Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.02.2020, 22:41:05

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23515
  • Letzte: HF-FAN
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 643154
  • Themen insgesamt: 52108
  • Heute online: 714
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Fehlende Hardwarebeschleunigung Nividia / Paketsystem beschädigt  (Gelesen 611 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,

ich habe mein Linux Mint 19.3 Cinnamon gestartet und mir erscheint ein Hinweis das die Hardware beschleunigung nicht verfügbar ist. Und der Bildschirm läuft nur noch mit einer Auflösung von 800x600 px. Dies kann ich auch nicht ändern. Habe unter der Treiberverwaltung den Grafiktreiber versucht zu ändern. Dabei kommt immer das ein Paket beschädigt ist. Wie bringe ich es wieder zum laufen? Bin aber kein Profi. Befehle kopieren und im Terminal einsetzen kann ich aber.  ;)

Hier noch paar Infos.

inxi -Fz
System:
  Host: Workstation Kernel: 5.3.0-26-generic x86_64 bits: 64
  Desktop: Cinnamon 4.4.8 Distro: Linux Mint 19.3 Tricia
Machine:
  Type: Desktop Mobo: Workstation4u model: X79 v: V2.4B serial: <filter>
  UEFI: American Megatrends v: 4.6.5 date: 03/07/2017
CPU:
  Topology: Quad Core model: Intel Xeon E5-1620 0 bits: 64 type: MT MCP
  L2 cache: 10.0 MiB
  Speed: 2035 MHz min/max: 1200/3800 MHz Core speeds (MHz): 1: 2342 2: 2484
  3: 2239 4: 2191 5: 1663 6: 2114 7: 3600 8: 1668
Graphics:
  Device-1: NVIDIA GF106GL [Quadro 2000] driver: N/A
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: fbdev,nouveau
  unloaded: modesetting,vesa resolution: 800x600~75Hz
  OpenGL: renderer: llvmpipe (LLVM 9.0 256 bits) v: 3.3 Mesa 19.2.1
Audio:
  Device-1: Intel C600/X79 series High Definition Audio
  driver: snd_hda_intel
  Device-2: NVIDIA GF106 High Definition Audio driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k5.3.0-26-generic
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: enp5s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
  Device-2: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: enp6s0 state: down mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 3.87 TiB used: 19.88 GiB (0.5%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Samsung model: SSD 850 EVO 250GB size: 232.89 GiB
  ID-2: /dev/sdb vendor: Western Digital model: WD40EZRZ-00GXCB0
  size: 3.64 TiB
Partition:
  ID-1: / size: 227.74 GiB used: 19.87 GiB (8.7%) fs: ext4 dev: /dev/sda2
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 46.0 C mobo: N/A
  Fan Speeds (RPM): N/A
Info:
  Processes: 250 Uptime: 18m Memory: 15.55 GiB used: 1.43 GiB (9.2%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32
« Letzte Änderung: 26.01.2020, 10:21:22 von Norbert Jäger »

Hallo,

ich habe mein Linux Mint 19.3 Cinnamon gestartet und mir erscheint ein Hinweis das die Hardware beschleunigung nicht verfügbar ist. Und der Bildschirm läuft nur noch mit einer Auflösung von 800x600 px. Dies kann ich auch nicht ändern. Habe unter der Treiberverwaltung den Grafiktreiber versucht zu ändern. Dabei kommt immer das ein Paket beschädigt ist. Wie bringe ich es wieder zum laufen? Bin aber kein Profi. Befehle kopieren und im Terminal einsetzen kann ich aber.  ;)

Hier noch paar Infos.

inxi -Fz
System:
  Host: Workstation Kernel: 5.3.0-26-generic x86_64 bits: 64
  Desktop: Cinnamon 4.4.8 Distro: Linux Mint 19.3 Tricia
Machine:
  Type: Desktop Mobo: Workstation4u model: X79 v: V2.4B serial: <filter>
  UEFI: American Megatrends v: 4.6.5 date: 03/07/2017
CPU:
  Topology: Quad Core model: Intel Xeon E5-1620 0 bits: 64 type: MT MCP
  L2 cache: 10.0 MiB
  Speed: 2035 MHz min/max: 1200/3800 MHz Core speeds (MHz): 1: 2342 2: 2484
  3: 2239 4: 2191 5: 1663 6: 2114 7: 3600 8: 1668
Graphics:
  Device-1: NVIDIA GF106GL [Quadro 2000] driver: N/A
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: fbdev,nouveau
  unloaded: modesetting,vesa resolution: 800x600~75Hz
  OpenGL: renderer: llvmpipe (LLVM 9.0 256 bits) v: 3.3 Mesa 19.2.1
Audio:
  Device-1: Intel C600/X79 series High Definition Audio
  driver: snd_hda_intel
  Device-2: NVIDIA GF106 High Definition Audio driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k5.3.0-26-generic
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: enp5s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
  Device-2: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: enp6s0 state: down mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 3.87 TiB used: 19.88 GiB (0.5%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Samsung model: SSD 850 EVO 250GB size: 232.89 GiB
  ID-2: /dev/sdb vendor: Western Digital model: WD40EZRZ-00GXCB0
  size: 3.64 TiB
Partition:
  ID-1: / size: 227.74 GiB used: 19.87 GiB (8.7%) fs: ext4 dev: /dev/sda2
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 46.0 C mobo: N/A
  Fan Speeds (RPM): N/A
Info:
  Processes: 250 Uptime: 18m Memory: 15.55 GiB used: 1.43 GiB (9.2%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32

in dem Fenster "Das Paket System ist beschädigt" wird dieser Hinweistext angezeigt.
Die folgenden Pakete haben nicht erfüllte Abhängigkeiten:

libnvidia-ifr1-390: Depends: libnvidia-gl-390 aber es ist nicht installiert
nvidia-driver-390: Depends: libnvidia-gl-390 (= 390.116-0ubuntu0.18.04.1) aber es ist nicht installiert
                   Depends: nvidia-dkms-390 (= 390.116-0ubuntu0.18.04.1) aber 390.116-0ubuntu0.18.04.1 ist bereits installiert
                   Depends: nvidia-kernel-source-390 (= 390.116-0ubuntu0.18.04.1) aber 390.116-0ubuntu0.18.04.1 ist bereits installiert
                   Depends: libnvidia-compute-390 (= 390.116-0ubuntu0.18.04.1) aber 390.116-0ubuntu0.18.04.1 ist bereits installiert
                   Depends: nvidia-compute-utils-390 (= 390.116-0ubuntu0.18.04.1) aber 390.116-0ubuntu0.18.04.1 ist bereits installiert
                   Depends: libnvidia-decode-390 (= 390.116-0ubuntu0.18.04.1) aber 390.116-0ubuntu0.18.04.1 ist bereits installiert
                   Depends: libnvidia-encode-390 (= 390.116-0ubuntu0.18.04.1) aber 390.116-0ubuntu0.18.04.1 ist bereits installiert
                   Depends: nvidia-utils-390 (= 390.116-0ubuntu0.18.04.1) aber 390.116-0ubuntu0.18.04.1 ist bereits installiert
                   Depends: xserver-xorg-video-nvidia-390 (= 390.116-0ubuntu0.18.04.1) aber 390.116-0ubuntu0.18.04.1 ist bereits installiert
                   Depends: libnvidia-cfg1-390 (= 390.116-0ubuntu0.18.04.1) aber 390.116-0ubuntu0.18.04.1 ist bereits installiert
                   Depends: libnvidia-ifr1-390 (= 390.116-0ubuntu0.18.04.1) aber 390.116-0ubuntu0.18.04.1 ist bereits installiert
                   Depends: libnvidia-fbc1-390 (= 390.116-0ubuntu0.18.04.1) aber 390.116-0ubuntu0.18.04.1 ist bereits installiert

Stand der Dinge:
Über die Aktuelliersiungsverwaltung wurden Nivida-Updates angeboten. Diese habe ich installiert. Und jetzt bin ich wieder mit richtiger Auflösung unterwegs. Aber das Problem mit dem beschädigten Paket und fehlender Hardwareunterstützung bleibt.


Hatte das gleiche Problem mit dem neuen 5.3...er Kernel, nur noch eine 640X480 Auflösung. :o Also Linux neu Aufgesetzt, bis zum 5.0.. er Kernel, Läuft wieder Gut. Werde bei den Updates keine neuen Kernel mehr Installieren. :'(

Gruß: Heiko

Habe ebenfalls das gleiche Problem!

Einige Tage nach dem Update von Mint 19.2 (Cinnamon) auf Mint 19.3 habe ich auch nur noch eine Auflösung von 640x480 und keinerlei Möglichkeit, etwas anderes einzustellen.

Erschwerend kommt hinzu, dass ich nicht selbst vor diesem Rechner sitze. Er gehört einem Freund, der noch weniger Ahnung hat als ich. Ich kann kann also nur von Ferne (Teamviewer) administrieren, kann also einfach nicht neu installieren o.ä.

Umstellung auf "nouveau-Treiber" änderte auch nichts.

Umstellung auf "nouveau-Treiber" änderte auch nichts.
Da bleibt nur eine Neuinstallation, alle Update bis zum Kernel 5.0.... und den 5.3... Auslassen

Gruß

Hatte das gleiche Problem mit dem neuen 5.3...er Kernel, nur noch eine 640X480 Auflösung. :o Also Linux neu Aufgesetzt, bis zum 5.0.. er Kernel, Läuft wieder Gut. Werde bei den Updates keine neuen Kernel mehr Installieren. :'(

Gruß: Heiko
Da bleibt nur eine Neuinstallation

Warum das System neu installieren? Mit dem vorherigen Kernel starten und den Neuen deinstallieren und gut iss.

Habs probiert, er hat sich ein paar mal aufgehangen, dann brachte er"beschädigtes Packet". Mir scheint, mit der 19.3er Version tut man sich keinen Gefallen.
Ach ja, mit der Zeit wird man fit, was das Einrichten (Installation) betrifft.  ;) ;) Gespeichert wird sowieso auf der zweiten Platte.

Gruß
« Letzte Änderung: 19.01.2020, 19:00:48 von heiko57 »

Datensicherung ist sowieso die halbe Miete, dass es an der Version 19.3 liegt kann ich nicht bestätigen. Ein sudo apt-get --fix-broken install hätte vll gereicht.

Was sollś, System Läuft wieder. Der Fehler hängt mit der Gk. (Gt 730) zusammen. Was genau ????? :'( :'(

MfG: Heiko

sudo apt-get --fix-broken install
Was genau macht das bzw. was soll da passieren?

sudo apt-get --fix-broken installinstalliert Pakete, die als Abhängigkeiten benötigt werden.

Ich konnte das Problem mit der plötzlichen Auflösung von 640x480 (Nvidia Grafikkarte) bei dem von mit betreuten Rechner lösen.
Es hatte nicht direkt mit dem Update auf Mint 19.3 zu tun, sondern mit einer Kernel-Aktualisierung kurz danach.

Der Verursacher ist (bzw. war) der Kernel 5.3.0-26, welcher ein paar Tage später in der Aktualisierungsverwaltung als Update angeboten (und installiert) wurde.

Habe dann im Grub-Menü den vorherigen Kernel (Linux Mint 19.3 Kernel 5.0.0-37) gebootet und alles war wieder paletti.

Um das ganze zu verifizieren, habe ich den Kernel 5.3.0-26 deinstalliert. Anschließend wurde er wieder von der Aktualisierungsverwaltung angeboten. Habe ihn nochmal installiert und hatte wieder das gleiche Fehlerbild (Auflösung unveränderbar 640x480).

Also nochmals den 5.0.0-37 gebootet, den 5.3.0-26 deinstalliert und anschließend in der Aktualisierungsverwaltung ausgeblendet.
Für mich also vorerst gelöst!

Vielleicht hilft es ja jemandem, der das gleiche Problem hat.

Vielen Dank ans Forum für einige Denkanstöße! :)

Du bist da nicht der erste mit, das Problem ist bekannt. ;)
Setze bitte noch auf gelöst. Wie steht oben in der Hilfe.

Da der Thread nicht von mir ist, kann ich ihn auch nicht als "gelöst" kennzeichnen.

Mein Problem war nahezu identisch mit dem des TE, deshalb habe ich hier geschrieben (und für eventuelle Leidensgenossen meine Lösung hinterlassen).