Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
09.04.2020, 21:53:23

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 652383
  • Themen insgesamt: 52803
  • Heute online: 803
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Mint-Blog zu LMDE4-beta  (Gelesen 1363 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mint-Blog zu LMDE4-beta
« am: 25.02.2020, 19:30:15 »
LMDE 4 “Debbie” – BETA Release
FEBRUARY 25, 2020 BY CLEM
https://blog.linuxmint.com/?p=3860

Übersetzung auf deutsch
Zitat
               LMDE 4 Debbie

LMDE ist ein Linux Mint-Projekt, das für "Linux Mint Debian Edition" steht. Sein Ziel ist es, sicherzustellen, dass Linux Mint in der Lage ist, weiterhin die gleiche Benutzererfahrung zu bieten und wie viel Arbeit damit verbunden wäre, falls Ubuntu jemals verschwinden sollte. LMDE ist auch eines unserer Entwicklungsziele, um zu garantieren, dass die von uns entwickelte Software auch außerhalb von Ubuntu kompatibel ist.
LMDE zielt darauf ab, Linux Mint so ähnlich wie möglich zu sein, aber ohne Ubuntu zu verwenden. Die Paketbasis wird stattdessen von Debian bereitgestellt.

Wichtige Informationen:
Die Veröffentlichungshinweise enthalten wichtige Informationen über bekannte Probleme sowie Erklärungen, Umgehungsmöglichkeiten und Lösungen.
Um die Veröffentlichungshinweise zu lesen, besuchen Sie bitte die Website:
https://linuxmint.com/rel_debbie.php
"Veröffentlichungshinweise für LMDE 4".

Systemanforderungen:
1 GB RAM (für eine komfortable Nutzung werden 2 GB empfohlen).
15 GB Festplattenspeicher (20 GB empfohlen).
1024×768 Auflösung (bei niedrigeren Auflösungen drücken Sie ALT, um Fenster mit der Maus zu ziehen, wenn sie nicht in den Bildschirm passen).

Anmerkungen:
Die 64-Bit-ISO kann mit BIOS oder UEFI gebootet werden.
Die 32-Bit-ISO kann nur mit dem BIOS gebootet werden.
Die 64-Bit-ISO wird für alle modernen Computer empfohlen (fast alle seit 2007 verkauften Computer sind mit 64-Bit-Prozessoren ausgestattet).

Upgrade-Anweisungen:
Diese BETA-Version könnte kritische Fehler enthalten. Bitte verwenden Sie sie nur zu Testzwecken und um dem Linux Mint Team zu helfen, Probleme vor der stabilen Version zu beheben.
Es wird möglich sein, von dieser BETA-Version auf die stabile Version zu aktualisieren.

Fehlerberichte:
Fehler in dieser Veröffentlichung sollten auf Github unter https://github.com/linuxmint/lmde-4-cinnamon-beta/issues gemeldet werden.
Erstellen Sie einen Fehlerbericht pro Fehler.
Wie im Linux Mint Troubleshooting Guide beschrieben, berichten Sie nicht nur Beobachtungen.
http://linuxmint-troubleshooting-guide.readthedocs.io/en/latest

Seien Sie so genau wie möglich und fügen Sie alle Informationen hinzu, die den Entwicklern helfen könnten, das Problem zu reproduzieren oder die Ursache des Problems zu verstehen:
Fehler, die wir reproduzieren können oder deren Ursache wir verstehen, werden normalerweise sehr leicht behoben.
Es ist wichtig zu erwähnen, ob ein Fehler "immer" oder "manchmal" auftritt und was ihn auslöst.
Wenn ein Fehler passiert, aber vorher nicht passiert ist, oder in einer anderen Distribution nicht passiert, oder in einer anderen Umgebung nicht passiert, dann erwähnen Sie es bitte und versuchen Sie, die Unterschiede bei der Benutzung der Varianten zu bestimmen.
Wenn wir einen bestimmten Fehler nicht reproduzieren können und wir seine Ursache nicht verstehen, ist es unwahrscheinlich, dass wir ihn beheben können.
Bitte besuchen Sie https://github.com/linuxmint/Roadmap, um den Fortschritt des Entwicklungsteams zwischen der BETA und der stabilen Version zu verfolgen.

Übersetzt mit Hilfe von www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
« Letzte Änderung: 25.02.2020, 19:51:54 von aexe »

Markus67

  • aka NeuerMintUser67
  • *****
Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #1 am: 25.02.2020, 19:42:31 »

Hallo
 bin eh mal gespannt ob noch Mate Oder XFCE
 kommt in einen Blogeintrag habe ich gelesen ob sie an LMDE5  Arbeiten können oder wollen
Clem schrieb Ab 1April, und ab  ende April erscheint ja schon Ubuntu in 20.4 schon,  und welchen namen gibt es schon für das
Neue Linuxmint .???

Gruß Markus

Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #2 am: 25.02.2020, 20:34:02 »
LMDE5, verfrühter Aprilscherz  ;D ;D

Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #3 am: 25.02.2020, 20:38:28 »
@Markus67

Steht auch bei Clem.
nur mit Cinnamon.

Ob DeVIL-I386 inoffiziell Mate und LXDE erstellt hat er sich noch nicht zu geäußert.

Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #4 am: 25.02.2020, 21:31:03 »
Jemand eine Anleitung wie ich auf MATE DE umstellen kann, damit es genauso aussieht und fuktioniert wie bei der regulaeren LinuxMint MATE version?

Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #5 am: 26.02.2020, 04:44:36 »
Zitat
  It comes with Cinnamon.
The other DEs are available from the repositories, some of the configuration is carried over from Linux Mint (for MATE for instance) but you might have to configure some of it yourself to make it look exactly like it does there.
schreibt Clem am 25. Februar 2020 um 14:57 Uhr in https://blog.linuxmint.com/?p=3860

Es (LMDE4) kommt mit Cinnamon. Die anderen DEs sind in den Repos verfügbar, ein Teil der Konfiguration wird von Linux Mint übernommen (z.B. für MATE), aber Du musst möglicherweise einige davon selbst konfigurieren, damit es genau so aussieht wie dort (bei LinuxMint)


Vielleicht in dem Zusammenhang noch interessant:
Zitat
… der Grund, warum wir LMDE machen, ist, mehr über die Paketbasen, die wir benutzen, zu erfahren, einen Plan B zu haben und eine Gelegenheit, Linux Mint weiter zu verbessern. 
Sehr wenige Projekte betreuen Distributionen auf zwei verschiedenen Paketbasen, das ist eine Menge Arbeit.
Was wir von LMDE lernen und bekommen, hängt nicht von der DE ab.
Wenn wir mehrere DEs unterstützen würden, wie wir es in der Vergangenheit getan haben, ginge das auf Kosten für die Entwicklung und die Ressourcen, die wir in das Hauptprojekt stecken.

Dies ist eine Entscheidung, die wir vor Jahren getroffen haben.
Wir haben uns entschieden, weniger und das besser zu machen.
Wir behielten das LMDE-Projekt bei, weil es uns langfristig wichtig war, aber wir mussten um seiner selbst willen die Diversifizierung einschränken.

Daher auch die Entscheidung, bei LTS zu bleiben, LXDE und KDE einzustellen und kürzlich auch die LMDE-Varianten (MATE), und aus dem gleichen Grund setzen wir keine Ressourcen für eine GNOME-Edition ein. 
Wir sind wirklich glücklich mit den drei DEs, die wir unterstützen, unserem Hauptziel, eine großartige Linux-Mint-Distribution bereitzustellen, und dem Nebenprojekt LMDE.
Schreibt Clem sinngemäß noch im LinuxMint Blog.

Und:
Zitat
Wir werden Informationen darüber veröffentlichen, wie man ein Upgrade auf die stabile Version durchführen kann. Wir müssen an dem Upgrade-Pfad arbeiten und ihn testen, bevor wir diese Informationen bereitstellen, und es ist auch wichtig, die BETA zu testen, bevor wir das tun.
« Letzte Änderung: 26.02.2020, 06:04:41 von aexe »

Markus67

  • aka NeuerMintUser67
  • *****
Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #6 am: 26.02.2020, 11:27:29 »

Moin
1. zu besagten LMDE5  sende ich eine Screenshot mit
von Blog und Aussage  von Clem.
2. Debbi ist nun in offiziellen Realsee
https://www.linuxmint.com/download_all.php
 
@tommix   habe ihn noch nicht gesehen und noch keine Iso gefunden Auf Server (sourceforge.net)

Gruß Markus

Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #7 am: 26.02.2020, 11:56:07 »
Dieser Heedermann ist ein Vollkoffer.
In den Folgenden Kommentaren bezieht er ja auch ordentlich Kritik.

Das ist so ein Tüpe, der nur fordert und nix gibt.

Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #8 am: 26.02.2020, 14:00:14 »
Es (LMDE4) kommt mit Cinnamon. Die anderen DEs sind in den Repos verfügbar, ein Teil der Konfiguration wird von Linux Mint übernommen (z.B. für MATE), aber Du musst möglicherweise einige davon selbst konfigurieren, damit es genau so aussieht wie dort (bei LinuxMint)

Das ist ein interessanter Punkt. Bei meinen MATE-Versionen hab ich nichts konfigurieren müssen. Das Standard-Layout "mint" für MATE ist tatsächlich immer mit dabei, auch wenn MATE gar nicht installiert ist. Ist Teil des Pakets mint-artwork und soviel ich weiß ist da sogar Xfce vorkonfiguriert mit drin. Deshalb sah mein DuZeru ja ganz schnell nach LMDE 4 aus. :)

Meta-Pakete für andere DEs haben die aber nicht im Debbie Repo. Wäre ja ganz schick, wenn man sich dann mint-meta-mate bzw. mint-meta-xfce installieren könnte. Das ist mit den vielen Paketen schon enormer Aufwand, gerade bei MATE. Nimmt man jetzt "mate-desktop-environment-extras" oder sowas, kommt halt wieder viel zu viel Debian Kram mit.

Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #9 am: 26.02.2020, 14:13:57 »
Das ist mit den vielen Paketen schon enormer Aufwand
Deswegen verzichten die Mint-Leute ja auch auf weitere LMDE4-Editionen.

@ Markus67
Zitat
I can’t wait for LMDE 5. Can you make LMDE (Linux Mint Devuan Editio) your main distribution?
Clem nimmt das locker. Er hält das für einen Scherz (1.April !!), wie er später nochmal deutlich schreibt.
Zitat
Clem  February 26, 2020 at 1:26 am
The reference to April 1st is definitely a joke, in response to the original comment which I’m pretty sure was also a joke
« Letzte Änderung: 26.02.2020, 22:53:01 von aexe »

Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #10 am: 26.02.2020, 15:43:10 »
Deswegen verzichten die Mint-Leute ja auch auf weitere LMDE4-Editionen.

Daran liegt es nicht. Die Meta-Pakete gibt es doch in den Ubuntu-Releases. Die enthalten ja nur Zusammenstellungen der Desktopumgebungen und selbst keinerlei Daten. Die könnten sie wahrscheinlich exakt so beibehalten und ins Debbie Repo reintun.

Sie machen das eben nicht, weil sie bei LMDE nur noch Cinnamon unterstützen möchten.

Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #11 am: 26.02.2020, 22:38:06 »
Jemand eine Anleitung wie ich auf MATE DE umstellen kann, damit es genauso aussieht und fuktioniert wie bei der regulaeren LinuxMint MATE version?

Na dann hoffe ich mal, es gibt hier bei Euch eine MATE Edition...diesen Cinnamonkram mag ich gar nicht und xfce ist nicht mein Geschmack... Optisch habe ich bisher nix gefunden, was MINT MATE voll ersetzen koennte, obwohl es versprechende Alternativen gibt (Manjaro, MXLinux).

Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #12 am: 27.02.2020, 00:35:38 »
Off-Topic:
Warum nimmst Du dann nicht einfach LM-19.3 MATE?
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=58450.0

Oder probier mal apt install mate-desktop-environment (auf eigenes Risiko, ohne Gewähr)
Siehe dazu auch Beitrag #5
« Letzte Änderung: 27.02.2020, 01:01:14 von aexe »

Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #13 am: 27.02.2020, 08:14:49 »
Off-Topic:
Warum nimmst Du dann nicht einfach LM-19.3 MATE?
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=58450.0

Oder probier mal apt install mate-desktop-environment (auf eigenes Risiko, ohne Gewähr)
Siehe dazu auch Beitrag #5

Off-Topic:
Da kommt halt bei Debian auch sowas wie debian-mate-default-settings mit, was sich mit mint-artwork wieder beißt. Nicht umsonst such ich mir die Pakete immer einzeln raus.

Re: Mint-Blog zu LMDE4-beta
« Antwort #14 am: 27.02.2020, 10:47:03 »
Offen gesagt sehe ich auch keine Notwendigkeit für LMDE4 mit alternativem Desktop MATE oder Xfce.
Es gibt ja die entsprechenden LinuxMint Editionen.