Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.01.2020, 10:45:11

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 633498
  • Themen insgesamt: 51237
  • Heute online: 652
  • Am meisten online: 1228
  • (15.01.2020, 21:35:36)
Benutzer Online

Autor Thema:  Paketquellen  (Gelesen 327 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Paketquellen
« Antwort #15 am: 11.01.2020, 13:14:57 »
Zitat
Dann muss ich für ein Upgrade also doch die Herstellerseite aufrufen und die Datei manuell installieren
Erstmal fragen ob du das wirklich brauchst.
Wenn ja, bieten sich verschiedene Möglichkeiten.
Zunächst gibt es PPAs für viele Programme, dann gibt es alternative Paketformate (Flatpak hatte ich schon erwähnt),
auch Appimage oder snap.

Re: Paketquellen
« Antwort #16 am: 11.01.2020, 13:23:27 »
Gut gepflegte ppa gibt es für Gimp und LibreOffice. Es empfiehlt sich aber generell umsichtig zu sein.
Ein System gemischt aus etlichen ppa, flatpaks und snaps wird schnell überladen, evt. auch instabiler.
Upgrades insbesondere bei LinuxMint / Ubuntu gehen ohne ein Sammelsurium von ppa auch besser von der Hand. Es sind und bleiben Fremdquellen.