Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13.12.2019, 05:40:14

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22948
  • Letzte: Funakoshi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 624332
  • Themen insgesamt: 50422
  • Heute online: 455
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 281
Gesamt: 285

Autor Thema: [erledigt] Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?  (Gelesen 587 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« am: 22.11.2019, 08:56:00 »
Moin Zusammen!

Ich hatte einen Kinder-PC eingerichtet und gestern stellten die Kinder fest, dass sie den PC einschalten, aber das Linuxprogramm kann nicht mehr zu Ende starten.

Ich vermute, dass sie den Netzschalter vor dem endgültigen herunterfahren ausgeschaltet haben.

Leider kann ich im Recovery Modus auch nichts mehr erreichen, weil wohl bestimmte Programminhalte nicht mehr vorhanden sind.

Meine Frage: Kann man mit einer Live-CD das Betriebssystem reparieren oder muss ich das BS komplett neu installieren?
Und kann man evtl. die /home noch retten? Denn die Kinder haben dort teilweise ihre Schulaufgaben darin gespeichert. Die würde ich schon noch gerne retten wollen, wenn das geht.

Gruß

Teppey71
« Letzte Änderung: 25.11.2019, 18:42:51 von Teppey71 »

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #1 am: 22.11.2019, 09:21:23 »
Mit dem Life-System kannst Du auf jedenfall die Daten aus /home sichern. Für die Zukunft wäre es ratsam, die Daten auf eine extra-Partition zu legen, damit sie vom BS getrennt sind.
Für evtl. Rettung des Systems müsstest Du näher beschreiben, bis wohin das System hochfährt.

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #2 am: 22.11.2019, 09:38:01 »
Vielen Dank!

Wenn ich im Recovery Modus starte, zeigt sich nach dem Linux Mint Symbol ein schwarzer Bildschirm und zeigt mir die Prozesse an, die er versucht hat zu starten, doch vieles wird mit Error oder delet angezeigt. Und so firm bin ich leider nicht, dass ich mit irgendwelchen Befehlen die Fehlerquellen anzeigen lassen kann.
Er gibt mir danach an, das ich mit STRG und D neu starten kann, dann eine zweite Alternative, Text habe ich leider vergessen oder mit Exit.

Mit Exit öffnet sich danach ein Bild, der mir verschiedene Optionen anzeigt, ob ich das Internet starten möchte, die Pakete repariere usw.
Doch dies funktioniert auch nicht, weil wahrscheinlich die wichtigsten Komponenten zerstört wurden.
Also tippe ich mal darauf, dass die sicherste Variante das neu Installieren ist.

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #3 am: 22.11.2019, 11:02:59 »
Das denke ich auch. Geht  auch schneller als lange Fehlersuche. Und wenn möglich den Powerknopf so konfigurieren, dass er den PC runterfährt. Dann den Kindern sagen, dass sie den PC einfach mit kurzem Drücken des Knopfes aus machen sollen. Ist vllt. einfacher.

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #4 am: 25.11.2019, 16:11:39 »
Bitte um evtl. weitere Hilfe!

Tatsächlich habe ich aus früheren Erfahrungen Linux in zwei Partitionen unterteilt - sda2 = Linux Mint-BS, sda3 = /home.
Mit der Live-DVD kann ich diese Partitionen auch finden. Allerdings sagt er, dass er gerade die sda3 nicht lesen kann. Wie blöd ist das denn, denn Timeshift ist dort auch gespeichert.
Somit habe ich auch keine Möglichkeit mit Timeshift alte Wiederherstellungspunkte aufzurufen.
Heißt auch, dass ich keine Möglichkeit mehr habe die Daten der Kinder zu retten, wenn ich es richtig verstanden habe.

Ein Versuch will ich noch wagen. Die Frage ist nur, was muss ich antworten, wenn ich gefragt werde das Partitionen vorgefunden werden und ob sie eingehängt werden sollen?
Ich möchte ja die /home-Partition einhängen, dann muss ich doch mit "ja" antworten, oder?

PS: Ich habe es jetzt komplett auf nur eine Partition neu installiert, in der Hoffnung, dass ich nächstes Mal mit Timeshift das Betriebssystem über die Live-DVD retten kann.
« Letzte Änderung: 25.11.2019, 18:45:18 von Teppey71 »

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #5 am: 25.11.2019, 20:05:15 »
Dann wäre es sicherer, die timeshift Daten auf eine externe Platte zu legen, die nur bei Bedarf angehängt wird. Sonst kannst du dasselbe Problem erneut bekommen.

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #6 am: 25.11.2019, 22:36:41 »
Mit der Live-DVD kann ich diese Partitionen auch finden. Allerdings sagt er, dass er gerade die sda3 nicht lesen kann. Wie blöd ist das denn, denn Timeshift ist dort auch gespeichert.
Somit habe ich auch keine Möglichkeit mit Timeshift alte Wiederherstellungspunkte aufzurufen.
Heißt auch, dass ich keine Möglichkeit mehr habe die Daten der Kinder zu retten, wenn ich es richtig verstanden habe.
Halte es für eher wenig wahrscheinlich, dass die Daten deiner Kinder endgültig weg sind.
Timeshift ist ja bereits im Livesystem verfügbar und kann von dort aus gestartet werden. Hast du denn damit schon versucht, die Daten von sda3 wiederherzustellen?

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #7 am: 28.11.2019, 11:15:43 »
Ja, über YouTube habe ich von Linux Guides erfahren, dass man mit der Live-DVD Timeshift nutzten kann um sein Betriebssystem auf einen älteren Stand zurückzusetzten.
Nur zeigte mir Timeshift an, dass er keine Wiederherstellungspunkte finden kann. Das hatte mich doch schon sehr verwundert, da ich wusste, dass ich zum einen die Automatik eingestellt hatte, die einmal die Woche einen herstellt und ich selber auch Wiederherstellungspunkte manuell gespeichert hatte. Er zeigte mir allerdings auch nur die sda2 an, auf der er gesucht hatte. Logischerweise war da auch nichts gespeichert, da ich davon ausgehe, das die Daten über /home, also in der Partition sda3 gespeichert werden.
Also schaute ich mit Gparted nach. Dort hatte er die Partitionen zwar erkannt, zeigte mir aber, dass er die sda3 nicht lesen konnte.
Somit war für mich klar, dass Timeshift dann auch die Wiederherstellungspunkte, nicht finden kann.

Und um für diese Problem eine Lösung zu finden wurde es mir zu aufwendig, dass ich Tabula rasa betrieben habe und alles wieder auf Neuanfang, sprich neu installiert habe. Allerdings wieder über eine Partition, weil ich in diesem Moment keine andere Möglichkeit wusste, wie ich die Wiederherstellungspunkte finden kann, wenn dieses Problem wieder auftritt.

Über die Lösung mit einer externen Platte Timeshift zu nutzen muss ich mich nochmal schlau lesen.

Danke für Eure Ratschläge.

Trotz dieser Rückschläge finde ich Linux interessant und es zeigt mir, dass man immer wieder etwas neu dazulernt. Und ich gebe nicht auf! :-)

PS: Wie groß muss die externe Platte sein?
 

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #8 am: 28.11.2019, 11:20:34 »
PS: Wie groß muss die externe Platte sein?
Das kommt natürlich ganz darauf an, was du da alles unterbringen willst. Eine 2 TB USB Platte kostet heute nicht mehr die Welt.

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #9 am: 28.11.2019, 11:26:56 »
2 TB? Dann wäre die externe Platte größer als die Festplatte :D

Aber ein zweiter Kinder-PC hat seinen Geist aufgegeben. Ich werde daraus die Festplatte ausbauen und diese als zweite Festplatte einbauen. Dann schaue ich mal, ob ich diese dann extra nur für Timeshift einrichte, wenn es möglich ist.

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #10 am: 28.11.2019, 12:48:25 »
Falls die noch auszubauende HDD nicht gerade "uralt" ist, halte ich das für eine gute Idee. Die dann exklusiv für Timeshift einzurichten, sollte kein Problem darstellen.
Ansonsten gibts 500GB-HDDs bereits deutlich unter 20€.

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #11 am: 28.11.2019, 13:25:20 »
Das hört sich gut an. Danke für die Idee. Bestimmt gibt es eine Anleitung dazu. Weiß jemand, wo? Ansonsten werde ich natürlich selber suchen...
« Letzte Änderung: 28.11.2019, 13:28:43 von Teppey71 »

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #12 am: 28.11.2019, 14:02:52 »
Eine Anleitung wird nicht nötig sein.
In den Timeshifteinstellungen kannst du unter "Ort" auswählen, wohin gesichert werden soll.
Die HDD solltest du sinnvollerweise zuvor natürlich mit ext4 formatieren.
Ob du die Platte dann permanent oder nur bei Bedarf mountest, bleibt dir überlassen.

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #13 am: 28.11.2019, 14:44:19 »
Ok, vielen Dank. Ich werde es ausprobieren.

Re: Kann man mit einer Live-CD Linux Mint Xfce 19.1 reparieren?
« Antwort #14 am: 28.11.2019, 14:58:47 »
Backup-Platten im selben PC ist natürlich nicht so sicher wie ein separat gelagertes Medium. Und ständig eingehängt nochmal unsicherer! Ich würde extern sichern, auch wenn das etwas unbequemer ist.