könnte man noch abarbeiten, aber hat keine Priorität.

Du könntest jetzt zunächst die ausstehenden Aktionen ausführen
apt install -fund danach bei den Kerneln aufräumen.

Du könntest jetzt zunächst die ausstehenden Aktionen ausführen
apt install -fund danach bei den Kerneln aufräumen.
O.K. - Super!!
Jetzt klappt mit der unten angeführten Ausnahme alles, was ich bisher angeschaut habe..

Auffällig ist, dass nach wie vor nur /lib/linux-tools/5.3.0-28-generic existiert, aber kein ../5.3.0-42-generic, obwohl ich letzteren Kernel fahre?
Ist das o.k.?

Beim Test des Systems ist mir aber doch noch ein Problem aufgefallen, das mit dem Thema hier nur mittelbar zu tun hat: LibreOffice läßt sich nicht starten. Das liegt vermutlich an einem libpng in usr/local/lib, das das libpng.a in usr/lib ersetzt ...
soffice
/usr/lib/libreoffice/program/oosplash: /usr/local/lib/libpng16.so.16: no version information available (required by /usr/lib/libreoffice/program/oosplash)
/usr/lib/libreoffice/program/oosplash: symbol lookup error: /usr/local/lib/libpng16.so.16: undefined symbol: crc32
Habe mit dem "neuen" Mint verglichen - nur eine angelinkte Library (libpngwriter, optional von freetype und auch selbst genutzt), auf die ich zur Not verzichten kann, fordert dieses /usr/local/lib/libpng16.so.16 statt des mitgelieferten libpng.a aus /usr/lib , das Libreoffice normalerweise nutzt. Ich hoffe, dass ich libpngwriter in der Quelle ändern kann, oder dass sich das Linken verändern läßt. Dieses Problem ist mir noch nicht begegnet, sodass ich kein Rezept habe.
Gibt's da eine Alternative? (z.B. ein anderes libpng16.so.16 - Kompatibilität zu freetype sollte in beiden Fällen gegeben sein).
Wäre dankbar ggf. für einen Tipp zur Koexistenz beider Versionen (Linkreihenfolge partiell ändern, um beide anzulinken zu können etc. ...).

Grüße, und auf jeden Fall schon mal herzlichen Dank!

Das verschobene Skript kannst du evtl. noch an die richtig Stelle zurück schieben und beobachten, ob der Fehler wieder auftritt.

Off-Topic:
Das andere hat nun wirklich nichts mit der Ausgangsfrage zu tun und gehört in ein eigenes Thema.

Trotzdem kurz: Ich sitze gerade nicht an Mint, weiß nicht ob das linux-tools mitbringt, aber du kannst abfragen zu welchem Paket dieses Verzeichnis oder Datei gehört:
dpkg -S /lib/linux-tools/5.3.0-28-generic

da deine kenntnisse begrenzt sind, warum versuchst du dann dinge die dein wissen übersteigen und machst es nicht einfach so wie es von system für den normalen user vorgesehen ist..
im laufe der zeit kann man dann lernen und zusammenhänge verstehen.
Ich liebe Satiere.