Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.10.2019, 04:29:43

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22685
  • Letzte: chindajiu
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 613431
  • Themen insgesamt: 49594
  • Heute online: 495
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 340
Gesamt: 343

Autor Thema:  probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux  (Gelesen 495 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« am: 10.10.2019, 00:48:40 »

Kernel: 4.15.0-51-generic x86_64 bits: 64 compiler: gcc v: 7.3.0
           Desktop: Cinnamon 4.0.10 wm: muffin dm: LightDM Distro: Linux Mint 19.1 Tessa
           base: Ubuntu 18.04 bionic - inzwischen 19.2

ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Bin mal wieder zu Windows und jetzt komme ich nicht mehr ins Linux. Windows hat mir ja schon immer den Grub zerschossen, hatten wir schonmal, da ich aber nur so 1-2 Mal im Jahr zu Windows gehe kann ich mit der Rescatux Lösung gut leben. Aber jetzt ist nix mehr. Habe meine alte Version probiert, dann die 71, dann 51, nix. Mal bekomme ich gleich eine Fehlermeldung mit z.B. Kernel Panic, mal kommt REscatux mal kurz nach einem Return wieder Fehlermeldung.
Das einzige was ich per USB Stick aufbekomme ist mein alter Cinnamon Stick und mit dem habe ich dann wie beschrieben folgendes gemacht
sudo mount /dev/sda7 /mnt
sudo grub-install --root-directory=/mnt /dev/sda

hat er auch akzeptiert ist aber nichts passiert, also ncohmal probiert dann kam eine Fehlermeldung, die ich leider nicht abspeichern konnte, nehme aber an, dass es daran liegt, weil ich schon vorher eingegeben hatte?

In der Anlage 2 der vielen Fehlermeldungen und meine Bootreihenfolge die mir auch irgendwie merkwürdig vorkommt

Wäre Klasse wenn ihr mir helfen könntet

VG

Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #1 am: 10.10.2019, 01:12:50 »
Windows starten;
Linux Mint 19.2 auf einen USB - Stick packen
Vom USB-Stick Booten
und Boot-Repair ausführen.

P.S.: du hast da UEFI.

EDIT:

https://sourceforge.net/p/boot-repair/home/de/

Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #2 am: 10.10.2019, 19:04:41 »
Hallo, erst Mal Danke,
 bin aber noch nicht weitergekommen. Wenn ich Boot repair auf einen Stick brenne bekomme ich die im Anhang angezeigte Fehlermeldung
Außerdem hat mir Windows inzwischen wieder die Bootreihenfolge zerschossen und sich an die erste Stelle gesetzt

Wenn ich Cinnamon von Live USB laufen lasse und  nach Eingabe von sudo add-apt-repository ppa:yannubunto/ boot-repair  folgende Meldung:

Expecting value: line 1 column 1 (char 0)`

habe auch schon an boot repair geschrieben

Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #3 am: 10.10.2019, 20:22:57 »
Zitat
Wenn ich Boot repair auf einen Stick brenne ...
Hast du wirklich nur Boot-Repair auf einen Stick geschrieben?

Zitat
sudo add-apt-repository ppa:yannubunto/ boot-repair
In einem Livesystem zu versuchen einen PPA anzulegen ist m.E. nicht sinnvoll und kann wohl auch nicht erfolgreich sein.

Mach bitte das was @tommix geschrieben hat.


Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #4 am: 10.10.2019, 20:34:40 »
Du sollst einfach nur einen Stick mit Linux Mint 19.2 erstellen, also einfach die ISO auf den Stick.
BootRepair ist auf jedem Linux Mint 19.2 Stick vorhanden.

Und wenn man die ISO hier aus dem Forum nimmt ist BootRepair sogar in deutsch!

Hier ein Foto von Linux Mint 19.2 Mate 64 Bit und Linux Mint 19.2 Cinnamon 64 Bit.
« Letzte Änderung: 10.10.2019, 20:41:47 von tommix »

Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #5 am: 10.10.2019, 23:48:32 »
ok, genauso gemacht und es funktioniert ein bissl, ich komme in mein Cinnamon. Aber einmal zurück nach Windows und ich habe das gleiche Problem, er startet sofort nach Windows, keine Grub Auswahl. Habe, auch nach einigen Versuchen geschafft Secure Boot abzuschalten, hat auch nix gebracht. Gehe zwar selten zu Windows, aber kann doch nicht sein, dass ich jedes Mal diese Operation machen muss???

Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #6 am: 11.10.2019, 00:20:52 »
Nun, da du wieder an dein Cinnamon ran kommst, Zeige bitte mal:

inxi -Fzund
sudo parted --listund auch
sudo efibootmgr
Danke

Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #7 am: 12.10.2019, 02:19:34 »
naja, das mit dem wieder an Cinnamon rankommen ist sehr relativ, bin so langsam am verzweifeln, weiß nicht wie viel restarts ich heute gemacht habe. Aber erst mal zu deinen Befehlen:
Wenn ich von Windows auf die Live USB komme sieht es so aus:

To run a command as administrator (user "root"), use "sudo <command>".
See "man sudo_root" for details.

mint@mint:~$ inxi -Fz
System:
  Host: mint Kernel: 4.15.0-54-generic x86_64 bits: 64
  Desktop: Cinnamon 4.2.3 Distro: Linux Mint 19.2 Tina
Machine:
  Type: Desktop System: HP product: 550-261ng v: N/A serial: <filter>
  Mobo: HP model: 2B52 v: 3.0 serial: <filter> UEFI: AMI v: A0.14
  date: 02/22/2017
CPU:
  Topology: Quad Core model: AMD A10-8750 Radeon R7 12 Compute Cores 4C+8G
  bits: 64 type: MCP L2 cache: 2048 KiB
  Speed: 1396 MHz min/max: 1400/3600 MHz Core speeds (MHz): 1: 1397 2: 1395
  3: 1396 4: 1393
Graphics:
  Device-1: AMD Kaveri [Radeon R7 Graphics] driver: radeon v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: ati,radeon
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: AMD KAVERI (DRM 2.50.0 4.15.0-54-generic LLVM 8.0.0)
  v: 4.5 Mesa 19.0.2
Audio:
  Device-1: AMD Kaveri HDMI/DP Audio driver: snd_hda_intel
  Device-2: AMD FCH Azalia driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k4.15.0-54-generic
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: eno1 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 4.56 TiB used: 2.10 GiB (0.0%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Toshiba model: DT01ACA100 size: 931.51 GiB
  ID-2: /dev/sdb vendor: Seagate model: ST4000DX001-1CE168 size: 3.64 TiB
  ID-3: /dev/sdd type: USB vendor: Generic model: Flash Disk size: 7.50 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 7.31 GiB used: 232.2 MiB (3.1%) fs: overlay source: ERR-102
  ID-2: swap-1 size: 18.63 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sda6
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 2.2 C mobo: N/A gpu: radeon temp: 3 C
  Fan Speeds (RPM): N/A
Info:
  Processes: 186 Uptime: 7m Memory: 14.63 GiB used: 691.2 MiB (4.6%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32
mint@mint:~$ sudo parted --list
Model: ATA TOSHIBA DT01ACA1 (scsi)
Disk /dev/sda: 1000GB
Sector size (logical/physical): 512B/4096B
Partition Table: gpt
Disk Flags:

Number  Start   End     Size    File system     Name                          Flags
 1      1049kB  379MB   377MB   fat32           EFI system partition          boot, esp
 2      379MB   513MB   134MB                   Microsoft reserved partition  msftres
 3      513MB   229GB   229GB   ntfs            Basic data partition          msftdata
 4      229GB   254GB   24.5GB  ntfs                                          msftdata
 5      254GB   254GB   500MB                                                 bios_grub
 6      254GB   274GB   20.0GB  linux-swap(v1)
 7      274GB   410GB   135GB   ext4
 8      410GB   985GB   575GB   ext4
 9      985GB   986GB   1028MB  ntfs            Basic data partition          hidden, diag
10      986GB   1000GB  14.3GB  ntfs            Basic data partition          hidden, msftdata


Model: ATA ST4000DX001-1CE1 (scsi)
Disk /dev/sdb: 4001GB
Sector size (logical/physical): 512B/4096B
Partition Table: gpt
Disk Flags:

Number  Start   End     Size    File system  Name                  Flags
 2      1049kB  3983GB  3983GB  ntfs                               msftdata
 1      3983GB  4001GB  17.3GB  ntfs         Basic data partition  msftdata


Model: Generic Flash Disk (scsi)
Disk /dev/sdd: 8054MB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos
Disk Flags:

Number  Start   End     Size    Type     File system  Flags
 1      1049kB  8054MB  8053MB  primary  fat32        boot, lba


mint@mint:~$ sudo efibootmgr
BootCurrent: 0010
Timeout: 0 seconds
BootOrder: 0006,0007,0010,0004,000E,000B,000C,000D,000F
Boot0004* Windows Boot Manager
Boot0006* USB Floppy/CD
Boot0007* USB Hard Drive
Boot000B* USB Floppy/CD
Boot000C* Hard Drive
Boot000D* Realtek PXE B01 D00
Boot000E* ATAPI CD-ROM Drive
Boot000F* CD/DVD Drive
Boot0010* UEFI: Generic Flash Disk 8.07
mint@mint:~$

wenn ich es dann schaffe, was auch nicht immer funktioniert kommt:

juputz@juputz-550-261ng:~$ inxi -Fz
System:
  Host: juputz-550-261ng Kernel: 4.15.0-64-generic x86_64 bits: 64
  Desktop: Cinnamon 4.2.4 Distro: Linux Mint 19.2 Tina
Machine:
  Type: Desktop System: HP product: 550-261ng v: N/A serial: <filter>
  Mobo: HP model: 2B52 v: 3.0 serial: <filter> UEFI: AMI v: A0.14
  date: 02/22/2017
CPU:
  Topology: Quad Core model: AMD A10-8750 Radeon R7 12 Compute Cores 4C+8G
  bits: 64 type: MCP L2 cache: 2048 KiB
  Speed: 1394 MHz min/max: 1400/3600 MHz Core speeds (MHz): 1: 1395 2: 1397
  3: 1397 4: 1397
Graphics:
  Device-1: AMD Kaveri [Radeon R7 Graphics] driver: radeon v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: ati,radeon
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: AMD KAVERI (DRM 2.50.0 4.15.0-64-generic LLVM 8.0.0)
  v: 4.5 Mesa 19.0.8
Audio:
  Device-1: AMD Kaveri HDMI/DP Audio driver: snd_hda_intel
  Device-2: AMD FCH Azalia driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k4.15.0-64-generic
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: eno1 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 4.55 TiB used: 335.61 GiB (7.2%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Toshiba model: DT01ACA100 size: 931.51 GiB
  ID-2: /dev/sdb vendor: Seagate model: ST4000DX001-1CE168 size: 3.64 TiB
Partition:
  ID-1: / size: 123.55 GiB used: 61.34 GiB (49.6%) fs: ext4 dev: /dev/sda7
  ID-2: /home size: 526.94 GiB used: 274.18 GiB (52.0%) fs: ext4
  dev: /dev/sda8
  ID-3: swap-1 size: 18.63 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sda6
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 4.0 C mobo: N/A gpu: radeon temp: 5 C
  Fan Speeds (RPM): N/A
Info:
  Processes: 214 Uptime: 3m Memory: 14.63 GiB used: 1.20 GiB (8.2%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32
juputz@juputz-550-261ng:~$ sudo parted --list
[sudo] Passwort für juputz:         
Modell: ATA TOSHIBA DT01ACA1 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  1000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/4096B
Partitionstabelle: gpt
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Dateisystem     Name                          Flags
 1      1049kB  379MB   377MB   fat32           EFI system partition          boot, esp
 2      379MB   513MB   134MB                   Microsoft reserved partition  msftres
 3      513MB   229GB   229GB   ntfs            Basic data partition          msftdata
 4      229GB   254GB   24,5GB  ntfs                                          msftdata
 5      254GB   254GB   500MB                                                 bios_grub
 6      254GB   274GB   20,0GB  linux-swap(v1)
 7      274GB   410GB   135GB   ext4
 8      410GB   985GB   575GB   ext4
 9      985GB   986GB   1028MB  ntfs            Basic data partition          versteckt, diag
10      986GB   1000GB  14,3GB  ntfs            Basic data partition          versteckt, msftdata


Modell: ATA ST4000DX001-1CE1 (scsi)
Festplatte  /dev/sdb:  4001GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/4096B
Partitionstabelle: gpt
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Dateisystem  Name                  Flags
 2      1049kB  3983GB  3983GB  ntfs                               msftdata
 1      3983GB  4001GB  17,3GB  ntfs         Basic data partition  msftdata


juputz@juputz-550-261ng:~$ sudo efibootmgr
BootCurrent: 0000
Timeout: 0 seconds
BootOrder: 0000,0006,0007,000E,000B,000C,000D,000F
Boot0000* ubuntu
Boot0006* USB Floppy/CD
Boot0007* USB Hard Drive
Boot000B* USB Floppy/CD
Boot000C* Hard Drive
Boot000D* Realtek PXE B01 D00
Boot000E* ATAPI CD-ROM Drive
Boot000F* CD/DVD Drive
juputz@juputz-550-261ng:~$

wenn ich dann den Wahnsinn begehe und mal wieder Windows laufen lasse ist alles beim Alten, also Windows an erster Stelle und Ubunto nicht mehr auffindbar

Wie von Bootrepair geschrieben habe ich Boot Secure ausgeschaltet Biler 5+6

ein paar erfolgreiche und -lose Ergebnisse von Boot repair Bilder 7-11

und dann noch was ganz neues, sowohl bei Live als auch bei meinem installierten Cinnamon, ich komme nur noch read-only an meine Dateien die auf der NTFS Platte sind und kann somit auch nichts draufschreiben obwohl in den Eigenschaften Dateien erstellen und löschen aktiv ist Bild 13, wenn ich was draufkopieren will kommt Bild 14

Vielleicht besser eine komplette Neuinstallierung oder gibt´s noch eine Rettung


Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #8 am: 12.10.2019, 02:30:19 »
Zitat
ich komme nur noch read-only an meine Dateien die auf der NTFS Platte sind
könnte daran liegen, dass im Windows durch ein Update der Schnellstart wieder aktiviert ist.
https://www.heise.de/tipps-tricks/Windows-10-Schnellstart-deaktivieren-aktivieren-4000088.html


Zitat
wenn ich dann den Wahnsinn begehe und mal wieder Windows laufen lasse ist alles beim Alten, also Windows an erster Stelle und Ubunto nicht mehr auffindbar
ließe sich so erklären und eventuell beheben:
https://wiki.ubuntuusers.de/EFI_Problembehebung/#Ubuntu-startet-nur-einmal

In beiden Fällen kämst du mit einer Neuinstallation wieder am selben Punkt an.
« Letzte Änderung: 12.10.2019, 02:56:48 von helli »

Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #9 am: 12.10.2019, 08:04:11 »
In deinem 2. Foto (6.jpg) sind noch Konfigurationsfehler zu erkennen.

Schnellstart (Fastboot) ist aktiv, bitte ausschalten.

Auch die Legancy Unterstützung sollte ausgeschaltet werden.
Entweder im UEFI - Mode arbeiten oder im Legancy - Mode.
Misch masch Installationen gehen meist in die Hose.

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Dateisystem     Name                          Flags
 1      1049kB  379MB   377MB   fat32           EFI system partition          boot, esp
 2      379MB   513MB   134MB                   Microsoft reserved partition  msftres
 3      513MB   229GB   229GB   ntfs            Basic data partition          msftdata
 4      229GB   254GB   24,5GB  ntfs                                          msftdata
 5      254GB   254GB   500MB                                                 bios_grub
 6      254GB   274GB   20,0GB  linux-swap(v1)
 7      274GB   410GB   135GB   ext4
 8      410GB   985GB   575GB   ext4
 9      985GB   986GB   1028MB  ntfs            Basic data partition          versteckt, diag
10      986GB   1000GB  14,3GB  ntfs            Basic data partition          versteckt, msftdata
Hier drin sind die Konfigurationsfehler auch zu erkennen.
Auf der Platte ist sowohl eine EFI - Partition (1) sowie die bios_grub (5) zu sehen.
Die EFI-Partition ist für das Booten des Rechners im UEFI zuständig.
bios_grub wird von Linux bei der Installation erstellt, wenn der MBR der gpt - Partitionstabelle bereits für UEFI genutzt wird, um Linux im BIOS - Mode zu installieren und zu booten.
« Letzte Änderung: 12.10.2019, 08:34:50 von tommix »

Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #10 am: 13.10.2019, 01:03:00 »
erst mal wieder vielen Dank für euer Antworten
hatte auch eigentlich ein gutes Gefühl heute, immerhin kann ich wieder auf meine NTFS Festplatte zugreifen. Was ich nicht geschafft habe ist Windows an die erste Stelle zu bekommen, siehe Bild, was hab ich hier wieder falsch gemacht, somit ist nach Windows eben wieder Windows an erster Stelle.

Gehört eigentlich nicht hier hin, will ich auch selbst versuchen zu lösen, muss mich einfach mehr in Linux einarbeiten, aber der Grund warum ich mal wieder in Windows bin, ist ein neuer Drucker. Der druckt mir eine A4 auf Briefmarkengröße und scann tut er garnicht. Da ich aber dringend was drucken und scann musste, halt schnell mal nach Windows. Den Treiber will ich versuchen selbst zu installieren, wenn´s nicht klappt neues Thema. Aber welchen Treiber muss ich nehmen, Canon bietet an: debian Packetarchive, rpm, oder Quelldatei??

Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #11 am: 13.10.2019, 01:15:03 »
Was ich nicht geschafft habe ist Windows an die erste Stelle zu bekommen, siehe Bild, was hab ich hier wieder falsch gemacht, somit ist nach Windows eben wieder Windows an erster Stelle.

Bei Boot0005 fehlt der Stern!

Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #12 am: 13.10.2019, 01:19:47 »
der sollte doch weg, von wegen Windows deaktivieren??? Kommt ja dann trotzdem in Grub. Aber es soll eben deaktiviert an die erste Stelle und das schaffe ich nicht

Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #13 am: 13.10.2019, 01:23:55 »
Was soll das bringen, ein deaktivierter Booteintrag an der ersten Stelle?

Außerdem ist er ja an Pos 1.

Siehe letzte Zeile unter dem richtigen Befehl mit sudo.

Re: probleme mit Grub, komme nicht mehr in Linux
« Antwort #14 am: 13.10.2019, 01:31:31 »
wird so bei "Ubunto started nur einmal" das mir der Kollege empfohlen hat: Windows muss hier an erster Stelle stehen, der Eintrag sollt aber deaktiviert sein.
Und der letzte letzte Eintrag, wie auch die vorigen ist ja Malformed..., d.h. er hat es nicht übernommen