Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
30.09.2020, 19:52:56

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24583
  • Letzte: Merlinux
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 685636
  • Themen insgesamt: 55498
  • Heute online: 751
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint 19.3 MATE veröffentlicht (Codename „Tricia“)  (Gelesen 8538 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Linux Mint 19.3 MATE veröffentlicht (Codename „Tricia“)
« Antwort #15 am: 02.05.2020, 10:21:02 »
bei Cinnamon (Nemo) - rechte Maustaste im Kontextmenü "256 hash ermitteln" oder ähnlich - bei Mate gehts so nicht ?

Markus67

  • aka NeuerMintUser67
  • *****
Re: Linux Mint 19.3 MATE veröffentlicht (Codename „Tricia“)
« Antwort #16 am: 02.05.2020, 14:46:13 »

Hallo
 Benutze unter Mate
das Progi  gtkhash
https://wiki.ubuntuusers.de/GtkHash/
  wird auch MD5 unterstützt

Gruß

Re: Linux Mint 19.3 MATE veröffentlicht (Codename „Tricia“)
« Antwort #17 am: 04.05.2020, 12:04:10 »
bei Cinnamon (Nemo) - rechte Maustaste im Kontextmenü "256 hash ermitteln" oder ähnlich - bei Mate gehts so nicht ?

Nein, das geht bei Mate nicht. GtkHash gefaellt mir sehr gut. Mit dem Terminal, erfuelllt den Wunsch es mit Bordmitteln zu machen.
Trotzdem waere es eine nette Geste den MD5-Hash anzugeben, weil er bei K3B eben angezeigt wird. Fuer den Zweck der Kontrolle einer fehlerhaften Uebertragung ist der ja auch ausreichend.