Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.01.2020, 09:01:29

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 633485
  • Themen insgesamt: 51237
  • Heute online: 560
  • Am meisten online: 1228
  • (15.01.2020, 21:35:36)
Benutzer Online

Autor Thema:  Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf  (Gelesen 266 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« am: 10.01.2020, 18:35:40 »
Hallo zusammen,

ich habe auf einmal eine hohe CPU Last im Leerlauf meines Laptop. Wenn ich den Befehl Top im Terminal eingebe sehe ich das der Befehl frontend vom uder root permanent zwischen 50 und 60% CPU Last erzeugt. Dementsprechend läuft der Lüfter permanent recht hoch.

Meine Frage, was ist die Ursache? Zuvor hatte ich das Problem nicht. Wie kann ich das reparieren?

markus@markus-355V4C-356V4C-3445VC-3545VC:~$ inxi -Fz

System:
  Host: markus-355V4C-356V4C-3445VC-3545VC Kernel: 5.0.0-37-generic x86_64
  bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.4.8 Distro: Linux Mint 19.3 Tricia
Machine:
  Type: Laptop System: SAMSUNG product: 355V4C/356V4C/3445VC/3545VC
  v: P07ABF.010.CP serial: <filter>
  Mobo: SAMSUNG model: NP355V5C-S0EDE v: BOARD REVISION 00 serial: <filter>
  UEFI: American Megatrends v: P07ABF date: 07/04/2013
Battery:
  ID-1: BAT1 charge: 26.4 Wh condition: 39.4/48.8 Wh (81%)
CPU:
  Topology: Dual Core model: AMD A6-4400M APU with Radeon HD Graphics
  bits: 64 type: MCP L2 cache: 1024 KiB
  Speed: 2377 MHz min/max: 1400/2000 MHz Core speeds (MHz): 1: 2357 2: 2153
Graphics:
  Device-1: AMD Trinity [Radeon HD 7520G] driver: radeon v: kernel
  Device-2: AMD Thames [Radeon HD 7500M/7600M Series] driver: radeon
  v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: ati,radeon
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1366x768~60Hz
  OpenGL: renderer: AMD ARUBA (DRM 2.50.0 / 5.0.0-37-generic LLVM 8.0.0)
  v: 4.3 Mesa 19.0.8
Audio:
  Device-1: AMD Trinity HDMI Audio driver: snd_hda_intel
  Device-2: AMD FCH Azalia driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k5.0.0-37-generic
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: enp2s0 state: down mac: <filter>
  Device-2: Qualcomm Atheros AR9485 Wireless Network Adapter driver: ath9k
  IF: wlp3s0 state: up mac: <filter>
  Device-3: Atheros AR3012 Bluetooth 4.0 type: USB driver: btusb
Drives:
  Local Storage: total: 111.79 GiB used: 62.60 GiB (56.0%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Kingston model: SUV400S37120G size: 111.79 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 109.04 GiB used: 62.60 GiB (57.4%) fs: ext4 dev: /dev/sda2
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 88.0 C mobo: N/A
  Fan Speeds (RPM): N/A
  GPU: device: radeon temp: 65 C device: radeon temp: 77 C
Info:
  Processes: 202 Uptime: 27m Memory: 3.32 GiB used: 997.7 MiB (29.3%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32
markus@markus-355V4C-356V4C-3445VC-3545VC:~$
markus@markus-355V4C-356V4C-3445VC-3545VC:~$
 


Bildschirmfoto vom 2020 01 10 18 32 39
Bildschirmfoto vom 2020 01 10 18 32 39

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #1 am: 10.01.2020, 18:42:28 »
Was läuft denn alles zu der Zeit? Mal alles beenden, was an Programmen läuft, Chromium etc....
« Letzte Änderung: 10.01.2020, 18:47:58 von toffifee »

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #2 am: 10.01.2020, 18:43:14 »
Nur das Terminal und Chromium. Auch wenn ich Chromium schließe bleibt diese Last.
PID 5782 in meinem Screenshot ist die ganze Zeit so hoch.

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #3 am: 10.01.2020, 18:45:02 »
Terminal mal breiter ziehen, so dass die Tasknamen voll zu sehen sind. Wenn du das Programm mit Strg-C stoppst, kannst du übrigens auch Text als Codeblock zeigen. ;)

Einen Prozess frontend gibt es hier nicht in meiner VM. Hast du irgendwelche Tools nachinstalliert, die evtl. mitlaufen?
« Letzte Änderung: 10.01.2020, 18:48:06 von toffifee »

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #4 am: 10.01.2020, 18:47:40 »
Terminal mal breiter ziehen, so dass die Tasknamen voll zu sehen sind. Wenn du das Programm mit Strg-C stoppst, kannst du übrigens auch Text als Codeblock zeigen. ;)

Bildschirmfoto vom 2020 01 10 18 46 42
Bildschirmfoto vom 2020 01 10 18 46 42

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #5 am: 10.01.2020, 18:50:43 »
Starte mal neu und ruf dann gleich top auf. Ich sehe da 3 Chromium-browser Prozesse.

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #6 am: 10.01.2020, 19:23:44 »
Starte mal neu und ruf dann gleich top auf. Ich sehe da 3 Chromium-browser Prozesse.

Ändert nichts an der Situation.

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #7 am: 10.01.2020, 19:37:51 »
Stoppe top mit Strg-C und gib ein
sudo kill <PID von frontend>Im Bild oben ist die PID 5782.
Tut sich da irgendwas? "frontend" sagt mir nichts...

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #8 am: 10.01.2020, 19:57:23 »
Stoppe top mit Strg-C und gib ein
sudo kill <PID von frontend>Im Bild oben ist die PID 5782.
Tut sich da irgendwas? "frontend" sagt mir nichts...

Ja, das hat den Task gestoppt
Die Frage ist was ist frontend und warum startet es sich automatisch.
System hat jetzt wieder sehr geringe last im Leerlauf und Lüfter fährt entsprechend wieder runter.

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #9 am: 10.01.2020, 20:10:39 »
Schau mal ob sich im Autostart was findet.
ls -l ~/.config/autostart

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #10 am: 10.01.2020, 20:50:02 »
Schau mal ob sich im Autostart was findet.
ls -l ~/.config/autostart

Als Antwort kommt "insgesamt 0"

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #11 am: 10.01.2020, 20:58:27 »
Hm, dann hast du nix im Autostart.
Momentan hab ich leider keine Ahnung wo das Problem liegen könnte aber von irgendwoher muss das Ding da gestartet werden.
*kopfgratz*

PS: wenn der Task immer die selbe PID hat, könnte man das Ding einfach bei jedem Systemstart killen.
Einfach Startprogramme aufrufen, + klicken, benutzerdefiniertes Kommando wählen  und toffifees Kommando unter Befehl eintragen.
Neustart.
« Letzte Änderung: 10.01.2020, 21:07:04 von Renalto »

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #12 am: 10.01.2020, 21:22:52 »
Dieser merkwürdige "frontend" Prozess lief ja unter Root.
Also eher unwahrscheinlich, dass er vom User-Autostart (~/.config/autostart) stammt !?

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #13 am: 10.01.2020, 21:33:49 »
Im Ordner /etc/xdg/autostart befinden sich die systemweiten Autostarts (weil hier unter root jener lief).
Darüber hinaus kann man auch mal schauen, ob evt. ein crontab (durch installiertes Programm) angelegt wurde. Im Terminal crontab -e eingeben. Kann und sollte man auch mit root Rechten machen. sudo crontab -e

Desweiteren können Startrampen auch in den Ordnern, /etc/cron.d, /etc/cron.daily, /etc/cron.hourly, /etc/cron.monthly, sowie in /etc/cron.weekly sich befinden.

Wenn das wieder auftritt, mal die grafische "Systemüberwachung" starten/Reiter Prozesse, um darüber evtl. den Pfad zum Programm raus zu bekommen (ganz links, wo Prozessname steht mit der Maus beim Prozess drüber fahren). Oder nach CPU Last sortieren (höchste Last nach oben) und durch Mouseover evtl. den Pfad raus bekommen.

Re: Plötzlich hohe CPU Last im Leerlauf
« Antwort #14 am: 10.01.2020, 21:39:09 »
Im Ordner /etc/xdg/autostart befinden sich die systemweiten Autostarts (weil hier unter root jener lief).
Und wieder was gelernt, den Pfad kannte ich noch nicht.