Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
01.12.2020, 03:17:12

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24840
  • Letzte: Foxinity
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 697732
  • Themen insgesamt: 56462
  • Heute online: 475
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 382
Gesamt: 385

Autor Thema: [erledigt] "lost+found" auf ext-Partitionen  (Gelesen 1176 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Re: "lost+found" auf ext-Partitionen
« Antwort #15 am: 22.11.2019, 17:33:55 »
Wäre es dann nicht sinnvoll, einen Ordner "lost+found" erst dann anzulegen, wenn er benötigt wird?
Also nach einem fsck mit Fehlerresultat?
Scheint mir keine schlechte Idee.. kannst ja dich ja mal an die Entwickler wenden:
https://git.kernel.org/pub/scm/fs/ext2/e2fsprogs.git

Könnte dann aber natürlich sein, dass der (noch) vorhandene Platz auf der Partition nicht ausreichen würde.
Andererseits könnte das aber auch bei einem vorhandenen "lost+found" passieren.
Selbst mit einem dynamischen Anpassungsprozess wäre das ohne Partitionen übergreifend nicht vermeidbar.
Richtig. Als Kompromiss gibt es die Möglichkeit auf Dateisystemebende Blöcke für root zu reservieren. Diese können dann auch für lost+found verwendet werden.

Re: "lost+found" auf ext-Partitionen
« Antwort #16 am: 23.11.2019, 11:51:35 »
Zitat
Scheint mir keine schlechte Idee.. kannst ja dich ja mal an die Entwickler wenden:

Das meinst du jetzt aber nicht Ernst?  :o

Re: "lost+found" auf ext-Partitionen
« Antwort #17 am: 23.11.2019, 12:12:40 »
Warum sollte ich das nicht ernst meinen?

 

1. Advent
1. Advent