Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.08.2020, 16:56:42

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24386
  • Letzte: tomster
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 676838
  • Themen insgesamt: 54859
  • Heute online: 580
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint Live Stick booten nicht möglich  (Gelesen 1521 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #15 am: 01.12.2019, 15:34:31 »

Grub ist dann in der EFI-Partition von sdb und bietet die Möglichkeit sowohl Windows10 als auch Linux Mint zu starten.
Während auf sda in der EFI-Partition nur der Windows10 Bootloader ist.

Also ist der Punkt abgehakt und der bootloader kommt auf sdb

TUT: https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Installationsanleitung_Linux_Mint_19_

Eine eigene /home ist mitunter nicht schlecht.

nach dieser Anleitung muss ich die andere Festplatte abhängen? Dort wird nicht mit "etwas anderes machen" gearbeitet sonder mit der ersten Option.

Mein Problem ist ich weis nicht welche Partitionen ich anlegen muss und wie groß die sein müssen. Was es mit Anfang und Ende auf sich hat.
Will die Hauptpartition auf 60gb festlegen und der Rest dann swap und was man dann so braucht und den Rest der Platte als Datenverzeichnis wo ich sowohl von Windows als auch von Linux permanent zugreifen kann. Also als Tausch-Platz für beide Betriebssysteme. Obwohl ich da prmanent auch eins 128er Mikro-SD im System hab als Datenlaufwerk wo meine persönlichen Daten drauf sind als auch Downloads aus Windows.

Andererseits wenn ich die 2te Hälfte der 120er SSD als /home nehme geh ich mit meinen Daten sicher das die nicht so leicht verloren gehen wenn mein Mint absäuft?
Dann bräuchte die Systempartition nicht so groß sein?

Die 60 GB hab ich weil ich mich erinnere das letztes mal bei meinem Mint 17 mir 30 GB zu klein wurden nach einiger Zeit.

Kannst mir da bitte ne Auflistung machen zwecks partitionen und Größe?

Arbeitsspeicher hab ich 24GB
« Letzte Änderung: 01.12.2019, 15:42:41 von nonick »

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #16 am: 01.12.2019, 15:41:52 »
Nebenbei.
Error: The backup GPT table is corrupt, but the primary appears OK, so that will
be used.
OK/Cancel?
Das dürfte der Live-Stick sein, bei dem die Sicherung der GPT am Ende des Datenträgers beschädigt ist. Solange das Original am Anfang funktioniert, kein Problem. Mit "OK" kommen vermutlich noch weitere Angaben zur Partitionierung des Sticks. Die sind aber weniger wichtig, wenn das Ding den Rechner ordentlich startet, ist ja der Zweck erfüllt.

Hab mal "OK" gedrückt. Hast recht gehabt.

OK/Abbrechen/Cancel? ok                                                   
Modell: TOSHIBA TransMemory (scsi)
Festplatte  /dev/sdd:  15,5GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: gpt
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Dateisystem  Name                 Flags
 1      1049kB  15,5GB  15,5GB  fat32        Main Data Partition  msftdata

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #17 am: 01.12.2019, 15:56:34 »
Mein Problem ist ich weis nicht welche Partitionen ich anlegen muss und wie groß die sein müssen.

LM 19.2 brauch zwingend auf der SSD eine EFI - Partition (100 MB) sowie die root (/) (Rest der Platte).

Alles andere ist "Kann".

Bei 24 GB brauchst du wirklich keine SWAP- Partition.
« Letzte Änderung: 01.12.2019, 16:04:25 von tommix »

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #18 am: 01.12.2019, 16:15:36 »
Mein Problem ist ich weis nicht welche Partitionen ich anlegen muss und wie groß die sein müssen.

LM 19.2 brauch zwingend auf der SSD eine EFI - Partition (100 MB) sowie die root (/) (Rest der Platte).

Alles andere ist "Kann".

Bei 24 GB brauchst du wirklich keine SWAP- Partition.

So hab das jetzt mal aufgeteilt. zur "Datenpartition" hab ich jetzt ntfs nicht gefunden, damm wirds halt ne Linux Datenplatte

Ist das so praktikabel? Das heißt alle meine Daten werden auf die 2te geschrieben, Programme usw auf die erste Partition installiert?
« Letzte Änderung: 01.12.2019, 16:18:41 von nonick »

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #19 am: 01.12.2019, 16:20:12 »
sdb1 muss fat32 sein nicht ext4.

Außerdem müssen die Flag boot und esp gesetzt sein.

siehe dazu:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Arbeiten_mit_GParted

Beispiel:
alina@alina-ThinkPad-T440p:~$ sudo parted --list
[sudo] Passwort für alina:       
Modell: ATA KINGSTON SV300S3 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  240GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: gpt
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Dateisystem  Name                          Flags
 1      1049kB  538MB   537MB   fat32        EFI                           boot, esp
 2      538MB   52,0GB  51,5GB  ext4         root
 3      52,0GB  102GB   50,0GB  ext4
 4      102GB   102GB   16,8MB               Microsoft reserved partition  msftres
 5      102GB   240GB   138GB   ntfs         Basic data partition          msftdata


alina@alina-ThinkPad-T440p:~$
« Letzte Änderung: 01.12.2019, 16:25:16 von tommix »

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #20 am: 01.12.2019, 17:46:37 »
Also habs mal in gparted aufgemacht. Siehe Screenshot.
Da sieht es ähnlich aus wie bei dir

Edit:

Hab jetzt mal mit Gparted so ähnlich wie bei dir eingerichtet. EFI als sdb1 gesetzt und Flags auch gesetzt.

Edit 2:

Installation wieder gestartet und nun sehe ich keine Einhängepunkte.

Ich versuche gerade wirklich nicht zu verzweifeln ;D
« Letzte Änderung: 01.12.2019, 18:18:37 von nonick »

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #21 am: 01.12.2019, 18:59:42 »
Wenn auf sdb2 installiert werden soll, unten auf Ändern klicken, da öffnet sich ein kleines Fenster, dort kanst du / den Einhängepunkt für das System setzen.
Beispiel:
« Letzte Änderung: 01.12.2019, 19:12:00 von helli »

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #22 am: 01.12.2019, 19:11:05 »

https://linuxmint-installation-guide.readthedocs.io/de/latest/_images/installer-partition.de.png

Edit:
die Größe ist nur ein Beispiel, also im konkreten Fall eine andere, diese muss normalerweise nicht verändert werden
« Letzte Änderung: 01.12.2019, 20:03:35 von aexe »

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #23 am: 01.12.2019, 19:37:31 »
Bei "Gerät für die Bootloader-Installation" sollte /dev/sdb1 gewählt werden

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #24 am: 01.12.2019, 19:46:56 »
@helli

Ich glaube, du kannst nur das Gerät angeben: /dev/sdb
Die EFI - Partition sucht er sich dann selber?!

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #25 am: 01.12.2019, 21:00:25 »
Bin gerade bei einer Installation, man kann die EFI-Partition angeben.
Die Selbstsuche funktioniert bei
sudo grub-install

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #26 am: 03.12.2019, 20:47:57 »
Ich meine das ich bei "Partitionen bearbeiten" in GParted nachsah bezüglich Einhängepunkt ändern aber nichts fand. Aber am Wochenende werd ich es auf jeden Fall nochmal checken.
Leider habe ich unter der Woche gerade nicht soviel Zeit, am Wochenende werde ich wohl weiter machen.
Bin euch echt dabkbar für die Hilfe bis jetzt.

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #27 am: 03.12.2019, 20:50:39 »
Den Einbindungspunkt musst du im Installer festlegen.

Re: Linux Mint Live Stick booten nicht möglich
« Antwort #28 am: 10.12.2019, 20:03:55 »
Also Mint läuft jetzt auf sdb mitsamt eigener EFI-Partition und Datenpartition.

Vielen Dank allen Helfern. :)