Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.02.2020, 00:04:44

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23513
  • Letzte: stefan555
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 642951
  • Themen insgesamt: 52096
  • Heute online: 765
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint startet nicht mehr - Festplattenfehler  (Gelesen 578 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux Mint startet nicht mehr - Festplattenfehler
« am: 21.11.2019, 13:36:44 »
Guten Tag,
mein Problem ist, dass Mint 18.3 nicht mehr startet. Die Festplattenprüfung bricht bei 70% ab und ich komme in den  Emergency-Mode.
Das Problem beruht darauf, dass mein Thinkpad T520 sich selbst abgeschaltet hat und dabei ist wahrscheinlich das Dateisystem teilweise zerstört worden.
Ich habe die Festplatte jetzt in ein externes Gehäuse gebaut, darauf habe ich mit einem anderen Thinkpad vollen Zugriff und kann auch als usb-FP das System starten, aber auch hier bricht bei 70% die Festplattenprüfung ab.
Bei dem T520 fing übrigens alles damit an, dass er sich nicht mehr normal einschalten lässt, er zuckt kurz das DVD klackt und dann passiert nix mehr, nach Strom ab und Akku raus und 30sek die Powertaste gedrückt startet er ab und zu.
Kennt jemand diese Problem?
Freue mich über jede Hilfe.
Danke
Wolfgang

Re: Linux Mint startet nicht mehr - Festplattenfehler
« Antwort #1 am: 21.11.2019, 13:58:21 »
Erstmal den Läppi testen, ob der noch mit einem Live-System arbeitet, nicht dass der die Ursache ist. Dann würde ich im nächsten Schritt Daten retten. Ob die Platte noch zu retten ist ist ja nicht unbedingt sicher.

Re: Linux Mint startet nicht mehr - Festplattenfehler
« Antwort #2 am: 22.11.2019, 05:03:23 »
Guten Morgen,
das der T520 schuld ist am Drama ist klar, die Daten sind sowieso gesichert.
Aber...
Gibt es eine Möglichkeit die Platte zu reparieren?
Kennt jemand das Problem mit dem einschalten und weiß eine Lösung.
Danke
Wolfgang

Re: Linux Mint startet nicht mehr - Festplattenfehler
« Antwort #3 am: 22.11.2019, 08:03:24 »
...
die Platte zu reparieren?
...
...du meinst vermutlich das Dateisystem reparieren. Dazu gibt es diverse Optionen, z.B. diese hier:

https://wiki.ubuntuusers.de/Dateisystemcheck/#Manuelle-Pruefung

Du solltest bedenken, dass unerklärbare Dateisystemfehler auch die Vorboten auf Größeres sein können.

Re: Linux Mint startet nicht mehr - Festplattenfehler
« Antwort #4 am: 22.11.2019, 12:06:05 »
Das Problem beruht darauf, dass mein Thinkpad T520 sich selbst abgeschaltet hat
Temperaturprobleme durch Dreck im Kühler oder zerbröselte WLP sind da die erste Vermutung.

Re: Linux Mint startet nicht mehr - Festplattenfehler
« Antwort #5 am: 22.11.2019, 21:47:11 »
Zur Festplatte:

hast du das schon probiert?

mit GParted vom Live-System aus
Die (ausgehängte !) Partition auf der Festplatte auswählen > Rechtsklick > Überprüfen, ggf reparieren.
GParted liefert ein ausführliches Protokoll, das man sich anschließend anschauen und abspeichern kann. (Liegt dann normalerweise im Verzeichnis /root, in das man nur als Systemverwalter kommt).

Dann am besten noch mit Menü>Laufwerke die SMART-Werte angucken.

Re: Linux Mint startet nicht mehr - Festplattenfehler
« Antwort #6 am: 22.01.2020, 13:03:26 »
Guten Morgen,
ich hatte ein wenig Zeit und habe mir die Festplatte nochmal vorgeknüpft. Für die weitere Reparatur habe ich die FP in ein externes Gehäuse eingebaut.
Die Überprüfung mit GParted (FP auf jeden Fall aushängen) hat nichts gebracht.
Bei Smart wurden 8 Fehlerhafte Sektoren angezeigt das ist eigentlich nicht weiter tragisch, da die Festplatte die Sektoren sperrt und noch funktionierende Sektoren nutzt. Das tut sie aber nur, wenn schreibend auf die Sektoren zugegriffen wird.
Ich habe dann badblocks mit badblocks -s -v -v -n -c 262144 /dev/sdX ausgeführt. Das  hat bei meiner 1TB Platte ca. 30 Stunden gedauert.
Badblocks hat einige Fehler gefunden, funktioniert hat die Platte aber immer noch nicht.
ABER! Die Überprüfung bzw. Reparatur mit GParted hat es jetzt gebracht und hat die Platte wieder zum Leben erweckt und sie bootet wie eh und je... ;D
Gruß
Wolfgang
« Letzte Änderung: 22.01.2020, 13:10:11 von Wolfgang58 »