Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.11.2019, 17:44:31

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22806
  • Letzte: Hellmann
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 619176
  • Themen insgesamt: 49973
  • Heute online: 747
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Wie öffne ich die clipgrab App um das update zu vervollständigen  (Gelesen 793 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Wie öffne ich die clipgrab App um das update zu vervollständigen
« Antwort #15 am: 30.10.2019, 08:42:57 »
Kann auch den Sinn nicht erkennen, ein AppImage zu packen, weil der Inhalt i.d.R. sowieso gepackt ist, so viel ich weiß...
« Letzte Änderung: 30.10.2019, 09:09:51 von toffifee »

Ok. Wenn Du eine Katze kurz ausleihen würdest  ;). Ich habe das jetzt genau so gemacht und es geht nicht. Ich will aber nun keinen mehr belästigen und auch keine Zeit mehr investieren. Es war ein Versuch und gut. Ich Danke Euch für eure Zeit und Hinweise.  Schöne Woche noch.

"geht nicht" ist natürlich überaus informativ, da kann man dann auch schlecht was Hilfreiches zu sagen.....

Dass du ein Mint fährst, das seit einem halben Jahr ohne Support ist weißt du? ::)

Wenn das Thema ansonsten für dich durch ist, setze noch auf erledigt, wie das geht steht oben in der Forums-Hilfe...
« Letzte Änderung: 30.10.2019, 09:50:42 von toffifee »

Kann auch den Sinn nicht erkennen, ein AppImage zu packen
Zumindest werden dadurch die Originalrechte (Ausführbarkeit) erhalten, was ansonsten vermutlich nicht der Fall ist?

Ja Guten Morgen, youtube-dl hat bei mir immer Probleme bereitet …

Ich versteh jetzt nicht, was an einem simplen
sudo wget https://yt-dl.org/downloads/latest/youtube-dl -O /usr/local/bin/youtube-dl && sudo chmod a+rx /usr/local/bin/youtube-dlschwer sein soll.
Aktualisieren geht mit
sudo youtube-dl -Udie aktuellste Vergügbare Version ist von gestern
~$ youtube-dl --version
2019.10.29


Wollte ich ohne Installation einer Software von z.B. Youtube Filme oder Musik runterladen, dann würde ich wohl etwas in der Art verwenden https://convert2mp3.club/
Convert2mp3 hatte ich ne Weile benutzt und fand es ganz prima. Irgendwann gab es dann aber auf der Seite den Hinweis, dass ab sofort aus lizenzrechtlichen Gründen der Dienst nicht mehr zur Verfügung stünde.

Hab es jetzt erneut versucht. Statt Formatumwandlung und Download wird man auf die Seite von BILD und auf dubiose Gewinnspielseiten gelotst.
Von mir also eine deutliche Warnung.
Danke für den Hinweis - da ich selber youtube-dl nutze, hatte ich das Programm nicht mehr wirklich auf dem Schirm.
Ich schließe mich deiner Warnung an  :)

Off-Topic:
Ich will aber nun keinen mehr belästigen und auch keine Zeit mehr investieren.
Dann können wir ja alle ab sofort unsere Zeit sparen, zumindest bei diesem Thema.
Finde es aber schwach von Dir, so kläglich aufzugeben.
Glaube nicht, dass sich jemand belästigt gefühlt hat, denn alle die hier schreiben, wollen ja helfen, jeder auf seine Art. 
Aber gut, es gibt wirklich genug Schrott im Netz, da frage ich mich immer wieder, ob sich das Herunterladen können überhaupt lohnt. Bleibt mehr freier Speicherplatz auf der Platte.
« Letzte Änderung: 30.10.2019, 11:06:09 von aexe »

Ich meinte das auch nicht böse und fühle mich auch nicht angegriffen- ganz im Gegenteil.
Aber es ist so, daß ich gerne mit meinen, auf mich zugeschnittenen, Linux Programmen arbeite da ich ja mittlerweile weiß was ich hauptsächlich brauche. Sollte es dann doch mal mehr sein und ich wissen möchte warum das so oder so läuft dann investiere ich ein wenig Zeit und versuche es herauszufinden. Ich bin eher der Nutzer der jeden Tag die gleichen Programme benutzt. Daher kenne ich mich auch nicht sonderlich gut mit dem Terminal und dessen Befehle aus. Auch so manche Programme, von denen ich ab und zu in Foren erfahre erweisen sich doch als etwas komplizierter, so daß ich dann eher auf Win (der Bequemlichkeit geschuldet) zurück greife. Das clipgrab habe ich aber gerne genutzt bis ich dann doch in Versuchung kam die update Version zu laden (hatte ja nicht gedacht das es bei mir so ein Akt werden würde). Ich habe halt gerne bequeme Programme
doch die laufen meist unter win und brauchen Rechnerleistung die ich nicht habe und auch nicht kaufen werde (a schwob halt). Das was ich jetzt habe, ist alte Hardware die für meine Bedürfnisse mit Linux, erstaunlicherweise gut funktioniert.
« Letzte Änderung: 30.10.2019, 15:49:36 von Zecke »

Hi Zecke,  einmal versuch ich es jetzt noch, dich zu "youtube-dl" zu bekehren.  :-*

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Tool zu installieren - die beste ist m.E. die von mir bereits gepostete direkt vom Hersteller.

"Youtube-dl" wird aktiv entwickelt, mindestens einmal im Monat gibt es eine neue Version - das ist gut so, da Youtube viel dafür tut, dass man eben nicht downloaden kann.

Die Bedienung ist einfach - möchtest du bspw. dieses Video https://www.youtube.com/watch?v=Hl_EEpRfrkk runterladen, dann gibst du einfach
youtube-dl "https://www.youtube.com/watch?v=Hl_EEpRfrkk"ins Terminal ein und bekommst automatisch die bestmögliche Qualität geliefert.
möchtest du nur die Tonspur als mp3, dann wäre diese Variante die richtige
youtube-dl -x --audio-format mp3 --audio-quality 0 "https://www.youtube.com/watch?v=Hl_EEpRfrkk"Einmal getätigte Terminalbefehle werden in der .bash_history gespeichert und können über die Pfeiltasten jederzeit chronologisch aufgerufen werden, du musst dir somit keine Syntax merken oder eintippen - einfach dir URL kopieren (das musst du bei Clipgrab auch machen) und zwischen die beiden "" setzen.

Einfacher geht kaum noch.

Ok, wie versprochen, mein letzter Beitrag zum Thema "youtube-dl" - ob du deinen Workflow ändern magst oder lieber bei einem problembehafteten Arbeitsweg bleibst, ist deine Eintscheidung.  :-X

@ Sonnenanbeter ich danke. Das ist auch ein sehr gutes Beispiel wenn du das Terminal ansprichst. Vielleicht bin ich ja schon in dem Alter wo Alzheimer schleichend meine Gehirnzellen vernichtet. Als ich mit youtube-dl Musik geladen habe gab es meist eine Fehlermeldung und der download Vorgang war sehr lange deswegen und auch der Vergesslichkeit (Befehle) wegen hatte ich dann nach einem Programm gesucht und die alternative dazu war clipgrab. Ebenso Programme wie Audacity, Easytag, Mp3 Splitter usw. Alle Programme musste ich durch googeln und Foren in Erfahrung bringen. Dann zum Teil abenteuerlich installiert, damit versucht zu arbeiten und wieder alles ergoogelt dann Monate ausgesetzt und bei erneuter Benutzung wieder einiges ergoogelt da Begriffe schon wieder entfallen waren dann zum Teil win 7 benutzt und festgestellt das es dort um einiges (für einen Nutzer) schneller geht da einfache Dialog Programme -Frage- Antwort Spiel. Rückblickend ein enormer Zeitaufwand (durch Unwissenheit, Faulheit meinerseits) und deshalb möchte ich nicht mehr so Zeitaufwendig neue Programme in Erfahrung bringen.
Es fing schon an beim umbennen von Dateien bei win für mich easy bei Linux ging es schon los mit Hieroglyphen wo ich nur noch Bahnhof verstand. Aber es freut mich das man auch bei Linux die Benutzerfreundichkeit  erkannt hat und es immer einfacher wird-- eben wie bei win oder android. Ich glaube viele user wollen nicht wissen wie es funktioniert sondern das es funktioniert, schnell und unkompliziert. So und ja, ich habe mir jetzt youtube nach deiner Anleitung installiert und werde es wieder ausprobieren.

(grins) hallo alter Mann, das mit dem Alter lass ich nicht gelten  ;D

Zitat
So und ja, ich habe mir jetzt youtube nach deiner Anleitung installiert und werde es wieder ausprobieren.

Ich hab dir keinen Blödsinn verzapft, das funktioniert so - aber ja, lass mich an deinen Erfahrungen  teilhaben  :)

@ Sonnenanbeter habe soeben mehrere Videos und weiteres geladen, hat prima funktioniert   bis auf eine Warnung die da lautete Your copy of avconv is outdated, update avconv to version 10-0 or newer if you encounter any errors.
Wie geschrieben nur eine Warnung! Hab natürlich Versucht sudo avconv -U einzugeben und das war wohl falsch. Habe dann gegoogelt  und bin auf diese Seite gekommen https://forums.linuxmint.com/viewtopic.php?t=197316 wäre das der richtige Schritt? Logischer wäre für mich sudo avconv -U (abgeschaut von youtube-dl -U).
Danke jetzt habe ich wieder Stoff fürs Wochenendhaus, perfekt  ;D.


Bevor man Befehle rät, was meist in die Hose geht, kann man mit BEFEHL --help nachsehen, ob es diese Option überhaupt gibt (gibt es hier nicht!). Und sudo benutzt man besser nie auf blauen Dunst, sondern nur, wenn man dazu aufgefordert wird!

Habe das gerade kopiert und eingegeben dann kommt: BEFEHL: Befehl nicht gefunden. Mit
avconv BEFEHL --help sieht die Sache schon anders aus. Ich bin jetzt mal fürs Wochenende. Bin dann mal weg danke nochmal an alle die sich hier, im Forum, Zeit nehmen und Hilfestellung geben.

Hirn einschalten, BEFEHL war ein Platzhalter für einen beliebigen cli Befehl!

Hallo@ll bin wieder da und berichte.  Mittlerweile hab ich schon einiges geladen und es funktioniert sehr gut mit "youtube-dl". Leider hat mein DVD player das mp4 Format nicht verarbeiten können. Habe versucht mit winff in ein anderes Format zu konvertieren (mpg), hat auch funktioniert und war nach ca 3h (gefühlt nie) fertig.
Also alles gut danke nochmal. Das konvertieren werde ich mir nochmal genauer ansehen vielleicht geht das auch schneller event. auch in ein anderes Format da ich aus 700mb, 1.8Gb gemacht hab  :D. Logischerweise wird die Qualität nicht besser-keine Ahnung warum das  jetzt 1.8Gb sind.