Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
25.05.2020, 17:45:39

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 662324
  • Themen insgesamt: 53566
  • Heute online: 470
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1  (Gelesen 1478 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #15 am: 25.02.2020, 23:30:59 »
Hallo Thanos,

bei Dir wird ja derzeit kein Treiber verwendet, deshalb kann keiner "in use" sein. Warum das so ist, weiß ich nicht. Du arbeitest doch mit nano als editor, was okay ist. Ich habe xed gewählt, damit Du etwas grafisches hast. Bei nano speicherst Du die Datei mit Strg+O und schließt mit Strg+X. Die Modifikation mit "radeon.cik_support=0 amdgpu.cik_support=1 radeon.si_support=0 amdgpu.si_support=1" wird in der bestehenden Datei grub durchgeführt (wie oben aufgeführt). Du kannst alles, was ich oben mit xed beschrieben habe, auch mit nano machen. Erst die Modifikation in der Datei grub, dann das Erstellen der beiden conf-Dateien, danach das sudo update-grub und dann der Neustart.

Mit den Dingen, die Du gerade machst, versuchen wir dem System mitzuteilen, daß das Kernelmodul amdgpu beim Systemstart verwendet wird. Deswegen ist auch ein Neustart erforderlich. Wenn es Dir mit nano doch zu beschwerlich ist, kannst Du es auch so wie oben beschrieben mit xed machen.
« Letzte Änderung: 25.02.2020, 23:45:43 von harmless »

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #16 am: 26.02.2020, 00:02:44 »
Hallo harmless,

danke für Deine Anleitung, die war für mich verständlicher als die im Video.
Ich habe nach deiner Anleitung alle Änderungen durchführen können und habe neu gestartet. Grub war wie gewohnt da und hat keine Zicken gemacht. Die Änderungen sind in grub implementiert, habe im Terminal das überprüft. Auch die amd und radeon Dateien sind korrekt.

Leider hat das an der Situation nichts geändert, wenn ich Mint normal starte, bleibt es nach ca. 1 min hängen, im recovery mode läuft es stabil, aber halt ohne Hardwarebeschleunigung und HDMI.

Kannst Du dir das erklären ??????, ist irgendwie nicht nachvollziehbar.

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #17 am: 26.02.2020, 00:08:43 »
Noch eine Sache: ich habe erneut den Befehl lspci -v durchgeführt. Hier das Ergebnis:
Subsystem: ASUSTeK Computer Inc. Curacao PRO [Radeon R7 370 / R9 270/370 OEM]
   Flags: bus master, fast devsel, latency 0, IRQ 10, NUMA node 0
   Memory at c0000000 (64-bit, prefetchable) [size=256M]
   Memory at fea00000 (64-bit, non-prefetchable) [size=256K]
   I/O ports at e000 [size=256]
   Expansion ROM at 000c0000 [disabled] [size=128K]
   Capabilities: <access denied>
   Kernel modules: radeon, amdgpu

Sieht so aus als wäre immer noch kein Treiber geladen. Oder übersehe ich etwas ?

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #18 am: 26.02.2020, 00:14:12 »
Hallo Thanos,

dann kannst Du auf jeden Fall das erst Mal so belassen. Wird denn jetzt etwas als "in use" angezeigt? Gibt es bei Dir im BIOS bezüglich der Grafik vielleicht Einstellungen, die Einfluß haben könnten? Was auch helfen könnte, es mit dem 4.15 Kernel zu probieren, der müßte bei Deiner Hardware auch gut laufen und kann über die Aktualisierungsverwaltung installiert werden. Muß dann aber beim Neustart erst mal im grub-Menü über erweiterte Optionen zum Start ausgewählt werden. Aber ich muß jetzt Schluß machen, also morgen äh heute Abend?  ;D
« Letzte Änderung: 26.02.2020, 00:19:24 von harmless »

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #19 am: 26.02.2020, 00:22:48 »
An harmless:

Supervielen Dank für deine Hilfe und gute Nacht. Wenn Du möchtest, kannst du ja morgen Abend wieder vorbeischauen. Vielleicht bin ich da ja schon weiter, hoffentlich ;)

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #20 am: 26.02.2020, 13:36:45 »
An harmless:

Update: 1. Trotz der durchgeführten Änderungen wird bei einer Terminalabfrage mittel lspci -v nichts "in use" angezeigt, der Eintrag fehlt ganz einfach.
2. Der Versuch mit dem 4.15. Kernel liefert das selbe Ergebnis, wie mit dem neusten Kernel.

Meine Idee: Kann ich nicht einfach den Linux-Treiber für meine Karte von der Amd/Ati Homepage herunterladen und unter Linux Mint 19.3 installieren, der funktioniert bestimmt 100-prozentig. Oder ist dies unter Linux Mint 19.3 nicht mehr möglich ?

Vielleicht weiss jemand noch eine Alternative, bitte meldet Euch !

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #21 am: 26.02.2020, 18:36:06 »
Hallo Thanos,

ich bin gerade noch auf der Suche, warum die entsprechenden Module (radeon oder amdgpu) bei Dir gar nicht geladen werden. Im Ubuntu-Wiki wird für den Fall, daß das Modul radeon nicht geladen wird, ein Eintrag in die Datei /etc/x11/xorg.conf angegeben:

https://wiki.ubuntuusers.de/Grafikkarten/AMD/radeon/#Aktivierung-des-Treibers

Bei mir habe ich dort gar keine Datei xorg.conf, Du aber vielleicht. Ob der Treiber von der AMD-Seite noch funktioniert, weiß ich nicht, auch wird Deine Karte dort nicht aufgeführt. Sucht man direkt nach Deiner Karte, wird ein Treiber angegeben, der für frühere Linux/Ubuntu-Versionen aufgeführt ist. Ich weiß nur, daß es den Treiber fglrx gibt, der aber in LM 19.x nicht mehr verwendet werden kann.

Kannst Du bitte mal folgendes ausprobieren: Boote Deinen Rechner mal mit Deinem Installationsmedium in das Live-System und prüfe, ob dort radeon "in use" ist.

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #22 am: 26.02.2020, 19:47:04 »
Hallo Thanos,

wenn auch im Live-System kein Modul genutzt wird, dann stimmt etwas mit der Erkennung nicht. In der Linux Hardware database ist Deine Grafikkarte in etlichen Computern als funktionierend gelistet (hier die Asustek-Modelle):

https://linux-hardware.org/index.php?id=pci:1002-6811-1043-048d

Ich würde daher folgendes vorschlagen. Schalte Deinen Computer aus, trenne ihn vom Stromnetz, nimm die Grafikkarte raus und setze sie noch mal neu ein (vielleicht auch einen anderen Steckplatz nehmen, wenn verfügbar). Du kannst ja auch mal schauen, ob alle Kontakte okay aussehen. Vielleicht hilft das dem Ganzen auf die Sprünge.

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #23 am: 26.02.2020, 20:53:07 »
Hallo harmless,

schön dass Du wieder da bist. Ich probiere jetzt mal deinen ersten Vorschlag aus und sehe was passiert.

Übrigens hat mich eine PM von einem anderen user erreicht, der behauptet dass der Fehler die Schuld von Linux Mint 19.x sei, dass hier schwächeln würde und Treiberprobleme habe. Unter Ubuntu würde meine Grafikkarte tadellos laufen.

Ich halte das für ein Gerücht. Aber nichts destotrotz werde ich wohl schweren Herzens Linux Mint 19.x wieder deinstallieren müssen. wenn ich das Treiberproblem nicht lösen kann und zwangsläufig Ububtu testen.
Denn im Endeffekt brauche ich ein vollständig laufendes stabiles System mit dem ich arbeiten kann.

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #24 am: 26.02.2020, 20:59:43 »
Hallo Thanos,

Zitat
Übrigens hat mich eine PM von einem anderen user erreicht, der behauptet dass der Fehler die Schuld von Linux Mint 19.x sei, dass hier schwächeln würde und Treiberprobleme habe. Unter Ubuntu würde meine Grafikkarte tadellos laufen.

Es ist möglich, daß es unter Ubuntu laufen würde, aber so ganz sicher bin ich deswegen nicht, weil die Treibermodule mit dem Kernel kommen und dieser aus der gleichen Quelle kommt. Und wie oben gesagt und in dem link zu sehen, funktioniert die Karte "überall" mit geladenen Treibern ja mit unterschiedlichsten Computern und Linuxen (auch Ubuntu). Aber schauen wir mal, was passiert.

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #25 am: 26.02.2020, 21:46:09 »
Komme irgendwie nicht weiter, bin heute auch müde und auch schon sehr gefrustet.

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #26 am: 26.02.2020, 22:00:25 »
Kann ich verstehen. Dann nimm' mal eine Pause und mach' was ganz anderes  ;)

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #27 am: 26.02.2020, 22:03:26 »
Off-Topic:
Übrigens hat mich eine PM von einem anderen user erreicht, der behauptet dass der Fehler die Schuld von Linux Mint 19.x sei,
Ob das nun zutrifft oder nicht, ich finde es sehr gut, dass Du so etwas öffentlich machst. Im übrigen frage ich mich, warum der Absender es nicht selbst tut, wenn er sich seiner Sache sicher ist. Das ist ein übles Verhalten (FUD).

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #28 am: 26.02.2020, 23:47:22 »
Versuch mal den Tipp von harmless in Post 22
Unter
/usr/share/X11/xorg.conf.dfindet sich eine Datei namens
10-radeon.confdort würde ich die Änderungen, die der verlinkte Artikel für die xorg.conf vorschlägt, machen.
PS: mach aber vorher ein Backup der originalen 10-radeon.conf.
« Letzte Änderung: 26.02.2020, 23:50:45 von Renalto »

Re: Grafikkartentreiberproblem unter Linux-Mint 19.1
« Antwort #29 am: 29.02.2020, 23:11:41 »
Hallo Leute, ich komme echt nicht weiter. Ich habe die empfohlenen Modifikationen von harmless und renalto durchgeführt, mit dem Ergebnis, dass das System nicht mehr startet.
Als ich vom USB-Stick alles noch mal neu installieren wollte, merkte ich, dass sich dieses System vom USB-Stick nach 1-3 Minuten ebenfalls aufhängt, hatte ich beim ersten Mal gar nicht bemerkt, weil ich zu schnell auf installieren geklickt habe.
Weiss noch jemand Rat ?  ???