Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.11.2019, 04:37:21

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22802
  • Letzte: F7even
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 619066
  • Themen insgesamt: 49963
  • Heute online: 624
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 415
Gesamt: 416

Autor Thema: [gelöst]  screen shot programm mit fortlaufender ## nicht mehr in Anwendungsverwaltung  (Gelesen 750 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: screen shot programm mit fortlaufender ## nicht mehr in Anwendungsverwaltung
« Antwort #30 am: 09.10.2019, 22:42:27 »
"Download libkipi-data and libkipi11 from here: https://packages.ubuntu.com/xenial/libs/
Download ksnapshot from here: https://packages.ubuntu.com/xenial/graphics/ksnapshot
Then just click on the .deb files to install them in this order: libkipi-data, libkipi11 then ksnapshot."
https://stackoverflow.com/questions/50270518/how-to-install-ksnapshot-on-ubuntu-18-04
« Letzte Änderung: 09.10.2019, 22:46:41 von toffifee »

@wvs

das ist die uhrzeit jetzt war das zweite bild ...224229 (22:42:19)

OK, dann danke ich nochmal Allen und mache hier Schluß ....

@ toffifee
Deine Anleitung war Spitze, es hat geklappt und nun wird wieder automatisch gezählt ....
« Letzte Änderung: 10.10.2019, 00:52:34 von wvs »

Einmal eingestellt mit der Anfangszahl 00001 hatte ich so die Möglichkeit in etwa zu sehen von wann ein Bild war (im Server-Verzeichnis nach Monat / Jahr abgelegt).
Verzeih, wenn ich nerve. Oben schriebst Du, dass Du aus der Zählnummer auf einen Zeitraum schließt. Das Standardprogramm generiert Dir den Namen aus Datum und Uhrzeit. Was wäre da eindeutiger?

@ Bernibär
Ich bin nicht genervt - ich bin froh, dass mein Problem behoben ist.

Die fortlaufende Nummerierung hat den Vorteil, dass ich im Weblog keine Dateinamen für Bilder habe die auf den Inhalt¹ hinweisen. Die Zuordnung (Datum / Uhrzeit) von der ich sprach, mache ich dadurch sowieso, dass ich ein Bild auf dem Server ablege und zwar nach Weblog (ich habe mehrere) und Jahr/Monat geordnet.

Wenn ich also einmal ein bestimmtes Bild habe (um das es geht) kann ich auf dem Server sehen wann das ungefähr war - weil darauf der Link gesetzt wurde.
Außerdem habe ich eine Bilddatei in der alle Bilder durch die fortlaufende Ziffer geordnet sind. Dort kann ich nach der Ziffer (=Name) oder nach dem Sicherungsdatum sortieren.

¹ Ausnahme sind gemeinfreie Bilder von fremden Quellen

OT / "Opa erzählt vom Krieg":
So sind zugleich persönliche Bilder von öffentlichen Bildern getrennt - weil nur die öffentlichen die durchlaufende Zählung haben, private aber einen Namen. Das mag sonderbar klingen, ist allerdings seit 1988 als ich den ersten Computer hatte bewährt - und zum Glück gegenüber früher heute per Programm automatisiert. Die ganz frühen Computernutzer werden noch "tree"-Programme erinnern, wie beispielsweise https://en.wikipedia.org/wiki/XTree, in denen man Dateienstrukturen sichtbar machen konnte bevor es Fenster gab . Da war eine einfache Nummerierung/Benennung zwingend notwendig, weil Dateinamen nicht länger als acht Zeichen sein konnten.
« Letzte Änderung: 11.10.2019, 01:42:10 von wvs »

hat den Vorteil, dass ich im Weblog keine Dateinamen für Bilder habe die auf den Inhalt hinweisen.
Wie man's nimmt. Für's SEO sind sprechende Dateinamen besser.