Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
27.02.2021, 23:47:52

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 718702
  • Themen insgesamt: 58130
  • Heute online: 717
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Grundlagen-Fragen zu VM  (Gelesen 2920 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #45 am: 14.01.2020, 18:23:26 »
Zitat
VirtualBox_Extension_Pack-6.1.0
wirst du schlecht auf eine 5er Box bügeln können.
Hm, ja.
Das war halt die Version, die in der Anwendungsverwaltung ganz oben angezeigt wurde und die hab ich installiert.
Ja, da waren noch 10, 15 weitere Sachen ähnlichen Namens, vielleicht auch die neuere Version?
Kenne mich damit noch zuwenig aus ...

Zu 2:
Warum "Synaptic"? Worin ist der Unterschied zur "Anwendungsverwaltung" ? (ich hätte das deinstallieren da gesucht)
Und wie deinstalliert man damit richtig?
Denn ich habe "zum entfernen vormerken" angeklickt und dann auf "Anwenden". Doch ich glaube, die Version 5.... ist immer noch da. (ka mehr wo ich das sah)

Zu 4:
Die VB heißt jetzt 6.1.
Aber jetzt steht bei Geräte -> USB -> Einstellungen sogar bei "1.1" "Ungültige Einstellungen erkannt" (war vorher nicht, da kam diese Meldung nur bei USB 2 u. 3)
Die ergänzende Meldung unten (s. Bild) verstehe ich gar nicht
Bildschirmfoto vom 2020 01 14 18 12 27
Bildschirmfoto vom 2020 01 14 18 12 27

Zu 5:
Das wurde noch immer als installiert angezeigt.

Zitat
Normalerweise müsste jetzt VirtualBox starten und deine alten Einstellungen, also auch deine Windows-VM, erkennen. Zudem sollte es keine Probleme mehr geben mit US

Naja, doch:
Für die virtuelle Maschine win7 konnte keine neue Sitzung eröffnet werden.

The virtual machine 'win7' has terminated unexpectedly during startup with exit code 1 (0x1).

Fehlercode: NS_ERROR_FAILURE (0x80004005)
Komponente: MachineWrap
Interface: IMachine {85632c68-b5bb-4316-a900-5eb28d3413df}

Und dann kommt:
Bildschirmfoto vom 2020 01 14 18 22 24
Bildschirmfoto vom 2020 01 14 18 22 24



Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #46 am: 14.01.2020, 18:49:18 »
UPDATE zu vorigen Post, Pkt. 4 "Ungültige Einstellungen erkannt" (bei allen 3 USB)

Diese seltsame Meldung unten sagte was von einem falschen Grafikkontroller, es sei "VBoxSVGA" empfohlen.
Also hab ich unter Anzeige nachgesehen. Da war tatsächlich ein anderer Eintrag aktiv - umgeschaltet auf den oben genannten. Passt.
Nun kommt bei keinem der 3 USB Typen eine Warnung.

aber da das Ding nicht mehr startet, kann ich nichts testen ...

Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #47 am: 14.01.2020, 22:51:01 »
GESCHAFFT!!!

Über gefühlte 700 Umwege ist nun der USB Stick auch im Win nutzbar!

Da auch die neu installierte VB 6.1 trotz scheinbar richtigen Einstellungen (es gab keine Warnung mehr) keine VM starten wollte,
sondern den
Fehlercode: NS_ERROR_FAILURE (0x80004005)
Komponente: MachineWrap
Interface: IMachine {85632c68-b5bb-4316-a900-5eb28d3413df
ausgab - suchte ich auf virtualbox.org und https://wiki.ubuntuusers.de/VirtualBox/Problembehebung/ was das bedeuten könnte.
All diese Lösungen brachten keinen Erfolg.

Obwohl VB Version und Version des Extensionspacks übereinstimmten: Die VB startete keine VM mehr ...

So deinstallierte ich alles was auf Virtualbox hörte und wollte eine völlig neue Installation beginnen.
Dies zuerst mal mit dem Terminal - doch das ging schief: Die VB war zwar (lt. vboxmanage -v) installiert, nun wieder eine Version 5.2.34... doch sie war nicht im Startmenü zu finden!

Also nochmals alles deinstalliert (nun per sudo apt-get remove virtualbox) und die Installation jetzt über die "Anwendungsverwaltung" völlig neu installiert.
Hier wurde wieder die Version 5.2.34 angeboten.
Doch dieser Versuch ging auch schief: Irgendwas mit "Beschädigte Pakete" wurde gemeldet.

Dann hab ich mir die Virtualbox 5.2.34 von https://www.virtualbox.org/wiki/Download_Old_Builds_5_2 geholt, runtergeladen und installiert. Ok. Passt.
Danach gleich das passende Extensionpack von der gleichen Quelle geladen.
Per VB Menü -> Einstellungen -> Zusatzpakete hab ich die Version 6 entfernt und die 5er dazu installiert. Passt!

Endlich war ich quasi wieder dort, wo ich schon gestern mal war. Die VB startete und zeigte, das eine VM "win7" da wäre!

ABER: Daneben eine Fehlermeldung!
Bildschirmfoto vom 2020 01 14 22 11 22
Bildschirmfoto vom 2020 01 14 22 11 22
Aha, das mit "VBoxSVGA" in Anzeige hab ich doch lt. Empfehlung der zuvor installierten VB 6 so eingestellt.
Also rein in die Einstellungen, suchen der Option Anzeige und das wieder zurückstellen - aber: Das gibts da gar nicht!
Ok: Da steht ein Pfad zu einer Datei. Vmtl. eine Konfigurationsdatei - das erinnert mich an die Fehlermeldungen aus den PHP Bastlereien.
Und echt: In  /home/pezi/VirtualBox VMs/win7 konnte ich per Texteditor das "VBoxSVGA" wieder zu "VBoxVGA" ändern.

Nun startete die VB + VM fehlerfrei mit meinem Win7.

Und: Die Aktivierung des USB Sticks war dann schnell erledigt ...

Wie ihr seht, lasse ich nicht locker und warte nur auf Lösungen. Sicherlich weiß der eine oder andere Profi hier was ich alles falsch machte und warum dies und das scheiterte.
Ebenso gäbe es sicher elegantere Lösungen. Etwa das editieren eines Konfig-Files ginge glaube ich auch per Terminal, gleich mit allen Rechten .. oder so?
Wie auch immer, ich war mindestens einmal nahe dran aufzugeben und auf diese USB Sache zu verzichten - aber das dranbleiben war ein Lerneffekt.
« Letzte Änderung: 14.01.2020, 22:55:13 von zeitungeist »

Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #48 am: 14.01.2020, 22:53:33 »
Dann kannst du ja am guten Ende noch auf "gelöst" setzen.... ;)

Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #49 am: 14.01.2020, 22:59:22 »
Dann kannst du ja am guten Ende noch auf "gelöst" setzen.... ;)
Wie geht  das?
Hab den letzten und dann den ersten Beitrag bei Symbol auf gelöst gesetzt, aber das erscheint nicht in der Übersicht

Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #50 am: 14.01.2020, 23:07:52 »
Den ersten Beitrag ändern:

Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #51 am: 14.01.2020, 23:20:09 »
Den ersten Beitrag ändern:
Danke - hab nur das [Symbol] gesehen

Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #52 am: 14.01.2020, 23:26:14 »
So jetzt ist die Kiste ohne Grund, ohne Meldung abgestürzt, lies sich wieder mit keinem der Tastenkombis zu irgendwas bewegen und startet nicht mehr ... mir reichts ...

Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #53 am: 15.01.2020, 12:23:01 »
Erst würde ich es damit probieren:
https://wiki.ubuntuusers.de/Terminal/#Virtuelle-Konsole

Wenn auch damit nichts geht, geht in der Regel noch:
https://wiki.ubuntuusers.de/Magic_SysRQ/

Hylli

Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #54 am: 15.01.2020, 14:14:43 »
Erst würde ich es damit probieren:
https://wiki.ubuntuusers.de/Terminal/#Virtuelle-Konsole

Wenn auch damit nichts geht, geht in der Regel noch:
https://wiki.ubuntuusers.de/Magic_SysRQ/

Hylli
Danke.
Aber was mache ich damit?
Hab eine 4-seitige Übersicht mit Tastenkombis hier liegen, aber egal was man tut, wenn LM mal abstürzt ist es tot.
Früher schob ich das auf den uralten Rechner - jetzt, mit einem besseren PC weiß ich: Das ist mit Linux scheinbar nun mal so. Traurig. Ist ja noch mehrmals passiert.
« Letzte Änderung: 15.01.2020, 14:17:51 von zeitungeist »

Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #55 am: 15.01.2020, 14:53:43 »
Das passiert mir so gut wie nie, und ist mir unter Windows früher öfter so gegangen, ganz zu schweigen von früheren Windows-Versionen ohne NT-Kernel (9x, ME).

Mit der Tastenkombination Alt+Druck (gedrückt halten), dann der Reihe nach R - E - I - S - U - B eingeben. Damit kann man trotz "vollem Systemhänger", das System in aller Regel neu starten. Bei S und U sollte man etwas warten, bevor man den Reboot schlussendlich mit B neu startet.

Ansonsten habe ich gerade mal den Thread durchgeblättert und festgestellt, dass wir von Deiner Hardware aber auch so gar nichts wissen!

Insofern wäre mal die Ausgabe von...
Zitat
inxi -Fz
...im Terminal, hier als Zitat mehr als hilfreich.

Ebenso wissen wir z.B. nicht, wie viel RAM Du Deiner virtuellen Maschine gönnst. Wenn Du da z.B. den vollen RAM Deines PC hinterlegt hast, sind denke ich Probleme dieser Art vorprogrammiert...

Hylli
« Letzte Änderung: 15.01.2020, 14:57:19 von hylli »

Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #56 am: 15.01.2020, 22:51:11 »
... ist mir unter Windows früher öfter so gegangen, ganz zu schweigen von früheren Windows-Versionen ohne NT-Kernel (9x, ME).
Stimmt. Außer mit Win 7, das ist mir die letzten Jahre auf keinen der 5 Rechner in der Redaktion abgestürzt. Echt nie. Privat schon paarmal, sind aber auch ältere Kisten.

Nein, bei 10 Abstürzen hilft bei 9 davon keins dieser Tastenkombis. Ich kenne sie alle, sind auf einer Heft-DVD Beilage, auch die REIS Sache.
Und das bei beiden aktuellen Rechnern mit denen ich in letzter Zeit versuchte, auf Linux umzusteigen.
Das gleich passierte mir schon 2004, 2010 und 2018 bei jedem dieser versuchten Einstiege. Damals mit anderen Rechnern u. anderen Distributionen.
Fazit: Tot ist Tot.

Hardware meiner Geräte hab ich im ersten (Vorstellungs)Post und in anderen Themen angegeben.

Diese virtuelle Maschine (habe ich den halben RAM zugeteilt) hatte ich zum Zeitpunkt des letzten Absturzes schon wieder komplett deinstalliert. Das geht auch nach all der Tortur nicht so richtig, ist nicht wirklich fürs Arbeiten nutzbar.

Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #57 am: 16.01.2020, 06:05:12 »
Interessant wie gegensätzlich die Erfahrungen doch sein können. Der einzige Grund aus dem ich in 10 Jahren Linux einen hard reset machen musste, war nach fehlgeschlagenen suspend2disks weil Swap zu klein war.

Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #58 am: 16.01.2020, 09:19:08 »
Auf meinem T430 muss ich nicht die "Alt" Taste sondern die "AltGr" Taste zusammen mit der "Druck" Taste bemühen. Mit "Alt" klappt es nicht. Nun liegen die "AltGr" und die "Druck" Taste auch nebeneinander, so dass es hierbei nicht so einen wilden Griff quer über die Tastatur mit Überdehnungen von Sehnen und Bändern gibt.

Off-Topic:
Ich höre ein wenig Frustration aus den letzten Beiträgen. Ich bin nach XP umgestiegen und habe in der ersten Zeit sehr oft und sehr regelmäßig den Rechner neu installiert. Man sucht wie wild nach Programmen und nach den bekannten Abläufen und müllt sich auf diese Weise den Rechner zu und zerbaselt ihn sehr schnell. Dazu noch so ein paar sudo-Befehle, von denen man nicht mal ansatzweise weiß, was sie bewirken, hat man ja so bei Tante Google gefunden und da hat es auch funktioniert. Was dagegen hilft? Sich Notizen machen, was man gerade gemacht hat. Was auch gut hilft, ist ein Linux zum Arbeiten und ein zweites Linux auf der Platte nur zum Probieren und Verstehen lernen. Im Produktivsystem wird erst umgesetzt, was im Spielsystem gut geklappt hat. Nach einiger Zeit braucht man so etwas nicht mehr, da weiß man wie es geht.
BTW Meine erste Zeit mit einem eigenen Windows zu Hause (98) verlief nicht groß anders, da wurde auch häufig mal alles auf Null gesetzt. Das ist also nichts, was Linux-typisch wäre. Nur die Installation von Windows dauerte länger und war frustrierender wegen der ganzen Treiberinstalltionen und Rebootereien.
Lange Rede, kurzer Sinn. Lass Dich nicht frustrieren, das nächste Mal wird es besser.

Re: Grundlagen-Fragen zu VM
« Antwort #59 am: 16.01.2020, 10:02:02 »
Auf meinem T530 muss ich wieder <Alt> und <Druck> nutzen oder nur <Druck>.
Cinnamon 19.2 64 Bit.