Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
29.02.2020, 07:50:27

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23515
  • Letzte: HF-FAN
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 643185
  • Themen insgesamt: 52111
  • Heute online: 504
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Problem mit Grub - HD läßt sich nicht mehr starten  (Gelesen 92 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,

mein Windows 7 32-Bit Netbook verfügt über eine HD mit zwei (oder mehr) Partitionen. Auf Laufwerk C: befindet sich u.a. das System und auf Laufwerk D: Daten.

Ich habe jetzt Linux Mint (Linux Mint 19.2 Cinnamon 32-Bit - Desktop: Cinnamon 4.2.3 Distro: Linux Mint 19.2 Tina) auf einem 64 GB USB-Stick mit Bootloader Grub installliert. Mit der Bootreihenfolge 1. USB-Stick 2. HD lief alles so wie es soll. War kein Stick eingesteckt startete Windows von der HD. War der Stick eingesteckt, wurde das Boot-Menü angezeigt und ohne weiters Zutun startete nach einigen Sekunden Linux Mint.

Bei der Aktualieserung habe ich offenbar einen Fehler gemacht. Wenn der Stick nicht eingesteckt ist erscheint auch dann folgende Fehlermeldung, wenn als erstes Bootlaufwerk die HD eingestellt ist:

error no such device: a231 ...
error: unknown filesystem.
Entering rescue mode...
grub rescue>

Wenn der Stick eingesteckt ist kann ich weiterhin von der HD booten.

Was kann ich machen um diesen Fehler zu beseitigen?


Viele Grüße

luke_mintwalker

Re: Problem mit Grub - HD läßt sich nicht mehr starten
« Antwort #1 am: 13.02.2020, 13:44:40 »
Hallo,

das Problem ist bei mir jetzt gelöst. Dadurch soll sich aber niedmand abgehalten fühlen nützliche Tips insbesondere im Hinblick auf Grub zu geben.

Ich konnte das Problem beseitigen. Allerdings ging das nur mit Hilfe von Windows. Naja Linux hat auch mitgeholfen. Mit Paragon Partition Manager (z.T. auch Paragon Festplatten Manager genannt), ein Windows Programm, konnte ich ein Live-Rettungsmedium (USB-Stick) erzeugen. Damit wurde der Rechner mit Linux gestartet und ich konnte den Masterbootrecord (MBR) wieder herstellen. Damit startet der Rechner jetzt wieder ohne USB-Stick.


Viele Grüße

luke_mintwalker