Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.05.2020, 02:02:08

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 662398
  • Themen insgesamt: 53573
  • Heute online: 258
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 184
Gesamt: 188

Autor Thema:  Cinnamon Mint Tricia - aber Boot von Tina  (Gelesen 901 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Cinnamon Mint Tricia - aber Boot von Tina
« Antwort #15 am: 14.01.2020, 22:44:54 »
Da scheint ein Konvolut von Altlasten vorhanden zu sein, da würde ich mir Gedanken machen wie soll die Kiste in Zukunft aussehen, Daten sichern, die Kiste platt machen und neu aufbauen.

Genau so ist es!  8) 8)
Kann ich nur unterschreiben.
Hätte ich längst getan - es fehlen nur mind. zwei leere Platten mit mind. 4TB für zusätzliche vollständige Sicherung der Userdaten ... ich möchte nicht meine Sicherungsplatten platt machen dafür. Na gut, eigentlich warte ich darauf, daß deutlich größere erschwinglich werden :'(

Re: Cinnamon Mint Tricia - aber Boot von Tina
« Antwort #16 am: 14.01.2020, 22:51:28 »
..
und zeige bitte mal:
inxi -Fz
# inxi -Fz
System:
  Host: leo Kernel: 5.3.0-24-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.4.8
  Distro: Linux Mint 19.3 Tricia
Machine:
  Type: Desktop Mobo: Gigabyte model: AB350-Gaming-CF serial: N/A
  UEFI [Legacy]: American Megatrends v: F2 date: 02/20/2017
CPU:
  Topology: 8-Core model: AMD Ryzen 7 1700X bits: 64 type: MT MCP
  L2 cache: 4096 KiB
  Speed: 1881 MHz min/max: 2200/3400 MHz Core speeds (MHz): 1: 1972 2: 1888
  3: 1883 4: 1891 5: 1877 6: 1877 7: 1885 8: 1882 9: 1882 10: 1892 11: 1881
  12: 1879 13: 1960 14: 1882 15: 1895 16: 1892
Graphics:
  Device-1: AMD Baffin [Radeon RX 460/560D / Pro 450/455/460/555/560]
  driver: amdgpu v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: amdgpu,ati
  unloaded: fbdev,modesetting,radeon,vesa resolution: 2560x1440~60Hz
  OpenGL: renderer: AMD Radeon RX 460 Graphics (POLARIS11 DRM 3.33.0
  5.3.0-24-generic LLVM 8.0.0)
  v: 4.5 Mesa 19.0.8
Audio:
  Device-1: AMD driver: snd_hda_intel
  Device-2: AMD Family 17h HD Audio driver: snd_hda_intel
  Device-3: Logitech Webcam B500 type: USB driver: snd-usb-audio,uvcvideo
  Sound Server: ALSA v: k5.3.0-24-generic
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: enp5s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 3.87 TiB used: 2.01 TiB (52.1%)
  ID-1: /dev/nvme0n1 vendor: Samsung model: SSD 960 EVO 250GB
  size: 232.89 GiB
  ID-2: /dev/sda vendor: Seagate model: ST4000DM005-2DP166 size: 3.64 TiB
Partition:
  ID-1: / size: 68.40 GiB used: 16.73 GiB (24.5%) fs: ext4
  dev: /dev/nvme0n1p2
  ID-2: swap-1 size: 31.51 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sda2
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 38.8 C mobo: N/A
  Fan Speeds (RPM): N/A
Info:
  Processes: 344 Uptime: 14h 02m Memory: 31.38 GiB used: 5.74 GiB (18.3%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32

Re: Cinnamon Mint Tricia - aber Boot von Tina
« Antwort #17 am: 14.01.2020, 22:51:32 »
Off-Topic:
s fehlen nur mind. zwei leere Platten mit mind. 4TB für zusätzliche vollständige Sicherung der Userdaten ...
Oha,ein Digital-Messie! ;D ;D

Re: Cinnamon Mint Tricia - aber Boot von Tina
« Antwort #18 am: 15.01.2020, 09:39:10 »
Off-Topic:
Oha,ein Digital-Messie! ;D ;D
Off-Topic:
Zuerst danke für die Info bezüglich inxi. Das war mir in 40 Jahren mit diversen Unix-Systemen noch nicht begegnet.
Ein modernes Tool für Systeminfo fehlt ja im Gegensatz zu anderen Distros in der Standardinstallation von Mint.

Mit "Digital-Messie" kann ich nichts anfangen. Bis 1992 war ich Systemmanager für diverse Betriebssysteme, zuletzt auch Unix(e). Zuverlässige Datensicherung - und -Wiederherstellung! - war da wichtige Pflicht -  Unix - tar etc. erwiesen sich im Vergleich zu anderen als stark unterbelichtet: minder geeignet und unzuverlässig

Re: Cinnamon Mint Tricia - aber Boot von Tina
« Antwort #19 am: 15.01.2020, 10:39:25 »
Ein modernes Tool für Systeminfo
Weiß nicht, was du mit modern meinst, aber inxi ist im Gegensatz zu Ubuntu schon lange bei Mint dabei. Und mit Option -v zeigt es noch viel mehr an...

Re: Cinnamon Mint Tricia - aber Boot von Tina
« Antwort #20 am: 15.01.2020, 13:10:46 »
Off-Topic:
Unix - tar etc. erwiesen sich im Vergleich zu anderen als stark unterbelichtet: minder geeignet und unzuverlässig
???
Behaupten kann man viel.
Wenn sich das auf Erinnerungen aus 1992 begründet … ab ins Museum, falls sich eines findet, welches daran interessiert ist.
Am Sinn einer Datensicherung wird wohl niemand zweifeln, allerdings sollte sie nicht eine notwendige Reparatur bzw. Neuinstallation des Betriebssystems verhindern.
Und 4 TB halte ich eher für eine Müllhalde als für wichtige persönliche Daten.
« Letzte Änderung: 15.01.2020, 13:13:49 von aexe »

Re: Cinnamon Mint Tricia - aber Boot von Tina
« Antwort #21 am: 15.01.2020, 14:18:36 »
Und 4 TB halte ich eher für eine Müllhalde als für wichtige persönliche Daten.
Das kann man wohl sagen, wobei du sogar noch die andere Hälfte des behaupteten Platzbedarfs unter den Tisch hast fallen lassen? Es geht also um eine Sicherung von Userdaten im Umfang von 8 TB!
Zitat
zwei leere Platten mit mind. 4TB
Habe mir fürs neue Jahr fest vorgenommen meine aus allen Nähten platzende, umfangreiche (450 GB) Mediensammlung (Filme, Fotos u. Musik) auszumisten. :D


Re: Cinnamon Mint Tricia - aber Boot von Tina
« Antwort #22 am: 15.01.2020, 18:56:27 »
Off-Topic:
Und 4 TB halte ich eher für eine Müllhalde als für wichtige persönliche Daten.
Das kann man wohl sagen, wobei du sogar noch die andere Hälfte des behaupteten Platzbedarfs unter den Tisch hast fallen lassen? Es geht also um eine Sicherung von Userdaten im Umfang von 8 TB!
Zitat
zwei leere Platten mit mind. 4TB
Habe mir fürs neue Jahr fest vorgenommen meine aus allen Nähten platzende, umfangreiche (450 GB) Mediensammlung (Filme, Fotos u. Musik) auszumisten. :D
Meine unmaßgebliche Meinung:
Die minimale Datensicherung ist lückenlos zweifach. Wird das Original gelöscht, ist eine Kopie keine(!) Datensicherung.
Gut, Sie wissen, was andere sichern dürfen und wie wichtig deren Daten sind - Ihre kenne ich nicht und kann es deshalb nicht beurteilen. Wie wichtig einem die eigenen Daten sind, kann jeder nur selbst bewerten - anderes ist übergriffig.
Ich sichere meine Daten und nicht die von anderen, mit einer Ausnahme, der Aufbewahrung der letzten 6 Jahressicherungen eines Kollegen, jeweils 4 TB aus jahrzehntelanger Arbeit. 20 Mannjahre Arbeit sind teurer als 6 Platten. Platten sind unzuverlässig, sie altern auch unbenutzt, und ein Aufbewahrungsort ist zu wenig für sichere Aufbewahrung.
Mit tar gab(gibt?) es den Verlust kompletter Datensicherungen über mehrere(!) Datenträger wegen eines Einbitfehlers(!!). Für Langzeitsicherung größerer Datenmengen ist derartiges ungeeignet. Mindestanforderung an Zuverlässigkeit ist, daß ein Ausfall von Blöcken höchstens zum Verlust einer Datei (bei Text: Teildatei) pro Block führen darf - und das ohne Sondermaßnahmen. Solche Sicherungsprogramme gibt es.
Aber ich möchte meine Meinung niemand anderem aufdrängen, jeder sollte das für sich entscheiden - und das für sich auswählen, was am besten auf ihn zutrifft.
Klar, Shell-Kommandos sind nötig. Aber selbst in Skripts war um 1975 kein Bedarf für kryptisch erscheinende, nicht selbstdokumentierende Texte - vielleicht abgesehen von der PDP 11 mit typischer 5 MB System - plus Arbeitsplatte für eine Arbeitsgruppe. Jetzt wird man sie nicht mehr wegbekommen - aber Tools für Anwender sind das keine, auch wenn es immer noch Fans von Tools wie ed, vi und emacs gibt. Aber auch diese Meinung braucht niemand zu teilen. Gut, um 1975 war vi für PDP 11-User eine Offenbarung, aber nur für die - der DEC EDT war noch weit seltsamer.
Aber eigentlich wollte ich jetzt nur noch wissen, warum "Ruhezustand" in meinem Shutdownmenu immer mal wieder nicht angeboten wird und was ich dagegen unternehmen kann.

Re: Cinnamon Mint Tricia - aber Boot von Tina
« Antwort #23 am: 15.01.2020, 19:16:26 »
Das wäre ein neues Thema, da das hier OT ist.

Re: Cinnamon Mint Tricia - aber Boot von Tina
« Antwort #24 am: 15.01.2020, 20:00:41 »
Hätte ich längst getan - es fehlen nur mind. zwei leere Platten mit mind. 4TB für zusätzliche vollständige Sicherung der Userdaten ... ich möchte nicht meine Sicherungsplatten platt machen dafür. Na gut, eigentlich warte ich darauf, daß deutlich größere erschwinglich werden
Dass eine Datensicherung ohne Redundanz keine ist, da bin ich bei dir. Ohne lange zu suchen oder groß zu vergleichen 2 x 2TB USB 3.0 in der Bucht unter 110 Euronen. https://www.ebay.de/itm/Externe-Festplatte-Tragbare-500GB-bis-2TB-USB-3-0-SATA-5400RPM-Hard-Drive-Disk/153791336040?_trkparms=ispr%3D1&hash=item23cead8e68:m:mFiXR4b84SQIaYiyc4L5u0w&enc=AQAEAAACUBPxNw%2BVj6nta7CKEs3N0qVgf1UN10%2FKyxa3c%2Fy3lw6LaradjRk2ac3gaXX1z3E03rKGW8QuC2q35cfu7AC175vtT6bo3BIgfGEgA9QPkQLKWDSsdADRCwh5CklM7ASoYv%2BUteqtwCnbAb06haa%2BeQleGqDl9%2F7FSl5OZKqmGZAQ%2BpV21%2BlcOvURb6KRsTDmV5Ruo6FZmtkwyAX9MpcUvmL3VJV7z6%2B5X1%2BbhVOJBGEfZm42YCcGhflUxitZSktZnm8GE16rqD2HLSxGg%2B4hpDAQxt%2Bu6ooJ0SHenKTs9xAiuweNguueB6QVoFLJSBD1hO%2FMYTf7f2yVa6jhxKccgNx3wF7j5r9bR6zZrDoMU2AoxPMIafrvVEi45hGiM92qrNu%2F8FcXGR8HjWEAUeIv6pmK4frFVHqaznb2uyuGwNEg66RnqYom3wQlXN2muGuyZ0gB3YlERalBAeAA7xwzrEXifg%2FItV%2Bu1Gigj0oK7FqNbO9aG8s91X%2FSe9gTd7Y5OB%2Bf6HvYah%2BfRXdBSwgTvrHLC1zIfhcgI6Vml5mcE7Swb1QpvQWo49lgu16voUTBJi0lhozfEC1%2BZQMgcgvdodrkoOTTEx%2BQrjrPfljP7Ovu6K00V35VgSznjffSnNaIkIDWlTQTK4zXIczHFZUJ6m7hYMCMG4X3msZAb3X1xkwwGO4OmIX4MRxMaVSSQTY01bSis4Yxgn5TTKQMua%2FzW301F9BERMJABC160S3oHSGN3pcHIpt4odfWEobxFolQgLEGpDlhUfWAxfe6vF%2BBIrE%3D&checksum=153791336040f73999c1d2454ba98d42d60bf748e953&enc=AQAEAAACUBPxNw%2BVj6nta7CKEs3N0qVgf1UN10%2FKyxa3c%2Fy3lw6LaradjRk2ac3gaXX1z3E03rKGW8QuC2q35cfu7AC175vtT6bo3BIgfGEgA9QPkQLKWDSsdADRCwh5CklM7ASoYv%2BUteqtwCnbAb06haa%2BeQleGqDl9%2F7FSl5OZKqmGZAQ%2BpV21%2BlcOvURb6KRsTDmV5Ruo6FZmtkwyAX9MpcUvmL3VJV7z6%2B5X1%2BbhVOJBGEfZm42YCcGhflUxitZSktZnm8GE16rqD2HLSxGg%2B4hpDAQxt%2Bu6ooJ0SHenKTs9xAiuweNguueB6QVoFLJSBD1hO%2FMYTf7f2yVa6jhxKccgNx3wF7j5r9bR6zZrDoMU2AoxPMIafrvVEi45hGiM92qrNu%2F8FcXGR8HjWEAUeIv6pmK4frFVHqaznb2uyuGwNEg66RnqYom3wQlXN2muGuyZ0gB3YlERalBAeAA7xwzrEXifg%2FItV%2Bu1Gigj0oK7FqNbO9aG8s91X%2FSe9gTd7Y5OB%2Bf6HvYah%2BfRXdBSwgTvrHLC1zIfhcgI6Vml5mcE7Swb1QpvQWo49lgu16voUTBJi0lhozfEC1%2BZQMgcgvdodrkoOTTEx%2BQrjrPfljP7Ovu6K00V35VgSznjffSnNaIkIDWlTQTK4zXIczHFZUJ6m7hYMCMG4X3msZAb3X1xkwwGO4OmIX4MRxMaVSSQTY01bSis4Yxgn5TTKQMua%2FzW301F9BERMJABC160S3oHSGN3pcHIpt4odfWEobxFolQgLEGpDlhUfWAxfe6vF%2BBIrE%3D&checksum=153791336040f73999c1d2454ba98d42d60bf748e953
Off-Topic:
Die Dinger kann man danach auch weiter verwenden. Es scheint großer Bedarf an Speicherkapazität vorhanden zu sein. In meiner Jugend hat man den Mädels noch die Briefmarkensammlung gezeigt, heute scheint es die Kernelsammlung zu sein  ;D
Spass beiseite, die 4 TB Platte kannst du ja auch abklemmen, wenn du den Rechner neu einrichtest. Bei LM 19 brauchst du auch keine Swap-Partition, das geht über eine Swap-Datei. (Auf 31,5 GB installiere ich ein komplettes OS). Bez. inxi:
inxi -v6z


Denska

  • Gast
Re: Cinnamon Mint Tricia - aber Boot von Tina
« Antwort #25 am: 15.01.2020, 23:44:45 »
So mache ich es wenn was total schief läuft. Gparted live einsetzen. Alles formatieren und die Platte neu einrichten damit die Altlasten weg sind.

Denska