Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
08.08.2020, 19:49:48

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24367
  • Letzte: xyz
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 676156
  • Themen insgesamt: 54807
  • Heute online: 584
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Sendevolumen ins Internet  (Gelesen 4002 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #60 am: 18.01.2020, 10:22:35 »
...

Also wenn ich mir das überlege, der rechner ist ausgeschaltet, es gibt ergo nichts abzufischen.

Es gibt also noch drei hypothesen:

1. Die Fritzbox zieht, während der rechner in betrieb ist, meta-daten. Puffert diese, bis sie bis nachts von AVM abgerufen werden.
Eigentlich unsinn, denn diese daten könnten unauffällig während des betriebes mitgesendet werden.

2. Die Fritzbox benutzt dein gerät um telemetriedaten (Rauchmelder, Stromzähler, etc) zu empfangen, zu puffern, und irgendwann weiter zu senden.
Das wäre noch die wahrscheinlichere variante, denn irgenwie müssen die telemetriedaten ja zum empfänger gelangen.
Wobei das nicht einmal deine eigenen telemetriedaten sein müssen.

3. Der zähler hat eine fehlfunktion.
 

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #61 am: 21.01.2020, 10:30:58 »
Neue Nachricht von AVM:
Zitat
Ich habe die mir vorliegenden Informationen nun aufbereitet und zur genauen Durchsicht an unsere Entwicklung übermittelt.
Zum derzeitigen Bearbeitungsstand gehe ich weiterhin von einem Anzeigefehler aus, da über 1 GB im Upload trotz der Abschaltung
sämtlicher Dienste und Endgeräte auch mir zu hoch erscheint. Sobald mir neue Erkenntnisse vorliegen, werde ich Sie selbstredend
direkt über diese in Kenntnis setzen. Bis dahin bitte ich um Geduld.

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #62 am: 22.01.2020, 18:53:49 »
Jetzt eine Bitte von AVM:
Zitat
Wir möchten das Verhalten der FRITZ!Box gerne genauer eingrenzen und benötigen mehrere Daten zu Vergleichszwecken.
Ich würde Sie daher bitten uns erneut die folgenden Informationen zukommen zu lassen:
 - Erstellen Sie bitte zwei Screenshots vom Onlinezähler sowie vom Online-Monitor und Support-Daten zu Zeitpunkt 1
   (wo kein ungewöhnlicher Traffic vorhanden war)  und Zeitpunkt 2 (wo Sie den ungewöhnlichen Traffic vermerkt haben)
    zum Vergleich.
- Nennen Sie uns bitte die Zeitpunkte.
- Wenn möglich, bitte ich Sie, zu zwei oder drei Momenten, wo Ihnen der ungewöhnliche Datenverkehr aufgefallen ist,
  erneut Support-Daten zu erstellen sowie einen Screenshot vom Online-Monitor.
Ich kann mir vorstellen, dass dies einen gewissen Aufwand für Sie bedeutet, jedoch sind was diese Sicherheitsanfrage angeht
stark auf Ihre Hilfe angewiesen.

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #63 am: 22.01.2020, 18:59:39 »
Schön zu sehen das AVM sich solcher Dinge ernsthaft annimmt. 

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #64 am: 24.01.2020, 16:58:31 »
Eine weitere Nachricht von AVM:
Zitat
Wichtig war in diesem Fall, dass wir hier zwischen zwei unterschiedlich ausgeprägten Fehlerbildern differenzieren können.
Wir beobachten bereits zwei unterschiedliche Auslöser für eine fehlerhafte Darstellung des Online-Zählers,
weshalb ich noch einmal so explizit nachgehakt habe. Es ist natürlich ungünstig, dass der Datenverkehr fast ausschließlich
über ein per LAN angebundenes Gerät stattfindet, da genau dies der ausschlaggebende Punkt zur Differenzierung darstellt.
Ich werde daher sämtliche mir vorliegenden Informationen aufbereiten und diese an unsere Entwicklung durchreichen.
Sofern mir neue Erkenntnisse vorliegen, werde ich mich unverzüglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Bis dahin bitte ich um Geduld.

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #65 am: 28.02.2020, 17:04:50 »
AVM hat sich nicht mehr gemeldet, nun ja AVAST, AVM, ...
Eine letzte Bitte habe ich noch. Da mein Provider keine Statistik über das Datenvolumen
führt, suche ich hier ein Mitglied, wahrscheinlich mit Volumenbegrenzung für das Internet,
also jemand der nach Rücksprache mit dem Provider das von seiner FritzBox angezeigte
Sende- und Empfangsvolumen mit dessen Daten abgleicht und hier veröffentlicht.

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #66 am: 28.02.2020, 17:14:17 »
Hallo OpiPlex,

AVM hat sich nicht mehr gemeldet, ...

Aber nachgefragt hast du nochmals? Die Entwicklungsabteilung wird so groß auch nicht sein? Und Januar - März nehmen in vielen Firmen Mitarbeiter den Resturlaub in Anspruch ;-)

Nach 4 Wochen kann man sicher mal an den Vorgang erinnern ;-)

MfG Jang

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #67 am: 02.03.2020, 13:13:22 »
Vor Antwort #65 hatte ich nachgefragt und aufgegeben, nun:
Zitat
Unter www.avm.de/labor finden Sie unsere FRITZ!Labor-Versionen.
Diese befindet sich bereits auf aktuellem Entwicklungsstand und nach den mir vorliegenden
Informationen haben wir den Anzeigefehler in der letzten Aktualisierung bereits behoben.
Suche hier immer noch ein Mitglied, wahrscheinlich mit Volumenbegrenzung für das Internet,
das nach Rücksprache mit dem Provider das von seiner FritzBox angezeigte Sende- und
Empfangsvolumen mit dessen Daten abgleicht und hier veröffentlicht.
Ist es wirklich ein Anzeigefehler?

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #68 am: 02.03.2020, 14:16:26 »
Hallo OptiPlex,

dann installiere dir doch einmal die Laborversion der FB 7590, war doch deine?. Die letzte Version ist ja vom 13.02.2020. Vorher natürlich deine aktuelle installierte Version sichern! Und dann solltest du ja leicht selber feststellen können ob sich was an dem Sendeverhalten auf deiner FB geändert hat?

MfG Jang

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #69 am: 03.03.2020, 15:30:30 »
Beta-Versionen installiere ich nicht, es würde auch nicht mein Problem lösen,
ob es sich nur um einen Anzeigefehler handelt. Und meist kommt man nach solch
einer Installation nicht wieder zurück (bereits neuere Version installiert!).

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #70 am: 08.07.2020, 15:59:10 »
Habe die neue Version 7.20 installiert, werde in ein paar Tagen berichten.
Schade, dass niemand mir Unterstützung angeboten hat (Anzeigeprobleme sehe
ich eher im Bereich der Hobby-Programmierung).
In der neuen Version ist AVM meiner Bitte nicht nachgekommen, beim Ausschalten
der LED's der FritzBox das Blinken des Anrufbeantworters doch anzuzeigen.

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #71 am: 13.07.2020, 17:09:24 »
Hier ein erstes Testergebnis (Werte der FritzBox vor dem Ausschalten
des Rechners aufgeschrieben, am nächsten Morgen die Differenz gebildet)
jeweils gesendet in MB / empfangen in MB:
168/22   181/22   210/27   232/24   115/13

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #72 am: 13.07.2020, 18:49:37 »
Hi
Zitat
In der neuen Version ist AVM meiner Bitte nicht nachgekommen, beim Ausschalten
der LED's der FritzBox das Blinken des Anrufbeantworters doch anzuzeigen.
Hol dir ne Fritzfone C5 oder C6 , das blinkt auch , wenn die LED der Box aus sind .
MfG soyo

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #73 am: 01.08.2020, 18:19:47 »
Habe nun sporadisch kontrolliert und keine wesentlichen Änderungen festgestellt.
So große Sendevolumen wie mit 7.12 traten nicht mehr auf.
Ich kann mich nicht dem Gedanken erwehren, dass die FritzBox mein Surfverhalten
nachts nach Hause sendet.
Manch einer sagt jetzt, dann würden Sie das doch nicht selbst anzeigen.
Aber es gibt Nutzer mit einer Volumenbegrenzung, und dann wäre ein Streit
vorprogrammiert.

Re: Sendevolumen ins Internet
« Antwort #74 am: 01.08.2020, 21:39:14 »
Ich kann mich nicht dem Gedanken erwehren, dass die FritzBox mein Surfverhalten
nachts nach Hause sendet.
Halte ich für sehr unwahrscheinlich, aus mehreren Gründen.... ::)