Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.11.2019, 04:12:10

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22802
  • Letzte: F7even
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 619066
  • Themen insgesamt: 49963
  • Heute online: 624
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 351
Gesamt: 352

Autor Thema:  Einfache Linux-Backup-Lösung für Android gesucht  (Gelesen 305 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einer möglichst einfachen Backup-Lösung für Android-Smartphones, die auf Linux Mint 19.2 Cinnamon funktioniert.

Gesichert werden sollten Bilder, Kontakte und Kalendereinträge. Evtl. auch Notizen.

Das Programm sollte eine einfache GUI haben, da es von einer technisch weniger begeisterten Person benutzt werden können soll.

Habt ihr da vielleicht einen Tipp für mich?

Danke im Voraus!
Mintnewbie

Re: Einfache Linux-Backup-Lösung für Android gesucht
« Antwort #1 am: 11.10.2019, 14:20:19 »
Hallo
Ich wollte mir mal so was basteln, bin aber nicht weit gekommen (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=43880).
Kalender und Kontakte sind ja meinst online, also wird da evtl. gar kein Backup notwendig sein.
Und die Bilder werden ja angezeigt, wenn du das Handy an den PC ansteckst, dort kann man diese dann einfach rüberkopieren, evtl. genügt das ja schon.

Re: Einfache Linux-Backup-Lösung für Android gesucht
« Antwort #2 am: 11.10.2019, 14:24:15 »
Gesichert werden sollten Bilder, Kontakte und Kalendereinträge. Evtl. auch Notizen.
Nextcloud auf PC (oder NAS wenn vorhanden) einrichten und dort Kalender und Kontakte per CalDav und Carddav synchronisieren. Der Rest der Dateien geht über Nextcloudclient. Alles im WLAN.
Man braucht dann selbst nicht aktiv sein und alles geht im Hintergrund.

Re: Einfache Linux-Backup-Lösung für Android gesucht
« Antwort #3 am: 11.10.2019, 17:12:57 »
Gesichert werden sollten Bilder, Kontakte und Kalendereinträge. Evtl. auch Notizen.
Wenn man Google vertraut (tut man eigentlich durch normale Android Nutzung ja) wird das alles schon gesichert. Fotos einmal für die gleichnamige Google App freigeben, das war's.