Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
05.04.2020, 17:49:58

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23744
  • Letzte: jmint
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 651395
  • Themen insgesamt: 52736
  • Heute online: 679
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Kyocera M5521cdn unter Mint installieren  (Gelesen 600 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kyocera M5521cdn unter Mint installieren
« am: 03.11.2019, 19:01:05 »
Linux Mint 19.2 MATE

Als Drucker/Scanner möchte ich einen Kyocera M5521cdn verwenden. Drucken darüber geht mit dem mitgebrachten Standardtreiber, aber Kyocera bietet zwei Treiber dafür an. Sicher fahre ich mit einem der beiden besser, oder?

Außerdem habe ich versucht zu scannen, mit dem unter Mint vorinstallierten simple-scan wird erst mal kein Scanner gefunden. Hier brauche ich also sicher auch noch nen Treiber.

Ach ja, das Multifunktionsgerät ist über Ethernet angeschlossen.

Re: Kyocera M5521cdn unter Mint installieren
« Antwort #1 am: 03.11.2019, 19:46:50 »
Hallo derSammy,

hast Du Dir schon mal das Paket mit erweitertem Funktionsumfang runtergeladen und geschaut, was da drin ist? Sicherlich der Druckertreiber, aber vielleicht auch ein Scannertreiber neben irgendeiner Software bei der Dateigröße.


Re: Kyocera M5521cdn unter Mint installieren
« Antwort #3 am: 03.11.2019, 20:17:39 »
Hallo Michelle_Br,

das ist ja der link, den er selber schon gepostet hat. Drucken geht ja auch schon und das erste Paket enthält nur den Druckertreiber. Deswegen meine Nachfrage zu dem anderen Paket.

Re: Kyocera M5521cdn unter Mint installieren
« Antwort #4 am: 03.11.2019, 22:00:27 »
DAS meinte ich doch auch?!
 :P

Re: Kyocera M5521cdn unter Mint installieren
« Antwort #5 am: 05.11.2019, 13:51:44 »
Ich stelle fest, dass ich in Sachen Netzwerkdruckereinrichtung und Linux noch ziemlich ahnungslos in die Röhre schaue.  :o

Also, ich hab unter dem angegebenen Link den "Linux Treiber" runter geladen, das Readme gelesen und nur Bahnhof verstanden und erst mal zur Seite gelegt.
Im Prinzip liegen in dem zip-Ordner aber nur .PPD-Dateien drin (wohl die eigentlichen Treiber, die ich brauche?), jeweils in Unterordnern EU bzw. Global. Die deutschen Versionen für meinen Drucker unterscheiden sich gemäß Kdiff3 lediglich in einer Zeile: DefaultDuplex:DublexNoTumble bzw. DefaultDuplex:None.



Dann habe ich den "Linux Universaltreiber mit erweitertem Funktionsumfang" runtergeladen, die kyodialog_6.0-0_amd64.deb entpackt und via Doppelklick installiert.

Wenn ich jetzt z.B. ein Bild drucken will, werden mir 4 "Drucker" angeboten:
Der zweite Kyocera nutzt gemäß Testseite den Treiber drvless.ppd, scheint ein Standarddruckertreiber zu sein. Der bietet in der Druckerkonfiguration auch so merkwürdige Optionen wie "Druckköpfe reinigen".
Der erste Kyocera nutzt ippeve.ppd, zumindest dem Namen nach nicht die .ppd, die ich gemäß des Downloadnamens erwarten würde (Kyocera_ECOSYS_M5521cdn.ppd). Grundsätzlich geht Drucken über beide installierten Drucker.



Scannen geht nach wie vor nicht, wobei es da technisch bei dem Kyocera wohl mehrere Möglichkeiten gibt (Twain, WSD-Scan, oder in einen Netzwerkordner - das war unter Win7 schon verwirrend zum Laufen zu bekommen).



Ach ja, nachdem nix ging noch mal in die README von dem Universaltreiber mit dem erweiterten Umfang geschaut und
sudo dpkg -i kyodialog_6.0-0_amd64.deb
ausgeführt. Ausgabe dabei:
Vorbereitung zum Entpacken von kyodialog_6.0-0_amd64.deb ...
Entpacken von kyodialog (6.0-0) über (6.0-0) ...
kyodialog (6.0-0) wird eingerichtet ...
cp: Aufruf von stat für '/usr/share/kyocera/ppd6/*' nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

Für den vollen Funktionsumfang müssen Sie D-Bus neu starten.

Trigger für gnome-menus (3.13.3-11ubuntu1.1) werden verarbeitet ...
QStandardPaths: XDG_RUNTIME_DIR not set, defaulting to '/tmp/runtime-root'
Trigger für desktop-file-utils (0.23+linuxmint6) werden verarbeitet ...
Trigger für mime-support (3.60ubuntu1) werden verarbeitet ...
Trigger für dbus (1.12.2-1ubuntu1.1) werden verarbeitet ...


Re: Kyocera M5521cdn unter Mint installieren
« Antwort #6 am: 10.11.2019, 11:30:36 »
Keine eine Idee?

Re: Kyocera M5521cdn unter Mint installieren
« Antwort #7 am: 10.11.2019, 11:48:16 »
Hallo derSammy,

was genau meinst Du jetzt mit
Zitat
Keine eine Idee?

Das Scannen oder warum Du jetzt zwei Kyocera-Drucker angeboten bekommst. Oder warum der Fehler
Zitat
cp: Aufruf von stat für '/usr/share/kyocera/ppd6/*' nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
erscheint?

Kyocera und Linux sind wohl nicht die besten Freunde. Beim Sane-project gibt es von Kyocera nur ein aufgeführtes Gerät, aber noch nicht getestet. Wegen des Scannens bliebe immer noch folgende Möglichkeit:

https://www.hamrick.com/de/vuescan/kyocera-ecosys-m5521cdn-treiber.html

Re: Kyocera M5521cdn unter Mint installieren
« Antwort #8 am: 11.11.2019, 22:47:00 »
Vor allem soll der Scanner laufen.

Zwei installierte Drucker hatte ich unter Win schon, ich vermute, dass einer über die MAC-Adresse, der andere über die IP-Adresse identifiziert wird. Aber das ist eher ne Verständnisfrage. Nen Drucker nicht nutzen/deinstallieren ist ja kein Ding.

Dass Kyocera nicht so gut mit Linux könne, wundert mich. Hatte immer gedacht, die würden eher Geräte für den (semi) professionellen Bereich entwickeln, weniger den USB-Drucker fürs Homeoffice, sondern mehr die Netzwerklösungen. Also bissl Konfigurationsfrickelei ja, aber keine dezidierte Betriebssystemabhängigkeit, das hatte ich erwartet. Zumal das Modell jetzt auch noch nicht wirklich so alt ist.

Was wäre denn ne Alternative, wenn es gar nicht klappt? Dualboot hab ich schon eingerichtet, lohnt es sich sowas wie wine noch mal genauer anzuschauen, um nicht für jeden Scan das BS wechseln zu müssen?

Kann jemand was mit der Ausgabe dieses kyodialog....deb anfangen?

Re: Kyocera M5521cdn unter Mint installieren
« Antwort #9 am: 11.11.2019, 23:22:29 »
Zitat
Was wäre denn ne Alternative, wenn es gar nicht klappt?

Das Drucken klappt doch wie Du schreibst. Und für das Scannen habe ich Dir den link gepostet. Da brauchst Du dann kein Windows für. Du kannst vuescan ja mal frei testen und wenn es geht, dann kann sich die Investition schon lohnen.

https://www.hamrick.com/vuescan/kyocera_ecosys_m5521cdn.html#technical-information

Re: Kyocera M5521cdn unter Mint installieren
« Antwort #10 am: 12.11.2019, 07:56:54 »
Hallo,
ich würde dir die Funktion Netzwerkscan in einen Ordner empfehlen. Ein Weg zum Gerät, Scan durchführen und wieder zurück, ohne extra wieder zum PC und über Programm scannen und danach wieder zum Drucker um die Vorlage zu entnehmen. Das Scantool kannst Du dann später einrichten.

Dazu einfach unter Mint einen neuen Ordner im Benutzerverzeichnis anlegen → Rechtsklick → diesen Ordner im lokalen Netzwerk freigeben → Gastzugriff & Erstellen & löschen erlauben → und diesen Ordner (je PC/Client) am Drucker einrichten/auswählen.

Ich benutze das nur noch mit meinem Brother. Da muss ich allerdings die zur Funktion zugehörigen Scripte etwas anpassen, damit das Ergebnis im angegebenen Netzwerkordner bzw. der gewünschten Anwendung landet (scan-to *emai *image *file *ocr / Scan to PDF funktioniert direkt). Wie das bei dem Kyocera funktioniert kann ich so direkt nicht sagen.

Re: Kyocera M5521cdn unter Mint installieren
« Antwort #11 am: 12.11.2019, 15:32:23 »
Hallo derSammy,

der von Flash63 vorgeschlagenen Lösungsweg (SMB) ist prima!

Falls Du aber aber mehr als einen PC/NB in deinem LAN hast und zudem eine halbwegs aktuelle Fritz!BoxBox mit NAS-Funktion dein Eigen nennst, kannst Du diese sogar als zentralen Speicherort für die erzeugten Scans benutzen, welchre dann von allen verbundenen LAN-Client's (PCs/NBs) abrufbar ist. Das Ganze ist sogar unabhänigig vom verwendeten OS (Win/Linux/Mac).

Dazu ist nur ein 4-16 GB großer USB-Stick (FAT32-formatiert) nötig, der in den USB-Anschluß der Fritz!Box gesteckt wird und dem bereits vorhandenen Fritz!Box User "ftpuser" Zugriff auf den Speicher (USB-Stick) gewährt wird. Das ist bei deinem Kyocera M5521cdn dann die Funktion "Scan-to-FTP".

Der Vorschlag von Flash63 und mein Vorschlag funktionieren auch ohne eine Fritz!Box, wenn Du ein ordinäres NAS mit FTP-Server- oder SMB-Funktion in deinem LAN hast.

Re: Kyocera M5521cdn unter Mint installieren
« Antwort #12 am: 12.11.2019, 15:41:15 »
Nachtrag: die Einrichtung des Druckers für die entsprechenden Verzeichnisse und User im Netzwerk, erweiterte Funktionen wie z.B. die Auflösung des Scans kann ich über die Web-Oberfläche des Druckers einstellen

Drucker und dessen offene Ports im Netzwerk scannen:
sudo apt install nmap
sudo nmap --p80,427,443,515,631,9100 $(ip r | grep kernel | awk {'print $1'}) | egrep -i 'open|scan'

Re: Kyocera M5521cdn unter Mint installieren
« Antwort #13 am: 12.11.2019, 16:30:13 »
Die Funktionalität der Druckerfunktion beim Kyocera M5521cdn des TE war doch schon vorher sichergestellt!? Es geht doch wohl nur noch um eine Scan-Möglichkeit, mit oder ohne Treiberinstallation!?

Zitat
Zitat
Nachtrag: die Einrichtung des Druckers für die entsprechenden Verzeichnisse und User im Netzwerk, erweiterte Funktionen wie z.B. die Auflösung des Scans kann ich über die Web-Oberfläche des Druckers einstellen

Bezieht sich sich das jetzt auf deinen Brother oder reden wir immer noch über den Kyocera M5521cdn des TE?

BTW: Welchen Brother hast Du denn, das Du die Scripte anpassen musstest?