Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.08.2020, 17:00:12

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24386
  • Letzte: tomster
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 676839
  • Themen insgesamt: 54859
  • Heute online: 580
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Bildschirm friert nach einer Weile ein  (Gelesen 1127 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Bildschirm friert nach einer Weile ein
« Antwort #15 am: 09.12.2019, 17:28:51 »
Jetzt fror mir das Bild gerade wieder ein. Den Mauszeiger konnte ich allerdings dann doch wieder bewegen.
Gibt es keine Möglichkeit nach so einem Vorfall irgendwie irgendeinen Log anzuschauen wo drin steht was und warum es passiert ist?

Re: Bildschirm friert nach einer Weile ein
« Antwort #16 am: 10.12.2019, 17:38:04 »
Ich hatte nun noch Win 10 installiert und dort eine Speicherdiagnose gemacht. Scheint so, als wäre etwas mit dem Arbeitsspeicher. Der Händler wird mir auch neuen RAM zuschicken, dann schaue ich mal ob es dann weg ist.

Re: Bildschirm friert nach einer Weile ein
« Antwort #17 am: 10.12.2019, 19:30:46 »
Habe es auf den nouveau-Treiber geändert. Dann erfolgte ein Neustart...nun gab es bisher keinen Freeze, allerdings sieht meine Treiberverwaltung jetzt so aus wie im angehängten Bild. Wie man sieht sind die anderen Optionen auch ausgegraut, so das ich es gar nicht mehr ändern kann...
Zur Info, dieser Zustand ist aus folgendem Grund entstanden:
Der Nvidia-Treiber wird immer nur für den neuesten Kernel installiert. War bei dir 4.15... +Nvidia-Treiber installiert, darauf hast du den Kernel 5.3... installiert und hast somit den jetzigen Zustand.
Wenn du einen neuen Kernel installierst, zuerst den Nvidia-Treiber deinstallieren, den neuen Kernel drauf und dann wieder den Nvidia-Treiber.

Re: Bildschirm friert nach einer Weile ein
« Antwort #18 am: 11.12.2019, 12:42:44 »
Hi :)
Zitat
Wenn du einen neuen Kernel installierst, zuerst den Nvidia-Treiber deinstallieren, den neuen Kernel drauf und dann wieder den Nvidia-Treiber.

das ist nicht notwendig bei einem linien wechsel in der aktualisierungsverwaltung.

Re: Bildschirm friert nach einer Weile ein
« Antwort #19 am: 11.12.2019, 13:18:42 »
Gibt es keine Möglichkeit nach so einem Vorfall irgendwie irgendeinen Log anzuschauen wo drin steht was und warum es passiert ist?
Ja gibt es. Der Befehl ist "journalctl"
https://wiki.ubuntuusers.de/systemd/journalctl/
Zitat
warum es passiert ist?
...das wohl eher nicht ==> das ist ja mitunter die Kunst, es aus den Meldungen zu schlussfolgern.

Re: Bildschirm friert nach einer Weile ein
« Antwort #20 am: 19.12.2019, 22:40:25 »
Habe nun neuen Arbeitsspeicher eingebaut, nochmal die Windows-Speicherdiagnose laufen lassen: keine Fehlermeldungen. Dann jetzt wieder Linux Mint (aber 19.3) installiert, den Nvidia-Treiber nach dem ersten Booten ausgewählt und wie es scheint läuft es jetzt recht problemlos. War also wohl ein reines Hardware-Problem.
Trotzdem vielen Dank an die ganzen Ratschläge!

Re: Bildschirm friert nach einer Weile ein
« Antwort #21 am: 20.12.2019, 15:44:16 »
Hi :)
prima :)
dann setze bitte deinen thread auf gelöst... siehe hilfe hier oben auf der page... danke :)