Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.10.2019, 04:40:52

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22685
  • Letzte: chindajiu
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 613431
  • Themen insgesamt: 49594
  • Heute online: 495
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 356
Gesamt: 359

Autor Thema: [gelöst]  Nach Neuinstallation von LM ist Start nur im abgesicherten Modus möglich  (Gelesen 482 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Nach Neuinstallation von LM ist Start nur im abgesicherten Modus möglich
« Antwort #15 am: 09.10.2019, 13:14:21 »
Hi :)

mit UKUU zerschiesst du dir die durchaus sinnvolle linux mint kernel verwaltung...

wenn die live problemlos mit dem -54 bootet, wird es vermutlich nicht am kernel liegen...

zeig mal wo dein grub liegt
sudo fdisk -l 2>/dev/null | egrep "Disk /|/dev/" | sed "s#^/dev/#Part /dev/#" | awk '{print $2}' | sed 's/://' | xargs -n1 -IX sudo sh -c "hexdump -v -s 0x80 -n  2 -e '2/1 \"%x\" \"\\n\"' X | xargs -n1 -IY sh -c \"case  \"Y\" in '48b4') echo X: GRUB 2 v1.96 ;; 'aa75' | '5272') echo X: GRUB Legacy ;; '7c3c') echo X: GRUB 2 v1.97 oder v1.98 ;; '020') echo X: GRUB 2 v1.99 ;; *) echo X: Kein GRUB Y ;; esac\""
« Letzte Änderung: 09.10.2019, 13:20:15 von ehtron »

Und das Installationsmedium sollte man auch mal testen (Funktion in dessen Startmenü).

mit UKUU zerschiesst du dir die durchaus sinnvolle linux kernel verwaltung...

Das ist ganz neu!
Wieso dieses?
Im gegen teil, er hat sowohl die Möglichkeit auf die Distributionskernel zuzugreifen als auch auf die Mainline-Kernel.

Hi :) weil hwe bzw. generic metas installiert werden.. die standardmässig nicht in mint installiert sind...
somit hebelt man z.b. eine abgeschaltete kernel automatic im updater aus....

das system wird also in wichtigen grundlagen verändert und verhält sich anders als erwartet... was für nicht nur von anfängern kaum bis gar nicht durchschaut wird.
« Letzte Änderung: 09.10.2019, 13:28:40 von ehtron »

/dev/sda: GRUB 2 v1.99
/dev/sda1: Kein GRUB 00
/dev/sdb: Kein GRUB 00
/dev/sdb1: Kein GRUB 00
/dev/sdc: Kein GRUB 00
/dev/sdc1: Kein GRUB 00

Was mir noch auffällt: die Treiberverwaltung ist leer, sprich es werden keine Treiber angezeigt. Liegt das am recovery mode oder liegt da vllt der Hase im Pfeffer begraben, da bei der Treiberverwaltung auch angezeigt wird "Es werden keine proprietären Treiber verwendet". Kann daher vllt der Grafiktreiber fehlen ?

Hi :)
siehe meine antwort v. 12:26 uhr

Die Symptome deuten auf ein anderes Problem als die Grafik, meine ich. Startet das Live eigentlich normal?


Habe die Live-DVD jetzt noch einmal versucht zum Laufen zu bringen und abgesehen davon, dass sich das (wohl doch etwas betagte) Laufwerk anhört wie eine Propellermaschine kurz vor dem Lift-Off, ging die normale Version nicht zu starten, sondern auch hier nur die recovery version.

@toffifee wenn ich jetzt das System noch einmal neu aufsetze, da es wohl bei der Installation schon Huddel gab, hinsichtlich Kodi ist die Deb und Oberfläche ja egal oder ?

Hi :)
du könntest schnell mal nen 18.3 live stick versuchen... die läuft mit kernel 4.4
dann wäre klar, ob du mit dem älteren kernel was wirst.

so, habe jetzt eine Live-DVD mit LM 18.3 erstellt, gestartet und nihts - er lädt, bricht aber mittendrin ab.
Bei der 19.2-Version hat er sich dann bei der Passworteingabe aufgehangen

Also weder 18.3 mit altem Kernel noch 19.2 mit neuem Kernel laufen sauber durch.

du könntest schnell mal nen 18.3 live stick versuchen... die läuft mit kernel 4.4

Halte ich für ein Gerücht!

LM 18.3 ist mit dem 4.10er gekommen!


 
Allgemeine Ausstattung:

    LightDM 1.18.3
    Cinnamon 3.6.6
    Software-Ausstattung
        Kernel 4.10.0-38
        Firefox 57.0
        LibreOffice 5.1.6.2


 

« Letzte Änderung: 09.10.2019, 15:40:01 von tommix »

Also bleibt nur UKUU.
Und dort der 4.4.196
« Letzte Änderung: 09.10.2019, 15:40:43 von tommix »

Also bleibt nur UKUU.
Und dort der 4.4.0-196

wie im Post zuvor von dir beschrieben ukuu installiert und dann kernel 4.4.0 -196 versucht zu installieren

kam allerdings die Fehlermeldung:
E: Error moving file /tmp/ukuu/GvAodjbh/G2k13anA/linux-image-unsigned-4.4.196-0404196-generic_4.4.196-0404196.201910071632_amd64.deb: No such file or directory
E: Error moving file /tmp/ukuu/GvAodjbh/G2k13anA/linux-image-unsigned-4.4.196-0404196-generic_4.4.196-0404196.201910071632_amd64.deb ' -> ' /home/marcus/.cache/ukuu/v4.4.196/amd64/linux-image-unsigned-4.4.196-0404196-generic_4.4.196-0404196.201910071632_amd64.deb

Verstehe ich jetzt nicht wirklich!

Bei mir läuft es:
lm192cinnamon@lm192cinnamon-VirtualBox:~$ inxi -S
System:
  Host: lm192cinnamon-VirtualBox Kernel: 4.4.196-0404196-generic x86_64
  bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.2.3 Distro: Linux Mint 19.2 Tina
lm192cinnamon@lm192cinnamon-VirtualBox:~$

Älterer Kernel is bei älterer/alter Hardware oft die bessere Idee.
RAM schon getestet?
Brennst du die Live auf ne RW?
Kann Probleme machen.
Ginge USB?
« Letzte Änderung: 09.10.2019, 22:09:56 von zitzi »

@zitzi
ja ich hatte die Live auf eine RW gebrannt. Werde jetzt noch einmal versuchen, die Live vom USB Stick zu booten und gebe dann noch einmal Bescheid.

Update 1:
LM in der 19.2 Version via USB bringt auch keine besseren Resultate.
Geht die Kombi aktuelle Mint-Version mit älterem Kernel oder besser eine ältere Mint-Version benutzen ?
« Letzte Änderung: 10.10.2019, 15:02:50 von kookie »