Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.01.2020, 16:03:34

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23225
  • Letzte: s_o
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 633566
  • Themen insgesamt: 51251
  • Heute online: 707
  • Am meisten online: 1228
  • (15.01.2020, 21:35:36)
Benutzer Online

Autor Thema:  System friert ein  (Gelesen 1245 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: System friert ein
« Antwort #15 am: 17.11.2019, 20:54:05 »
Bei der Kernelinstallation 5.3 wie in AW #3 erst auf den nouveau gegangen, dann Kernel installiert und danach den Nvidia? Der Nvidia wird immer für einen Kernel installiert, d.h. wenn du ihn bei 4.15-xx installiert hast und installierst 4.15-xy oder 5.3-xx, dann hast du den Treiber für einen vorherigen Kernel und das führt zu Problemen. Das könnte auch ein Grund sein, dass ein manuell installierter Treiber angezeigt wurde.

Bez. Memtest, bei Biosinstallation befindet es sich im Grub-Menue. Bei Uefi muss ich passen, habe zwar Uefi-Rechner aber der ist im Legacy-Mode, d.h. der arbeitet mit Bios.

Edit:
Beim Nvidia-Treiber haben wir auch noch Chance hier ein PPA einzubinden und somit die neusten Treiber zu bekommen.
« Letzte Änderung: 17.11.2019, 21:04:41 von ole_hilja »

Re: System friert ein
« Antwort #16 am: 17.11.2019, 21:33:54 »
Nur so am Rande, wenn man die Nvidiatreiber mittels sudo apt purge nvidia* entfernt hatte, bleibt meist immer noch etwas zurück. Ein
dpkg -l | grep nvidia listet es auf und was dann ausgegeben wird, weg purgen mittels sudo apt purge.... Allerdings zuvor den freien Treiber aktivieren. War bei mir vor kurzen in Mint 19.2 Cinnamon so.

Zum Systemeinfrieren, was ich auch schon unter XFCE sowie Mate als GUI hatte, half bei meinem i5-5200U seinerzeit eine Bootoption im grub, jenes zu beseitigen. Der TE hat zwar einen höheren i5, aber testen kann er ja es einmal.
Jene Zeile in /etc/default/grub, so abgeändert: GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash intel_idle.max_cstate=1"Danach noch ein sudo update-grubund jenes beobachten.
Versuch macht kluch (klug).

Re: System friert ein
« Antwort #17 am: 21.11.2019, 19:37:20 »
danke für die Rückmeldungen:
habe heute in dieser Reihenfolge folgendes gemacht:
-auf den nouveau-Treiber gewechselt und neu gestartet
-sudo apt purge nvidia*
tatsächlich gibt es anschließend mit dpkg -l | grep nvidia noch eine ganze Menge Einträge
-sudo apt purge bis eine leere Liste angezeigt wird
-intel_idle.max_cstate=1 in der grub datei ergänzt
-sudo update-grub durchgeführt
-Neustart

Die Aktualisierungsverwaltung möchte noch einiges updaten, das mache ich auch noch? Nvidiatreiber nochmal installieren?

Viele Grüße, Kay

Re: System friert ein
« Antwort #18 am: 21.11.2019, 21:38:16 »
System aktuell halten --> ja, d.h. über die Aktualisierungsverwaltung updates durchführen
Ich würde jetzt 1 -2 Tage so arbeiten um zu prüfen ob in diesem Zustand ein freeze passiert und dann den Nvidia-Treiber installieren

Re: System friert ein
« Antwort #19 am: 22.11.2019, 14:41:22 »
ok, wird gemacht. Danke.

Re: System friert ein
« Antwort #20 am: 30.11.2019, 10:10:46 »
...nachdem ich bis heute keinen Freeze mehr hatte, hab ich den NVIDIA-Treiber installiert. Leider nach einer halben Stunde den ersten Freeze.  :o

Viele Grüße, Kay

Re: System friert ein
« Antwort #21 am: 30.11.2019, 10:58:04 »
Bei deiner Hardware, wie oben schon mal erwähnt, den 5.3er Kernel mal probieren. Vorher wieder zurück auf Nouveau.

Re: System friert ein
« Antwort #22 am: 01.12.2019, 00:33:37 »

Post von  @Hashikawa. Ich habe zwar nur einen AMD, aber seit ich das hier so eingestellt habe, hatte ich keinen freeze mehr.
Dachte auch es wäre die Grafikkarte. Habe alles probiert. Aber das hier war für mich die Lösung.

Vielleicht geht das bei deinem Intel ja auch. Probieren kann man das ja mal, falls es die Einstellung bei dir im Bios gibt, k.A.
______________________________________________________________________________________________________

Schau Dir mal den Thread unter http://forum.asrock.com/forum_posts.asp?TID=7890 an.

Ich hatte bei meinem MSI x370 SLI Plus Mainboard mit Ryzen 7 1800x CPU die gleichen Symptome mit dem Einfrieren des ganzen Systems bei wenig Last oder im Idle Betrieb.

Abhilfe brachte im Bios bei den CPU Features "Core C6 State" auf "disabled" zu setzen.

Schau mal ob es diese Einstellung bei Dir im Bios auch gibt. Kann sein, dass bei neueren Bios Versionen der Punkt auch "Global C States" heißt. Evtl. auch noch wie oben im Thread beschrieben die "Power Supply Idle Control" auf "Typical Current Idle" stellen.