Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.10.2019, 05:29:59

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22685
  • Letzte: chindajiu
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 613431
  • Themen insgesamt: 49594
  • Heute online: 495
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 5
Gäste: 353
Gesamt: 358

Autor Thema:  Probleme mit 3D Drucker über USB.  (Gelesen 232 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Probleme mit 3D Drucker über USB.
« am: 09.10.2019, 13:44:54 »
Ich habe hier ein Problem an meinem Werkstattrechner.
Ich müsste dringend meinen 3D Drucker über USB mit dem Rechner Verbinden.

Desktop: Cinnamon 4.2.4 Distro: Linux Mint 19.2 Tina
3D Drucker: Anycubic I3 Mega

Nachdem ich ihn erst gar nicht ins System bekommen habe, bis mir das mit den Userrechten und Dialout wieder
in die Finger kam, ist er Theoretisch wieder im System.

Zitat
Bus 002 Device 003: ID 15a9:0004 Gemtek WUBR-177G [Ralink RT2571W]
Bus 002 Device 002: ID 0bda:0111 Realtek Semiconductor Corp. RTS5111 Card Reader Controller
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 008 Device 004: ID 10c4:ea60 Cygnal Integrated Products, Inc. CP210x UART Bridge / myAVR mySmartUSB light
Bus 008 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 007 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 006 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 004 Device 007: ID 145f:01bf Trust
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 003 Device 002: ID 045e:0752 Microsoft Corp. Wired Keyboard 400
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub

Leider auch nur Theoretisch, meine eine Software (Cura) sagt es wäre kein Drucker angeschlossen
und die zweite Software (Repetier-Host) kann ich Problemlos auf verbinden drücken, was er auch tut.
Nur jegliche Befehle die ich an den Drucker sende, bleiben ohne Fehlermeldung in der Warteschlange hängen.
Gestern hatte er gelegentlich mal willkürlich über Repetier-Host einzelne Befehle ausgeführt, jedoch seit dem
Neustart heute gar nichts mehr.

Den Drucker an meinem Win Rechner angeschlossen, geht Problemlos
Meine Tastatur über USB so wie Funkempfänger an USB machen auch keine Probleme.
Auch die USB-Ports hinten die Stecker tauschen ändert nichts.

Ich hoffe mal das sich jemand diesbezüglich etwas auskennt.
abraxas
« Letzte Änderung: 09.10.2019, 21:26:02 von Abraxas »

Re: Probleme mit 3D Drucker über USB.
« Antwort #1 am: 09.10.2019, 14:46:24 »
Da der CP210x als ttyUSB0 erscheinen sollte, würde ich mich mal neben 'dialout' auch der Gruppe 'tty' hinzu fügen.

tty: TTY devices are owned by this group.

Quelle: https://wiki.debian.org/SystemGroups

und 'uucp' vielleicht auch mal.  :)

Re: Probleme mit 3D Drucker über USB.
« Antwort #2 am: 09.10.2019, 15:39:24 »
@kalle123, habe Benutzer beiden hinzugefügt.
Leider keinerlei Änderungen.

Re: Probleme mit 3D Drucker über USB.
« Antwort #3 am: 09.10.2019, 16:04:50 »
Neustart gemacht?

Re: Probleme mit 3D Drucker über USB.
« Antwort #4 am: 09.10.2019, 16:28:30 »
Ja.

Re: Probleme mit 3D Drucker über USB.
« Antwort #5 am: 09.10.2019, 18:54:33 »
Bei Anycubic finde ich nix zum benutzten Mikrocontroller, aber hier

https://drucktipps3d.de/forum/topic/anycubic-firmware-alle-modelle/

sieht es ja stark nach Arduino Mega aus mit nem CP2102 als Schnittstellenbaustein.

Ist im Allgemeinen unter Linux unproblematisch, Voraussetzung, du bist in den groups drin.

Da ich mit 3-D Druck nix am Hut habe, kann ich dir leider zu 'Repetier-Host' und 'Cura' nichts sagen.

Sorry  ;)



Re: Probleme mit 3D Drucker über USB.
« Antwort #6 am: 09.10.2019, 20:16:11 »
Ja das vorgehen ist mir durchaus bekannt, habe jetzt den Drucker wieder in die Wohnung geschleppt.
Alles Werkzeug und mach den Schmotter hier.
Ist nur leider nicht die Lösung auf dauer, ich weis auch nicht aber irgendwie würde ich mir von Linux schon wünschen
das man so etwaige Gerätschaften auch ohne Eingriffe über die Console ans Laufen bekommt.
Zudem ist es ja irgendwie gefühlt immer eine Glückssache ob es dann läuft.
Klar wenn ich Zeit hätte mich mit der gedammten Materie richtig auseinander zu setzen, die habe ich aber leider nun mal nicht.
Klingt blöd, aber an meinem anderen Rechner wo auch ein Windows drauf ist , läuft es einfach :/

Re: Probleme mit 3D Drucker über USB.
« Antwort #7 am: 09.10.2019, 21:21:26 »
Vielleicht hilft Dir dies ein wenig weiter https://makemeamaker.de/equipment/anycubic-i3-mega-und-octoprint/

Kommt hier zwar in Verbindung mit einem Pi aber ...

Re: Probleme mit 3D Drucker über USB.
« Antwort #8 am: 09.10.2019, 22:19:18 »
Bin ja von nem 'dual boot' PC ausgegangen, aber anscheinend hast du zwei separate Rechner verwendet.

Frage ist also, ob der Linux PC 'sauber' über nen USB Port ne serielle Verbindung zum Drucker aufbauen kann?

Nebenbei. Mal nen anderen Port am Linux PC verwendet? Geht ein USB Speicher Stick an den USB Ports?

Dann, um festzustellen, ob der Rechner kommunizieren kann, mal einen 'loop back test' machen, aber dazu braucht man nen USB UART.

Test sieht so aus.
https://www.youtube.com/watch?v=hu7Z2FryD_A

So ein UART kostet in der Bucht 2 - 3€. Und als seriellen Terminal ein Programm wie Cutecom oder GTKTerm.


Re: Probleme mit 3D Drucker über USB.
« Antwort #9 am: 10.10.2019, 09:18:19 »
Installier dir mal ein Hyperterminal (z.B. Putty) und öffne den Port mal damit. Baudrate müsste 150k sein. Beim Reset sollten dann schon mal irgendwelche Ausgaben erscheinen. Bei Enter sollte auch was zurück kommen.

mfg