Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13.07.2020, 17:30:36

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670598
  • Themen insgesamt: 54337
  • Heute online: 432
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  TEST: 8 Multiboot-Systeme im persönlichen Praxistest: per aspera ad astra.  (Gelesen 3352 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: TEST: 8 Multiboot-Systeme im persönlichen Praxistest: per aspera ad astra.
« Antwort #60 am: 23.05.2020, 14:19:08 »
Hab auch ExFAT und der Fehler liegt im Manjaro ISO. Habs zweimal runtergeladen und die Checksummen sind bei der Xfce-Minimal leider falsch. Hab dann die neue Gnome minimal genommen und die flutscht wieder. :)

Vor kurzem habe ich von dem Tool Ventoy gehört. Mit ihm lassen sich auch Multi-Boot-USB-Sticks erstellen. Das wollte ich euch nicht vorenthalten. Getestet habe ich es nicht, weil ich bisher keinen Bedarf dafür hatte. Aber vielleicht ist es für jemanden von euch von Interesse.
Website: https://www.ventoy.net/en/index.html

Genau darüber diskutieren wir hier schon seit einigen Wochen.

Hylli

Hi
Neu : Ventoy 1.0.11  jetzt mit Persistens Unterstützung.
MfG soyo

Ja, auch schon wahrgenommenen. Da muss man aber schon etwas in sich gehen, um das einzurichten.


Den Entwicklern ist aufgefallen, dass die neue Manjaro Xfce wohl Probleme gemacht hat, die lief bei mir nämlich auch nicht. Die sha256sum hatte bei mir jedoch auch nicht gepasst.

In Antwort #8 wurde das Problem mit den langen Kopierzeiten angesprochen.
Zitat
Es gibt aber einen Schönheitsfehler, wenn das iso grafisch auf den Stick kopiert wird und irgend wann ist das fertig (Fortschrittsanzeige weg), wird trotzdem noch auf den Stick weiter geschrieben.

Da helfe ich mir auf folgende Weise: Nach einer "Auswerfen" Anweisung kann man in der Laufwerkverwaltung sehen, wie lange in dem Device noch Aktivität vorhanden ist. Es dreht sich dann neben dem Namen immer ein Kreisel, der aufhört, wenn alles rausgeschrieben wurde. Kann bei ISOs recht lange (bis zu 15min) dauern. Danach klappt das mit ventoy ganz gut.
« Letzte Änderung: 10.06.2020, 07:30:48 von Elmk »