Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
09.04.2020, 22:38:30

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 652385
  • Themen insgesamt: 52803
  • Heute online: 803
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  LMDE4 als Neuinstallation oder von LMDE3 auf LMDE4 als Betatester updaten ?  (Gelesen 933 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LMDE4 scheint als Beta draußen zu sein:
* https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=57124.msg799066#msg799066

Was empfiehlt sich nun zu tun ?
* Den Rechner mit der LMDE4 Beta ISO neu auf setzen und alles mögliche an Anwendungen wieder neu installieren und konfigurieren ?
* Oder kann man da eine schlaue Befehlszeile ein tippen und damit bei einem lebenden LMDE3 auf die LMDE4 Beta wechseln ?
« Letzte Änderung: 21.02.2020, 18:07:38 von John.Miller »

Re: LMDE4 als Neuinstallation oder von LMDE3 auf LMDE4 updaten ?
« Antwort #1 am: 21.02.2020, 17:47:50 »
Wozu noch ein Thread?

Re: LMDE4 als Neuinstallation oder von LMDE3 auf LMDE4 updaten ?
« Antwort #2 am: 21.02.2020, 17:50:29 »
Wozu noch ein Thread?
In dem anderen ist das was ich geschrieben habe ein Beitrag der die Neuigkeit in dem im Neuigkeitsfaden auf den Stand bringt.
* https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=57124.msg799066#msg799066

In dem faden jetzt hier, geht um praktische Aspekte.

Re: LMDE4 als Neuinstallation oder von LMDE3 auf LMDE4 updaten ?
« Antwort #3 am: 21.02.2020, 17:51:01 »
 ::)
Man kann es auch übertreiben mit den Themeneröffnungen!
Was verstehst Du unter einem "lebenden LMDE3", ein Live-System?
Das ist nur sehr schwer zu verändern.

Ansonsten siehe
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=57124.0
« Letzte Änderung: 21.02.2020, 18:15:18 von aexe »

Re: LMDE4 als Neuinstallation oder von LMDE3 auf LMDE4 updaten ?
« Antwort #4 am: 21.02.2020, 17:52:45 »
Was verstehst Du unter einem "lebenden LMDE3", ein Live-System?
Damit meine ich ein seit einiger Zeit in installiertes und in Verwendung befindliches LMDE3. Also sozusagen im Gegensatz zu einer unbenutzen Neuinstallation.
« Letzte Änderung: 21.02.2020, 17:55:54 von John.Miller »

Re: LMDE4 als Neuinstallation oder von LMDE3 auf LMDE4 updaten ?
« Antwort #5 am: 21.02.2020, 17:54:57 »
Was empfiehlt sich nun zu tun ?
Zunächst mal auf die Finale Version zu warten!

Re: LMDE4 als Neuinstallation oder von LMDE3 auf LMDE4 updaten ?
« Antwort #6 am: 21.02.2020, 17:56:22 »
Wozu noch ein Thread?
Und wenn schon, dann bitte wenigstens im richtigen Brett (habs verschoben). ::)

Re: LMDE4 als Neuinstallation oder von LMDE3 auf LMDE4 updaten ?
« Antwort #7 am: 21.02.2020, 17:58:58 »
Danke Toffifee!
Wie immer sehr aufmerksam von Dir!  ;) ;)

Re: LMDE4 als Neuinstallation oder von LMDE3 auf LMDE4 updaten ?
« Antwort #8 am: 21.02.2020, 17:59:27 »
Zunächst mal auf die Finale Version zu warten!
LMDE 4 = Debian 10, ist ja nun doch schon ganz gut abgehangen. So das man das sicher auf dem einen oder anderen Rechner installieren kann. Außerdem ist eine Beta ja dazu da, das sie getestet wird.

Re: LMDE4 als Neuinstallation oder von LMDE3 auf LMDE4 updaten ?
« Antwort #9 am: 21.02.2020, 18:03:32 »
Außerdem ist eine Beta ja dazu da, das sie getestet wird.
Beta = noch nicht fertig (bestenfalls)
Du hättest gleich schreiben sollen das du LMDE 4 testen willst. Nicht dass noch einer unbedarft das auf einen Arbeitsrechner nach macht.

Re: LMDE4 als Neuinstallation oder von LMDE3 auf LMDE4 updaten ?
« Antwort #10 am: 21.02.2020, 18:05:58 »
Beta = noch nicht fertig (bestenfalls)
Daher testen der Beta durch geneigte Nutzer.

Du hättest gleich schreiben sollen das du LMDE 4 testen willst. Nicht dass noch einer unbedarft das auf einen Arbeitsrechner nach macht.
Ok. Ich habe es soeben geändert.

Off-Topic:
Damit meine ich ein seit einiger Zeit in installiertes und in Verwendung befindliches LMDE3. Also sozusagen im Gegensatz zu einer unbenutzen Neuinstallation.
Wieso soll eine Neuinstallation nicht lebendig also benutzbar sein?
Der Gegensatz zu einem lebenden System ist ein totes.
Das würde ich nicht mehr benutzen.
Also auch nicht auf eine neue Version anheben.

Der Ausdruck "lebendig" ist in diesem Zusammenhang sehr ungeschickt, weil leicht falsch oder gar nicht zu verstehen.
« Letzte Änderung: 21.02.2020, 18:28:07 von aexe »

Der Ausdruck "lebendig" ist sehr ungeschickt, weil leicht falsch zu verstehen.
Passender als es als ein lebendes System zu bezeichnen, wäre es wohl es als gewachsenes System zu bezeichnen.

Vorschlag: LMDE3 installiert, ohne Fehler, vollständig aktualisiert.
Das ist ein gute Voraussetzung für ein Distributions-Upgrade auf LMDE4.
Wenn es dies als Release und eine Anleitung dafür geben wird.
Bis dahin wäre das Upgrade sehr experimentell und eher nicht zu empfehlen.

Testen kann man LMDE4 als Live-System oder man installiert es damit auf eine Partition oder in eine virtuelle Maschine.
« Letzte Änderung: 21.02.2020, 18:55:20 von aexe »

Passender als es als ein lebendes System zu bezeichnen, wäre es wohl es als gewachsenes System zu bezeichnen.
    Ein Betriebssystem ist kein Lebewesen.   
LMDE 4 = Debian 10
Ist genauso falsch wie Mint=Ubuntu.