Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
09.04.2020, 22:46:06

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 652385
  • Themen insgesamt: 52803
  • Heute online: 803
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  win 10 loswerden  (Gelesen 1634 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

win 10 loswerden
« am: 11.11.2019, 18:08:04 »
Hallo,

hier erst einmal, was ich habe:
Host: fritz-System-Product-Name Kernel: 4.15.0-55-generic x86_64 (64 bit)
           Desktop: Cinnamon 3.6.7  Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia
Machine:   Mobo: ASUSTeK model: F2A85-M LE v: Rev X.0x
           Bios: American Megatrends v: 5105 date: 10/09/2012
CPU:       Quad core AMD A10-5800K APU with Radeon HD Graphics (-MCP-) cache: 8192 KB

Hallo!
Mein Problem ist, daß ich auf meinem Rechner in der Systempartition noch win 10 habe, und das gern loswerden möchte. Meine Netzsuche bezüglich "win 10 deinstallieren" hat leider nichts für mich Verwertbares gebracht. Ich habe außerdem noch eine win 7 Partition, die ich gern für Notfälle behalten möchte. Die win 10 Partion als solche möchte ich natürlich auch gern behalten, damit mir meine Partitionstabelle nicht geschrottet wird. Es wäre schön, wenn da jemand einen möglichst einfachen Weg wüßte, wie ich das von linux aus machen kann.
Mit den besten Grüßen und beträchtlicher Dankbarkeit für die Helfer,    t.

Re: win 10 loswerden
« Antwort #1 am: 11.11.2019, 18:36:26 »
Dann wäre es sinnvoll mal über das Live-System folgende Angaben per Block-Code bekannt machen:
inxi -Fzsudo parted --listhttps://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Terminalbefehle

Re: win 10 loswerden
« Antwort #2 am: 11.11.2019, 19:06:56 »
Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia
Sollte auch damit, also ohne Live-System gehen.

Re: win 10 loswerden
« Antwort #3 am: 18.12.2019, 13:16:11 »
Erst einmal herzlichen Dank, daß Ihr Euch damit beschäftigt habt. Ich war leider anderweitig sehr beschäftigt, sodaß ich erst jetzt antworten konnte. Ich glaube, der einfachste Weg ist, die Partition neu zu formatieren. Das ist nicht mit Datenverlust verbunden, da es sich um eine reine Systempartition handelt. Das hätte mir auch ruhig etwas eher einfallen können. Das einzige Problem besteht darin, was das eventuell mit dem Bootmanager macht. Darüber muß ich noch etwas nachdenken, aber vielleicht verfügt Ihr ja über das Wissen und könnt es mir verraten?
Nochmals danke,   t.

Re: win 10 loswerden
« Antwort #4 am: 18.12.2019, 13:57:10 »
Das einzige Problem besteht darin, was das eventuell mit dem Bootmanager macht.
Das kommt darauf an, wie du Installiert hast: UEFI oder BIOS.

Und damit sind wir wieder bei @Giovanni's Antwort #1:


Dann wäre es sinnvoll mal über das Live-System folgende Angaben per Block-Code bekannt machen:
inxi -Fzsudo parted --listhttps://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Terminalbefehle

Re: win 10 loswerden
« Antwort #5 am: 18.12.2019, 15:08:19 »
 

Ich nehme mal an, daß das alle diesbezüglichen Fragen beantwortet.

System:    Host: fritz-System-Product-Name Kernel: 4.15.0-55-generic x86_64 (64 bit)
           Desktop: Cinnamon 3.6.7  Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia
Machine:   Mobo: ASUSTeK model: F2A85-M LE v: Rev X.0x
           Bios: American Megatrends v: 5105 date: 10/09/2012
CPU:       Quad core AMD A10-5800K APU with Radeon HD Graphics (-MCP-) cache: 8192 KB
           clock speeds: max: 3800 MHz 1: 1719 MHz 2: 1466 MHz 3: 1990 MHz
           4: 1803 MHz
Graphics:  Card: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Trinity [Radeon HD 7660D]
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: ati,radeon (unloaded: fbdev,vesa)
           Resolution: 1680x1050@59.88hz
           GLX Renderer: AMD ARUBA (DRM 2.50.0 / 4.15.0-55-generic, LLVM 6.0.0)
           GLX Version: 3.0 Mesa 18.0.5
Audio:     Card-1 Advanced Micro Devices [AMD] FCH Azalia Controller
           driver: snd_hda_intel
           Card-2 Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Trinity HDMI Audio Controller
           driver: snd_hda_intel
           Card-3 Logitech Webcam C310 driver: USB Audio
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.15.0-55-generic
Network:   Card-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet Controller
           driver: r8169
           IF: enp3s0 state: up speed: 100 Mbps duplex: full mac: <filter>
           Card-2: Ralink RT5370 Wireless Adapter driver: rt2800usb
           IF: wlx7cdd9060ba4e state: N/A mac: N/A
Drives:    HDD Total Size: 1000.2GB (29.2% used)
           ID-1: /dev/sda model: TOSHIBA_DT01ACA1 size: 1000.2GB
Partition: ID-1: / size: 193G used: 78G (43%) fs: ext2 dev: /dev/sda3
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 3.0C mobo: N/A gpu: 0.0
           Fan Speeds (in rpm): cpu: 0
Info:      Processes: 222 Uptime: 30 days Memory: 4562.4/15487.9MB
           Client: Shell (bash) inxi: 2.2.35
fritz@fritz-System-Product-Name ~ $

Re: win 10 loswerden
« Antwort #6 am: 18.12.2019, 17:17:00 »
Dürfte kein Uefi sein. Das Löschen der Win10 Partition sollte Grub nicht löschen. Im Zweifel eine SuperGrub2Disc oder ein LM 19 Livesystem mit Bootrepair parat haben.

Re: win 10 loswerden
« Antwort #7 am: 18.12.2019, 17:25:31 »
Vorsicht Toffifee, das ist eine Anzeige von LM 18.3 und inxi V. 2.2.35.
Ein AMD A10 hat auf jeden Fall schon ein UEFI drauf.

Also Bitte noch
sudo parted --list

Re: win 10 loswerden
« Antwort #8 am: 19.12.2019, 13:42:23 »
Danke, ich möchte die Partition nicht löschen, weil das die Partitionstabelle durcheinander bringt. Ich möchte sie nur neu formatieren. Dann fehlt allerdings für den Bootmanager das vorher vorhandene win 10, und deshalb habe ich Bedenken.

Re: win 10 loswerden
« Antwort #9 am: 19.12.2019, 13:56:22 »
System:    Host: fritz-System-Product-Name Kernel: 4.15.0-55-generic x86_64 (64 bit)
           Desktop: Cinnamon 3.6.7  Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia
Machine:   Mobo: ASUSTeK model: F2A85-M LE v: Rev X.0x
           Bios: American Megatrends v: 5105 date: 10/09/2012
CPU:       Quad core AMD A10-5800K APU with Radeon HD Graphics (-MCP-) cache: 8192 KB
           clock speeds: max: 3800 MHz 1: 1719 MHz 2: 1466 MHz 3: 1990 MHz
           4: 1803 MHz
Graphics:  Card: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Trinity [Radeon HD 7660D]
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: ati,radeon (unloaded: fbdev,vesa)
           Resolution: 1680x1050@59.88hz
           GLX Renderer: AMD ARUBA (DRM 2.50.0 / 4.15.0-55-generic, LLVM 6.0.0)
           GLX Version: 3.0 Mesa 18.0.5
Audio:     Card-1 Advanced Micro Devices [AMD] FCH Azalia Controller
           driver: snd_hda_intel
           Card-2 Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Trinity HDMI Audio Controller
           driver: snd_hda_intel
           Card-3 Logitech Webcam C310 driver: USB Audio
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.15.0-55-generic
Network:   Card-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet Controller
           driver: r8169
           IF: enp3s0 state: up speed: 100 Mbps duplex: full mac: <filter>
           Card-2: Ralink RT5370 Wireless Adapter driver: rt2800usb
           IF: wlx7cdd9060ba4e state: N/A mac: N/A
Drives:    HDD Total Size: 1000.2GB (29.2% used)
           ID-1: /dev/sda model: TOSHIBA_DT01ACA1 size: 1000.2GB
Partition: ID-1: / size: 193G used: 78G (43%) fs: ext2 dev: /dev/sda3
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 3.0C mobo: N/A gpu: 0.0
           Fan Speeds (in rpm): cpu: 0
Info:      Processes: 222 Uptime: 30 days Memory: 4562.4/15487.9MB
           Client: Shell (bash) inxi: 2.2.35
Installiere doch einfach LM 19.3, dann hast du wieder ein sauberes System und deine Partitiontabelle bringt's nicht durcheinander

Re: win 10 loswerden
« Antwort #10 am: 19.12.2019, 14:20:40 »
Installiere doch einfach LM 19.3, dann hast du wieder ein sauberes System und deine Partitiontabelle bringt's nicht durcheinander
Vorm Formatieren von C: oder danach? Wird LM3 über mein vorhandenes LM2 installiert oder völlig neu? Ich weiß, das Anfängerfragen sind, aber was linux betrifft, bin ich de facto Anfänger.

Re: win 10 loswerden
« Antwort #11 am: 19.12.2019, 14:30:41 »
Die Frage UEFI oder nicht hast du immer noch nicht beantwortet!
Könnten wir einen Schritt nach dem anderen machen?

Re: win 10 loswerden
« Antwort #12 am: 19.12.2019, 14:45:07 »
 Bios: American Megatrends v: 5105 date: 10/09/2012

Beantwortet das die Frage nicht?

Re: win 10 loswerden
« Antwort #13 am: 19.12.2019, 15:04:31 »
Was der Rechner kann, zeigt sudo dmidecode -t0 | grep -Ei "BIOS boot|UEFI"
Womit das System arbeitet, zeigt [ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS
sudo parted --list
ist auch sehr nützlich für Hilfeleistung bei solchen Projekten.

Re: win 10 loswerden
« Antwort #14 am: 19.12.2019, 15:13:31 »
Beantwortet das die Frage nicht?
Wenn Du nicht Willens bist mitzuarbeiten wird die Bereitschaft der Helfer schnell auf null sinken.