Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.08.2020, 06:47:20

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24360
  • Letzte: Steffi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 675777
  • Themen insgesamt: 54769
  • Heute online: 435
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten  (Gelesen 545 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« am: 15.01.2020, 19:59:50 »
Hallo zusammen,

bis vor einer Woche hatte ich noch nen alten Windows7-PC und auf einer separaten SSD Linux Mint 19.2 Cinnamon. Am Wochenende habe ich mir einen neuen PC zusammengeschraubt und folgende Schritte unternommen:
  • Windows 10 installiert
  • Partition verkleinert
  • Stick erstellt mit ISO von LM19.2 Cinnamon
So, nach dem Neustart, ändern der Bootreihenfolge, Auswahl des Sticks kann ich machen was ich will, er bootet einfach nicht. Ich kriege die Auswahl ob ich Linux starten will, im abgesicherten Modus oder eine OEM Version installieren will aber dann passiert ein paar Sekunden nichts, dann rauscht der Lüfter für 2 Sekunden wie verrückt und es passiert nichts mehr.

Im UEFI habe ich schon alles mögliche ausprobiert: Legacy mal ein und ausgeschaltet, Secure Boot aktiviert bzw. deaktiviert, CSM ausgeschaltet. Habe auch verschiednee USB-Ports ausprobiert. Funtioniert leider alles nicht.

Als Hardware habe ich ein MSI B450 Tomahawk Max MB, ein Ryzen 5 3600, 32GB RAM, eine Corsair MP510 960GB SSD und als GPU eine Radeon RX590.

Gibt es irgendeine Idee woran das liegen könnte?

Vielen Dank vorab!

Glückauf
Mr_Pommeroy
« Letzte Änderung: 18.01.2020, 12:06:01 von Mr_Pommeroy »

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #1 am: 15.01.2020, 20:05:26 »
Hallo und willkommen im Forum.

Das könnte bei einem AMD Ryzen 5 ein Problem des Kernels seien.

Ich könnte dir jetzt 2 Möglichkeiten für Cinnamon bieten und 1 mit dem XFCE Dektop.

1. Versuche es mit LM 19.3 Cinnamon mit Kernel 5.0.0 - 37
2. Versuche es mit LM 19.2 Cinnamon mit Kernel 5.3.0 - 23
Download: https://sourceforge.net/projects/linuxmintdeutsch/files/19.2/tommix/BETA_linuxmint-19.2-cinnamon-64bit-de-20190802%2BKernel_5.3.0.iso/download
3. Linux Mint 19.3 Ultimate Edition XFCE mit 5.4.7 Mainline Kernel

4. Nicht Linux Mint sondern Ubuntu 19.10 mit Kernel 5.3er
« Letzte Änderung: 15.01.2020, 21:11:36 von tommix »

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #2 am: 15.01.2020, 20:10:39 »
3 Lösungen sind schon 2 mehr als ich erhofft habe  :D

Ich glaube ich würde aber eher die für Cinnamon entscheiden da ich mich daran ein wenig gewöhnt habe und ja noch recht neu bei Linux bin. Ich habe damals mit 19.2 gestartet, ein paar Wochen später ein Upgrade auf 19.3 gemacht, dieses aber wieder rückgängig gemacht weil es nicht stabil lief. Das könnte natürlich auch an der Hardware von 2012 gelegen haben...

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #3 am: 15.01.2020, 20:10:53 »
Vielleicht liegt's am Stick, oder Image, oder an der "zu neuen" Hardware.
Ich nehme neuerdings Etcher https://www.balena.io/etcher/ für die Erstellung der Boot-Sticks.

PS: Ähm, und ja wie Tommix schrieb, die empfohlenen Images nehmen.

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #4 am: 15.01.2020, 20:19:38 »
Alte Faustregel: neue Hardware - neue Kernel. 19.2 kommt noch mit 4.15!

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #5 am: 15.01.2020, 20:25:43 »
Bei der großen SSD würde ich auf jeden Fall zwei Systeme installieren. Lösung 1 und daneben Lösung 3.

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #6 am: 15.01.2020, 20:31:14 »
Okay, ich würde ja den Vorschlag2 vorziehen mit dem Kernel 5.3.0 - 23?

Aber für Vorschlag3 noch der Link zum Download:
https://drive.google.com/drive/folders/1fqKu_knTzZZClz1o82mnFfYbOBnXQ9kJ
« Letzte Änderung: 15.01.2020, 20:39:01 von tommix »

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #7 am: 16.01.2020, 20:25:26 »
Hey Leute, ich habe es geschafft. Mit der Version 2 von tommix (LM 19.2 Cinnamon mit Kernel 5.3.0 - 23) konnte ich ein Live-System starten und von da aus dann installieren. Vielen Dank!

Jetzt muss ich es mir nur noch zurechtbasteln. Irgendwie kriege ich keine Auswahl beim booten welches System ich gerne hätte. Automatisch bootet W10, nur beim unterbrechen des Bootvorgangs übers UEFI kann ich dann auswählen, ob ich W10 oder LM19 haben möchte. Bei meinem alten System war die Auswahl direkt da und wenn ich nicht reagiert habe hat er nach einiger Zeit das zuletzt genutzte Betriebssystem gebootet. Gibt es da Unterschiede wegen der Mainboards oder weil W10 statt W7?

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #8 am: 16.01.2020, 20:35:49 »
Schau bitte ob du im UEFI(BIOS) die Bootreihenfolge ändern kannst.
Ein Ubuntu muss an die erste Stelle.

Oder zeige bitte mal:

[ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS
und

sudo parted --list
und

efibootmgr

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #9 am: 16.01.2020, 20:38:03 »
Jetzt kannst du auch gleich auf LM 19.3 updaten und den Kernel 5.3.0-24 installieren.

Und schaue bitte mit:
sensorsnach, ob dir richtige Daten angezeigt werden.

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #10 am: 16.01.2020, 20:43:50 »
p@p-MS-7C02:~$ [ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS
UEFI

p@p-MS-7C02:~$ sudo parted --list
[sudo] Passwort für p:         
Modell: ATA Samsung SSD 840 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  120GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende   Größe  Typ      Dateisystem  Flags
 1      1049kB  120GB  120GB  primary  ext4         boot


Modell: Seagate Expansion (scsi)
Festplatte  /dev/sdb:  1000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/4096B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ      Dateisystem  Flags
 1      1049kB  1000GB  1000GB  primary  ntfs


Modell: Force MP510 (nvme)
Festplatte  /dev/nvme0n1:  960GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: gpt
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende   Größe   Dateisystem  Name                          Flags
 1      1049kB  556MB  555MB   ntfs         Basic data partition          versteckt, diag
 2      556MB   660MB  104MB   fat32        EFI system partition          boot, esp
 3      660MB   676MB  16,8MB               Microsoft reserved partition  msftres
 4      676MB   702GB  702GB   ntfs         Basic data partition          msftdata
 5      702GB   831GB  129GB   ext4         Basic data partition          msftdata

p@p-MS-7C02:~$ efibootmgr
BootCurrent: 0001
Timeout: 1 seconds
BootOrder: 0000,0001
Boot0000* Windows Boot Manager
Boot0001* ubuntu

Meinst Du so?

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #11 am: 16.01.2020, 20:48:36 »
sudo efibootmgr -o 0001,0000

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #12 am: 16.01.2020, 20:56:14 »
Danke, das werde ich mal ausprobieren!

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #13 am: 18.01.2020, 10:31:59 »
Guten Morgen :D

Habe es ausprobiert. Hat zwar nicht direkt geklappt, aber dank dem Hinweis konnte ich noch etwas suchen und habe eine weitere Einstellung im UEFI gefunden wie ich die Reihenfolge der Bootloader umstelle. Seitdem funzt es prima!

Vielen Dank noch mal!  ;D

Re: Schaffe es nicht, ein Live-System zu booten
« Antwort #14 am: 18.01.2020, 10:35:58 »
Ja, da steckt man leider nicht drin.
Bei dem einen UEFI geht es bei dem anderen UEFI geht es nicht.
Tut mir leid, das es nicht ging! :( :(

Aber schön, das du eine Lösung gefunden hast!  ;) ;)