Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
11.12.2019, 22:33:32

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22945
  • Letzte: einAll
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 624139
  • Themen insgesamt: 50405
  • Heute online: 815
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews  (Gelesen 1543 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« am: 20.10.2019, 16:07:35 »
Hallöle,

Ubuntu 19.10 ist freigegeben worden. Das hat sicherlich der Eine oder Andere schon mit bekommen.

Ich habe nochmals einen Presseartikel zum Nachlesen fürs Archiv besorgt. Letztlich fußt LM ja auf Ubuntu.

"Ubuntu 19.10 ist da: Neue Generation der Linux-Distribution mit kontroversen Neuerungen
Erlaubt erstmals die Installation auf ZFS-Dateisystemen, proprietärer Nvidia-Treiber direkt mitgeliefert"

https://www.derstandard.at/story/2000109727909/ubuntu-19-10-ist-da-neue-generation-der-linux-distribution

Dem Presseautor ist das längst recht populäre Linux Mint leider offenbar völlig unbekannt? Erwähnt werden nur Konkurrenten.

Mit Ubuntu werde ich nicht warm, da ist mir LM lieber.  ;D

Bis denn.

Grüne Grüße
« Letzte Änderung: 20.10.2019, 16:15:57 von IknewsFh#65 »

Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #1 am: 20.10.2019, 16:27:17 »
ZFS ist in dieser Version -> experimentell > ZFS für root als Dateisystem.
Nichts für eine produktiv genutzte Maschine und wenn nur mit Backups!

Dazu auch der Hinweis von Canonical:
https://ubuntu.com/blog/enhancing-our-zfs-support-on-ubuntu-19-10-an-introduction
« Letzte Änderung: 20.10.2019, 16:30:22 von Moridian »

Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #2 am: 20.10.2019, 16:35:17 »
Ich habe mir gestern auf einer zweiten internen Festplatte Ubuntu 19.10 mit dem Desktop Budgie, installiert.
Bis jetzt läuft alles sehr gut und stabil.
ABER: Die Punkte, der mich bisher immer wieder veranlasst hat, doch NUR Mint zu nutzen kommen erst noch!
Es betrifft die Installation meines Multifunktionsdrucker und die Verwendung von Windows-Programmen unter Wine bzw. die Installation von Wine selber.
Diese zwei Punkte habe ich, mittlerweile unter Mint sehr gut im Griff.
Da mache ich mich mal die nächsten Tage daran. Ansonsten kann ich nicht meckern. die 19.10 (Budgie) läuft sehr gut und auch schnell auf meinem System.
Ärger mit dem Budgie Desktop hatte ich bisher noch keinen. Da wurde im Vorfeld viel darüber gemeckert, das Budgie nicht sehr stabil sein soll und anderes. Davon habe ich noch nichts gemerkt.
Als Zweitsystem bin ich bisher zufrieden damit.
Die Einstellmöglichkeiten des Systemes und allem drumherum, sind vielfältiger als unter Mint Cinnamon.
Das sind aber Sachen, die ich persönlich nicht brauche.
Aber das herumstöbern in den Einstellmöglichkeiten ist doch sehr interessant. Man findet öfters mal was neues und das dauert auch dementsprechend. Aber das macht man, im "Ernstfall", ja nur einmal bei der Erstinstallation.

Edit am 21.10.2019

Schade! Budgie hat mir sehr gut gefallen und lief auch tadellos - bis gestern abend. Obwohl ich bei der Installation automatische Anmeldung ausgwählt hatte und das bis gestern abend auch funktionierte, verlangte Ubuntu plötzlich bei jedem Neustart das Anmeldepasswort.
"Na gut!" dachte ich, dann eben mit Passwort anmelden.  >:(
Doch nach jeder Passworteingabe (mindestens 30x probiert  / ebenso x-mal mit Systemneustart) bekam ich lediglich immer die Meldung, das das Starten der Sitzung fehlgeschlagen ist.
Mit anderen Worten: seit gestern abend habe ich es nicht geschafft Ubuntu zu starten.
Damit hat sich, obwohl es mir eigentlich gut gefallen hat, auch Ubuntu für mich (wieder mal) erledigt. Habe es sofort formatiert und meine Sicherung von Mint 19.2 zurück gespielt.
Diesen Ärger brauche ich nicht. Noch dazu wo ich zwei sehr gute, funktionierende und "keinen Ärger (mehr) verursachenden" Betriebssysteme (Mint 18.3 und 19.2) am Start habe.
« Letzte Änderung: 21.10.2019, 04:47:14 von opajoerg »

Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #3 am: 20.10.2019, 18:08:42 »
Dem Presseautor ist das längst recht populäre Linux Mint leider offenbar völlig unbekannt? Erwähnt werden nur Konkurrenten.
Es werden beispielhaft ein paar weitere Varianten von Ubuntu aufgezählt, keine Konkurrenten. Da wäre Mint (Das eben keine Variante von Ubuntu ist) völlig fehl am Platz.
Genau so gut könntest du dich darüber wundern ob dem Autor Debian völlig unbekannt ist, da es im Artikel nicht ewähnt wird.

Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #4 am: 20.10.2019, 18:10:05 »

Ärger mit dem Budgie Desktop hatte ich bisher noch keinen.

Ist die Ubuntu-Variante, die optisch echt was hermacht, wie ich finde. Hatte das auch mal ne Weile. Funktional gesehen gibts bessere DE, aber von Instabilität hab ich da noch nix gehört.

Neu1900

  • Gast
Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #5 am: 20.10.2019, 23:56:31 »
Also dieses Ubuntu egal in welcher Variante ist für mich das nackte Grauen. LM ist schon OK läuft bei mir auch als Zweitsystem. Aber MX mit cinnamon ist nicht schlagbar.
Nicht von umsonst ist MX bei Distrowatch die Nummer Eins und wird es auch bleiben.

Alles Neu

Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #6 am: 21.10.2019, 00:13:34 »
Alles alt. Wissen wir doch schon längst.  ::) 

Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #7 am: 21.10.2019, 06:36:12 »
Die Ubuntu STS-Versionen sind eigentlich nicht sonderlich interessant; allenfalls findet man Hinweise, wohin die Entwicklung geht.
https://www.pro-linux.de/news/1/27524/ubuntu-1910-freigegeben.html

Die meiner Meinung nach interessanteste Ubuntu Variante Ubuntu Mate wird in dem Artikel überhaupt nicht erwähnt.
https://ubuntu-mate.org/blog/ubuntu-mate-19-10-eoan-ermine-release/

Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #8 am: 21.10.2019, 06:53:44 »
Mir ist es gelungen Budgie zu crashen.
Habe mir Ubuntu Budgie 19.10 in VirtualBox installiert und nach dem Starten heute Morgen war die Leiste leer. Außer dem Wetter Applet alle weg. Keine Einstellungen mehr erreichbar. Herunterfahren nur über Terminal.
Sehr gut in Budgie ist aber die Supertaste. Damit öffnet sich eine globale Suchleiste auf dem Desktop, mit der auf alle Anwendungen Zugriff genommen werden kann. So konnte ich die Leistenapplets wieder herstellen.

Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #9 am: 21.10.2019, 09:01:03 »
Sehr gut in Budgie ist aber die Supertaste. Damit öffnet sich eine globale Suchleiste auf dem Desktop, mit der auf alle Anwendungen Zugriff genommen werden kann.
das ist ganz normaler Gnome3-Standard und völlig unabhängig von der Distri.  ;)

Gibt es das mit Cinnamon (basiert ja auch auf Gnome3) in der Form nicht?

Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #10 am: 21.10.2019, 09:11:01 »
Bei Cinnamon öffnet sich damit das Menü. Ohne Applet bleibt die Taste ohne Funktion.
Mir ist auch keine andere Möglichkeit bekannt.

Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #11 am: 21.10.2019, 09:18:26 »
Was (vordefinierte) Tastenkombis betrifft, legt Cinnamon die Messlatte m.E. sehr hoch.
Tastenkombis mit oder ohne Super-Taste, die auch an persönliche Vorlieben angepasst werden können.

Keine Ahnung, wieviel Übereinstimmung mit Gnome es da gibt.
Mate ist da ähnlich wie Cinnamon, reicht aber nicht ganz heran.

Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #12 am: 21.10.2019, 09:23:57 »
Für ältere Hardware habe ich gerne mal Lubuntu installiert. Seit es LXQt als Desktopumgebung nutzt, mag ich es überhaupt nicht mehr.

Wenn ich dann noch so etwas lese...
Zitat
...Lubuntu enthält weiterhin LxQt 0.14.1. Außer Aktualisierungen der Anwendungen hat sich offenbar nichts geändert...
frage ich mich immer wieder: Warum hat man LXDE fallen gelassen, wenn LXQt auch nicht groß weiter entwickelt wird.

Dachte immer, dass diese Zwischenversionen einen Ausblick in die Zukunft geben?!?

Zum Glück gibt es aber noch LXLE, welches in meinen Augen ein optisch aufgehübschtes Lubuntu ist, und mittlerweile auch nicht mehr so überladen mit Software, wie es bei Vorgängerversionen der Fall war.

Ebenso gibt es natürlich auch die inoffiziellen Linux Mint LXDE Editionen, die man im Zweifel nutzen kann.

Hoffentlich bleibt uns LXDE auch weiterhin erhalten!

Hylli

Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #13 am: 21.10.2019, 12:07:18 »
Für mich ist Cinnamon der Desktop, der es mir angetan hat. Bin aber offen auch für andere und schaue mir auch immer mal wieder andere an. Natürlich lernt man beim Schnuppern nicht immer gleich jeden Kniff kennen, aber für eine grobe Einschätzung reicht es. Jedenfalls gefällt mir Budgie auch, lieber aber habe ich nach wie vor Cinnamon.
Leider macht Cinnamon (oder Mint?) auf meinem neuen Laptop doch einige Probleme, die ich noch nicht lösen konnte. Aber das ist ein anderes Thema und würde hier zu weit führen. Das ändert aber nichts am Favoritenstatus.

Re: Ubuntu 19.10 ist da - Pressenews
« Antwort #14 am: 21.10.2019, 13:07:24 »
passt auch zum Thema: https://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=Ikey-Goes-Open-Source-Gaming

Auweia, da hat das Spielkind Ikey mal wieder einen neuen Spielplatz gefunden  :o
zur Historie: https://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=Solus-Open-Letter

« Letzte Änderung: 21.10.2019, 13:12:09 von garfield121 »