Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.02.2020, 12:55:29

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23513
  • Letzte: stefan555
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 643026
  • Themen insgesamt: 52101
  • Heute online: 714
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  News zu Linux Mint 19.3  (Gelesen 15936 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #30 am: 03.12.2019, 09:37:18 »
warum zur Hölle haben sie bei dem Gruppierte Fenster applet die Möglichkeit entfernt, alle Fenster von allen Bildschirmen anzuzeigen?
Hast du mal probiert, ob vielleicht das "alte" Applet aus 19.2 noch funktioniert? Hier läuft z.B. noch eins, dass ich schon seit irgend einer 18er-Version mitschleppe.

Ich kann dir original Dateien ersetzen, das funktioniert. Aber das ist ja keine Lösung, da diese ja beim nächsten update ersetzt werden. Davon ab ist mir in diesem Zuge auch aufgefallen das sie auch viele andere Einstellungen entfernt haben die wirklich sinnvoll sind. Ich verstehe die Entwickler hier echt nicht, wieso muss man dem Nutzer Konfigurationsmöglichkeiten weg nehmen?

*edit*

Es scheint zu funktionieren, einfach das alte Applet in ~/.local/share/cinnamon/applets zu kopieren. Dies hat wohl eine höhere Priorität als das Systemweit installierte.
« Letzte Änderung: 03.12.2019, 09:47:46 von NeXxGeN »

tml

  • Gast
Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #31 am: 03.12.2019, 09:58:10 »
das alte Applet in ~/.local/share/cinnamon/applets zu kopieren
Genau dieser Ort interessiert normalerweise auch nicht bei einem Update, es sei denn, du klickst bei Applets --> Herunterladen unten auf diese "Sonne", das würde alle Applets aktualisieren, auch die in deinem Heimatverzeichnis.

Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #32 am: 03.12.2019, 10:13:47 »
Mit den Menü's stimmt da was nicht:

Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #33 am: 03.12.2019, 10:16:00 »
Um aber mal zu etwas positiven zu kommen, hat hier sonst noch jemand festgestellt das der Desktop nun um einiges flotter läuft? Also so im allgemeinen fühlt es sich deutlich schneller an als noch mit 4.2. Ob nun das öffnen von Kontextmenüs, Fenstern oder Menüs, selbst das wechseln von Tabs im FF fühlt sich deutlich schneller an.

@tommix Das Problem habe ich bei mir nicht.

Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #34 am: 03.12.2019, 10:23:56 »
Mit den Menü's stimmt da was nicht:
Die Darstellung ist hier im Live-System sauber.

Hab mir das Life-System mit Etcher erstellt, leider gibts da ja keine Persistenz.

Schreibe hier mit google-chrome Version 75.0.3770.80 (Offizieller Build) (64-Bit) vom Live-System:mint@mint:~$ inxi -Fz
System:
  Host: mint Kernel: 5.0.0-32-generic x86_64 bits: 64
  Desktop: Cinnamon 4.4.2 Distro: Linux Mint 19.3 Tricia
Machine:
  Type: Laptop System: HP product: HP ProBook 470 G5 v: N/A serial: <filter>
  Mobo: HP model: 837F v: KBC Version 02.38.00 serial: <filter> UEFI: HP
  v: Q85 Ver. 01.09.01 date: 10/15/2019
Battery:
  ID-1: BAT0 charge: 29.4 Wh condition: 39.4/39.4 Wh (100%)
CPU:
  Topology: Quad Core model: Intel Core i5-8250U bits: 64 type: MT MCP
  L2 cache: 6144 KiB
  Speed: 888 MHz min/max: 400/3400 MHz Core speeds (MHz): 1: 800 2: 800
  3: 801 4: 800 5: 800 6: 800 7: 800 8: 800
Graphics:
  Device-1: Intel UHD Graphics 620 driver: i915 v: kernel
  Device-2: NVIDIA GM108M [GeForce 930MX] driver: nouveau v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.20.4 driver: modesetting unloaded: fbdev,vesa
  resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel UHD Graphics 620 (Kabylake GT2)
  v: 4.5 Mesa 19.0.8
Audio:
  Device-1: Intel Sunrise Point-LP HD Audio driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k5.0.0-32-generic
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: enp2s0 state: down mac: <filter>
  Device-2: Intel Wireless 8265 / 8275 driver: iwlwifi
  IF: wlp3s0 state: up mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 718.98 GiB used: 32.39 GiB (4.5%)
  ID-1: /dev/nvme0n1 vendor: SK Hynix model: PC401 HFS256GD9TNG-62A0A
  size: 238.47 GiB
  ID-2: /dev/sda vendor: Samsung model: SSD 860 EVO 500GB size: 465.76 GiB
  ID-3: /dev/sdb type: USB vendor: Intenso model: Speed Line size: 14.75 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 3.73 GiB used: 1.07 GiB (28.6%) fs: overlay source: ERR-102
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 33.0 C mobo: N/A
  Fan Speeds (RPM): N/A
Info:
  Processes: 261 Uptime: 33m Memory: 7.46 GiB used: 1.25 GiB (16.8%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32
Bisher zeigt LM19.3 Cinnamon keine Auffälligkeiten.

Mit Kernel 5.0.0-32 scheint auch ein FIX in alsa eingeflossen, meine LED's in den Hotkey's f5(Speaker) und f8 (Mice) funktionieren, nur die LED in f11 (Wlan on/off) leuchtet leider immer noch permanent.
nvidia lässt sich im Live-System ja leider nicht Testen, als Grafikkarte ist die Intel aktiv, die Treiberverwaltung bietet 435.21 als empfohlenen an.
Die Akt.-Verwaltung zeigt einiges an Updates an deren Installation im Live-System nicht lohnt, da nach Neustart alles wieder auf Anfang gesetzt wäre.
« Letzte Änderung: 03.12.2019, 11:38:41 von kuehhe1 »

Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #35 am: 03.12.2019, 10:55:21 »
Das ist ein installiertes System in einer VM.
Einen Rechner habe ich gerade nicht frei, dort teste ich LM 19.2 Cinnamon mit Kernel 5.3.0-23 in der ISO.

Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #36 am: 03.12.2019, 11:11:08 »
hat hier sonst noch jemand festgestellt das der Desktop nun um einiges flotter läuft?
ich meine das man den Eindruck immer bei bei einem frischen System hat, vermutlich wird sich das nach einer Installation, den Treibern und installierten Updates und sonstigen Paketen wieder ändern.

Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #37 am: 03.12.2019, 11:46:57 »
hat hier sonst noch jemand festgestellt das der Desktop nun um einiges flotter läuft?
ich meine das man den Eindruck immer bei bei einem frischen System hat, vermutlich wird sich das nach einer Installation, den Treibern und installierten Updates und sonstigen Paketen wieder ändern.

Ich habe ja gar nicht das System neu aufgesetzt, sondern lediglich auf die Beta gewechselt. Habe den Unterschied direkt gespürt, nachdem ich einen relogin gemacht habe.

Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #38 am: 03.12.2019, 11:55:43 »
Mit den Menü's stimmt da was nicht:
Hast Du in der VM 3D-Beschleunigung  angehakt?
Haken weg und Menü zeigt sich wie es soll.

Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #39 am: 03.12.2019, 11:56:21 »
Auch bei mir lief die Installation auf einem Testsystem (Notebook) sehr gut und problemlos.
Bisher noch keine Probleme. Macht einen guten, schnellen und stabilen Eindruck.
Ach ja, habe die 19.3 Cinnamon Beta verwendet.

Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #40 am: 03.12.2019, 13:12:36 »
Hi :)
Zitat
bootet hoch und bleibt mit geschreddertem Bildschirm stehen.

im abgesicherten modus starten und installieren..
im installieren system die gasterweiterung installieren..

Sonnenanbeter

  • Gast
Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #41 am: 03.12.2019, 16:45:59 »
direkt ins Grub-Menü
Schreib doch mal, wie Du das machst.
Inspiriert vielleicht den einen oder anderen dazu, LM-19.3 beta zu testen.
Leider scheint das mit LM-19.3-beta nicht zu funktionieren - ich bekomm ne Fehlermeldung zu /casper/initrd.

Mit Lubuntu 20.04 hab ich das funktioniernd am Laufen - am besten, ich erzähl mal, was ich gemacht habe.
mkdir -p mint
cd mint
wget https://ftp.heanet.ie/pub/linuxmint.com/testing/linuxmint-19.3-cinnamon-64bit-beta.iso
cd
sudo cp -a mint /boot
dann adminstrativ die Datei /etc/grub.d/40_custom öffnen und folgendes eintragen

menuentry "Lubuntu 20.04-64-Bit-ISO" {
 insmod part_msdos
 insmod ext2
 insmod lzopio
 insmod gzio
 gfxpayload=$linux_gfx_mode
 set isofile=/boot/lubuntu/focal-desktop-amd64.iso
 loopback loop (hd0,6)$isofile
 linux (loop)/casper/vmlinuz boot=casper iso-scan/filename=$isofile noprompt noeject
 initrd (loop)/casper/initrd
 }

menuentry "Mint19.3-64-Bit-ISO" {
 insmod part_msdos
 insmod ext2
 insmod lzopio
 insmod gzio
 gfxpayload=$linux_gfx_mode
 set isofile=/boot/mint/linuxmint-19.3-cinnamon-64bit-beta.iso
 loopback loop (hd0,6)$isofile
 linux (loop)/casper/vmlinuz boot=casper iso-scan/filename=$isofile noprompt noeject
 initrd (loop)/casper/initrd
 }
 
 
Da die gleiche Vorgehensweise bei Lubuntu 20.04 funktioniert, hab ich den Eintrag mal dabei gelassen.

Ja schade, ich hab das schon mit vielen Distris so gemacht, ab und an waren auch mal irgend welche Exoten dabei, mit denen das so nicht funktionierte - bei Mint 19.3  hätte ich das jetzt allerdings nicht erwartet, zumal ich es ja bei älteren Versionen ebenfalls so praktiziert hatte. :(

Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #42 am: 03.12.2019, 16:54:30 »
Nix anklicken, ich meinte das Menü beim Booten der Live. Die erkannte Hardware wird angezeigt, wozu immer man das an dem Punkt braucht.
Bei mir wird keine Hardware angezeigt ? (ISO mit "Etcher" auf Stick geschrieben)
Wo/Wie finde ich das "Bootmenü" des Livesystems ?

Nach der Installation fällt mir ein "Warndreieck" in der Leiste auf - siehe Bild "dreieck1"
Dahinter verbergen sich mehrere Punkte - siehe Bild "dreieck2"
Was soll das mit dem "Root-Passwort" ?

« Letzte Änderung: 03.12.2019, 16:59:41 von billyfox05 »

Markus67

  • aka NeuerMintUser67
  • *****
Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #43 am: 03.12.2019, 19:34:20 »


Moin
Habe gerade mal die 19.3 im VM getestet und ein Fehler gesehen trotz vorhandener Internet Verbindung

Siehe Bild

und   plusaudio wird nicht erkannt sound kommt trotzdem beim Start
habe die Cinnanmon 19.3 beta

Gruß Markus

Re: Linux Mint 19.3
« Antwort #44 am: 03.12.2019, 19:45:40 »
"cd-rom" kann auch schwerlich übers Internet gelesen werden. ;D
Die Quelle muss in den Paketquellen deaktiviert werden, das ist eine Sache, die bei manchen immer wieder mal auftritt.