Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.01.2020, 15:23:09

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 633562
  • Themen insgesamt: 51251
  • Heute online: 707
  • Am meisten online: 1228
  • (15.01.2020, 21:35:36)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] GParted von USB-Stick langsam  (Gelesen 200 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] GParted von USB-Stick langsam
« am: 29.11.2019, 09:51:36 »
(LM 19.1 Cinnamon)

Hallo,

bei meiner LM-Installation ist auch GParted als Partitionswerkzeug dabei, Version 0.30.0.  Meine Laufwerke haben dabei, grob zusammengefaßt, folgende Konfiguration:

/sda 240GB, ext4 und ntfs, mehrere Partitionen, LM und Windows 7 (dual boot), Systemplatte
/sdb 1TB, ntfs, 1 Partition, Datenplatte
/sdc 100GB, ntfs, 1 Partition, Datenplatte

Wenn ich GParted vom installierten LM-System aus aufrufe, funktioniert alles einwandfrei.  Die Übersicht über alle Festplatten ist innerhalb von wenigen Sekunden da.  Allerdings kann ich dann natürlich keine Änderungen vom laufenden System aus vornehmen, welche sich auch auf die Systemplatte auswirken würden.

Ich starte dazu GParted von einem USB-Stick aus, und zwar ebenfalls von einem LM-Live-System (19.1).  Jetzt braucht GParted allerdings ewig, um nach dem Start die Plattenstruktur auszugeben.  Der Fortschrittsbalken unten läuft hin und her, in der Anzeige erscheint "/dev/sdb Partitionen werden durchsucht".  Nach ungefähr 15 Minuten (!) ist dann endlich die Plattenstruktur da.  Wie lange das bei tatsächlichen Änderungen brauchen würde, habe ich gar nicht erst ausprobiert.

Interessant ist, daß die Verzögerung gar nicht die Systemplatte mit einer etwas komplexeren Partitionsstruktur (primäre Partition für Windows, erweiterte Partition für Linux) betrifft, sondern anscheinend nur die große Datenplatte, die überhaupt nur eine einzige Partition enthält, also ganz einfach strukturiert ist.  Was gibt es da zu durchsuchen?

Ich habe irgendwo gelesen, daß GParted für ntfs-Partitionen auch das Paket ntfs-3g enthalten müsse.  Das ist aber anscheinend schon in neuester Version installiert.

Wieso braucht GParted also so lange?  Diesen Verzögerungseffekt hatte ich vorher nicht, soweit ich mich erinnern kann.

Vielen Dank im voraus.
« Letzte Änderung: 30.11.2019, 16:26:37 von felix92 »

Re: GParted von USB-Stick langsam
« Antwort #1 am: 30.11.2019, 16:26:21 »
Hallo,

ich habe die Sache jetzt so gelöst, daß ich GParted nicht von einem Linux-Live-System aus starte, also nachdem Cinnamon von einem USB-Stick aus läuft, sondern indem ich GParted separat auf einem USB-Stick installiere und direkt von dort boote.  Entsprechende startfähige *.iso-Images sind auf der GParted-Internetseite ja vorhanden.  Ich habe Version 1.0.0.5 verwendet.  Das Programm funktioniert dann reibungslos und sehr schnell.

Thema ist damit erledigt.