Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
09.04.2020, 12:15:52

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23773
  • Letzte: kally
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 652252
  • Themen insgesamt: 52792
  • Heute online: 646
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Ubuntu oder Debian  (Gelesen 2916 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #15 am: 04.03.2020, 23:36:07 »
Ok,ich muss zugeben,ein bißchen ruckelts,aber es ist auszuhalten. :)

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #16 am: 05.03.2020, 01:10:39 »
Gut. :) Um den Thread zu beenden... Am We werd ich mich vom Win...f verabschieden und Linux draufziehen. Wird XFCE sein,ich denke mal ein Linux Mint. :)

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #17 am: 05.03.2020, 08:00:30 »
Off-Topic:
Das ist doch die, von der Du schon mal geschrieben hattest mit ihr
Zitat
seeeeeeeeeeeeehr lange Zeit zusammen verbringen
zu wollen. Gefühlt war das sehr kurz.
Also dann jetzt viel Spaß!

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #18 am: 06.03.2020, 22:01:28 »
Danke Danke.  :) Nur der Spass währte leider nur kurz. Mein Pc ist wohl der Meinung, daß ich da kein Linux drauf haben soll wie´s aussieht. Wollte nen Film gucken am Pc, da fing das an zu ruckeln VLC Player. Das wars mit dem Film. Heut früh wollte ich den Pc einschalten,das ging prima bis zum Mint Zeichen. Ab da gings dann nicht mehr weiter. Das Teil ist einfach zu alt. Aber versucht habe ich es wenigstens.

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #19 am: 06.03.2020, 22:26:32 »
Von daher war "Cinnamon --> vergiss es!" schon recht. Auf so ner alten Möhre würde ich bestenfalls noch Bodhi Linux probieren. Und als Browser dann höchstens Palemoon oder Seamonkey.

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #20 am: 06.03.2020, 22:27:35 »
oder antix mit icewm oder ah debian mit fluxbox zb  oder https://crunchbangplusplus.org/#download
« Letzte Änderung: 06.03.2020, 22:32:20 von nudels »

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #21 am: 06.03.2020, 22:30:10 »
Oder das, genau. Aber nicht "fetter".

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #22 am: 07.03.2020, 01:48:55 »
Ok,werd noch Xubuntu oder LXLE versuchen.Die gelten ja auch als Linux-Light. Vielleicht geht ja von denen eins. :)
« Letzte Änderung: 07.03.2020, 03:48:40 von SirMick »

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #23 am: 07.03.2020, 08:19:07 »
Ok,werd noch Xubuntu oder LXLE versuchen.Die gelten ja auch als Linux-Light. Vielleicht geht ja von denen eins. :)

LXLE ist keine 'Distribution', sondern ein aufgebohrtes Lubuntu-ISO. Nicht wirklich professionell gemacht. Bleib lieber beim Original.

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #24 am: 07.03.2020, 09:16:45 »
Wollte nen Film gucken am Pc, da fing das an zu ruckeln VLC Player.
vlc bietet auch hardware unterstüzung, schalte die ein und das ruckeln ist vorbei …könnte sein, daß du dafür noch ein paar pakete nach installieren mußt.

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #25 am: 07.03.2020, 09:18:31 »
poste mal inxi -Fz

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #26 am: 07.03.2020, 11:47:51 »
Here we go... :)

mint@mint:~$ inxi -Fz
System:
  Host: mint Kernel: 4.15.0-54-generic i686 bits: 32 Desktop: Xfce 4.12.3
  Distro: Linux Mint 19.2 Tina
Machine:
  Type: Desktop System: Dell product: OptiPlex GX270 v: N/A serial: <filter>
  Mobo: Dell model: 0DG284 serial: <filter> BIOS: Dell v: A07
  date: 06/26/2006
CPU:
  Topology: Single Core model: Intel Celeron bits: 32 type: MCP
  L2 cache: 256 KiB
  Speed: 2793 MHz min/max: N/A Core speed (MHz): 1: 2793
Graphics:
  Device-1: NVIDIA NV31 [GeForce FX 5600] driver: nouveau v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: nouveau
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa tty: N/A
  OpenGL: renderer: NV31 v: 1.5 Mesa 19.0.2
Audio:
  Device-1: Intel 82801EB/ER AC97 Audio driver: snd_intel8x0
  Sound Server: ALSA v: k4.15.0-54-generic
Network:
  Device-1: Intel 82540EM Gigabit Ethernet driver: e1000
  IF: enp2s12 state: down mac: <filter>
  Device-2: Samsung GT-I9500 [Galaxy S4] / GT-I9250 [Galaxy Nexus] (network
  tethering)
  type: USB driver: rndis_host
  IF: enp0s29f7u4 state: unknown speed: N/A duplex: N/A mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 44.76 GiB used: 30.69 GiB (68.6%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Western Digital model: WD400EB-75CPF0
  size: 37.27 GiB
  ID-2: /dev/sdb type: USB vendor: SanDisk model: Cruzer Micro
  size: 7.48 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 688.3 MiB used: 59.6 MiB (8.7%) fs: overlay source: ERR-102
Sensors:
  Message: No sensors data was found. Is sensors configured?
Info:
  Processes: 142 Uptime: 5m Memory: 1.34 GiB used: 449.2 MiB (32.6%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32
mint@mint:~$

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #27 am: 07.03.2020, 13:49:53 »
Chrunchbsng 32byte verwenden

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #28 am: 07.03.2020, 14:18:38 »
Ok,ich probier´s aus. Sieht zwar nicht besonders aufregend aus, aber ich versuch´s trotzdem. Damit ist das hier jetzt gelöst.

Re: Ubuntu oder Debian
« Antwort #29 am: 21.03.2020, 22:59:38 »
Warten wir mal den Sonntag ab.  8) 8)