Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.11.2019, 04:12:39

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22802
  • Letzte: F7even
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 619066
  • Themen insgesamt: 49963
  • Heute online: 624
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 354
Gesamt: 355

Autor Thema:  LMDE 4 - Mintblog 1.Oktober 2019  (Gelesen 1269 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

LMDE 4 - Mintblog 1.Oktober 2019
« am: 02.10.2019, 17:01:09 »
Zitat
The codename for LMDE 4 is Debbie.
It’s cute and it suits the Debian base quite well.
There is no ETA for it yet.
https://blog.linuxmint.com/?p=3802

Ein Erscheinungstermin (ETA) steht noch nicht fest.
Immerhin ein Anfang.  :D
« Letzte Änderung: 02.10.2019, 18:12:48 von aexe »

Markus67

  • aka NeuerMintUser67
  • ****
Re: LMDE 4
« Antwort #1 am: 02.10.2019, 17:11:04 »

 
Hallo
sieht ja Vielversprechend aus :)
Na mal Schauen wann es die Beta  gibt :D
 Leider kann ich kein Englisch  :'(
Und ein neues Logo ;)

Re: LMDE 4
« Antwort #2 am: 02.10.2019, 17:50:43 »
Zitat
Leider kann ich kein Englisch

ich auch nicht dolle  :( deshalb hier die Neuigkeiten in Deutsch  ;D

Re: LMDE 4 - Mintblog 1.Oktober 2019
« Antwort #3 am: 02.10.2019, 18:15:25 »

Re: LMDE 4 - Mintblog 1.Oktober 2019
« Antwort #4 am: 02.10.2019, 18:33:05 »
auf einmal,... klauen bestimmt die ISO von mir, ha ha.

Re: LMDE 4 - Mintblog 1.Oktober 2019
« Antwort #5 am: 02.10.2019, 19:11:26 »
Off-Topic:
klauen bestimmt die ISO von mir
Na ja, wenn Du da Deine Wirkmächtigkeit nicht ein wenig überschätzt.  :D 
Ich hoffe doch sehr, dass Debbie mit Cinnamon ausgeliefert wird. 8)

Re: LMDE 4 - Mintblog 1.Oktober 2019
« Antwort #6 am: 02.10.2019, 20:19:23 »
Ja sicherlich. Bestimmt nur Cinnamon, wie LMDE 3. Wäre halt schade, wenn wir so lange warten müssen, bis Buster wieder ein alter Hut ist.

Wäre auch zu begrüßen, wenn deb-multimedia.org keine Standardquelle wäre, so wie bisher. Die paar Codecs könnte Clem auch sicherlich direkt über sein Repo bereitstellen. Müssen ja deshalb nicht vorinstalliert sein.
« Letzte Änderung: 02.10.2019, 20:23:12 von dphn »

Re: LMDE 4
« Antwort #7 am: 03.10.2019, 06:30:14 »
@Markus67

Leider kann ich kein Englisch  :'(

Du kannst die Seite auch auf deutsch übersetzen lassen. Setze einfach in die Adresszeile, vor die eigentliche Adresse, diese URL: Translate.google.com/translate?u=

Das funktioniert für fast alle Internetseiten. Im speziellen Link von aexe (https://blog.linuxmint.com/?p=3802) sieht es dann so aus:
Translate.google.com/translate?u=https://blog.linuxmint.com/?p=3802

Re: LMDE 4 - Mintblog 1.Oktober 2019
« Antwort #8 am: 03.10.2019, 10:17:33 »
ODER
man installiert sich das (Firefox) Add-on "To Google Translate".
Rechte Maustaste auf die Internetseite und - siehe Bild

Re: LMDE 4 - Mintblog 1.Oktober 2019
« Antwort #9 am: 03.10.2019, 10:30:54 »
Off-Topic:
Alternative für ausgewählte Texte (ohne Google):
https://www.deepl.com/translator

Oder mit Google (Chromium):
Rechtsklick auf die Seite (Bild 1) → Übersetzen in Deutsch
Übersetzt (Bild 2)
« Letzte Änderung: 03.10.2019, 11:16:47 von aexe »

Re: LMDE 4 - Mintblog 1.Oktober 2019
« Antwort #10 am: 03.10.2019, 10:47:10 »
ABER - bei DeepL
liegt die Betonung auf ausgewählte Texte - die erst kopiert werden müssen -
oder mach ich da einem Bedienungsfehler ?
« Letzte Änderung: 03.10.2019, 11:01:36 von billyfox05 »

Re: LMDE 4 - Mintblog 1.Oktober 2019
« Antwort #11 am: 03.10.2019, 11:00:15 »
Off-Topic:
Nein.
Manchmal reicht ja auch ein Textabschnitt zum Verständnis oder man interessiert sich nur für einen Teil der Webseite.
Spart Netz-Verkehr.
Und deepl.com liefert dafür nach meiner Erfahrung die bessere Übersetzung.

edit
Ich hab nix gegen Google, aber Konkurrenz belebt das Geschäft.
« Letzte Änderung: 03.10.2019, 11:08:14 von aexe »

Re: LMDE 4 - Mintblog 1.Oktober 2019
« Antwort #12 am: 04.10.2019, 12:46:45 »
Was ich mich allen Ernstes gefragt habe, als ich den neuen LM Blog gelesen habe, ist das mit dem xplayer. Sie beklagen sich darüber, dass xplayer auf gstreamer aufsetzt und deshalb wohl zu schwerfällig ist.
Andererseits werden bei LM immer Teile des vlc-Players (Codecs) durch das Meta-Paket mint-meta-codecs eingespielt. Die einfachste Lösung liegt doch auf der Hand. vlc nehmen, so wie andere Distributionen auch. Immer noch konkurrenzlos.

Re: LMDE 4 - Mintblog 1.Oktober 2019
« Antwort #13 am: 27.10.2019, 18:43:02 »
link=topic=57124.msg767355#msg767355 date=1570029064]Und ein neues Logo[/quote]
Also das Logo ist ja nun mal so etwas von egal. Am besten bleibt es so wie es ist.


Wichtiger wäre:
* das der Taskmanager in der Taskleiste auf taucht
* das die Bildschirmtastatur vom Anmeldebildschirm ein Layout bekommt, was man von Tastaturen her kennt
* das man mit Alt+F4 Programme beenden, mit Win+L den Bildschirm sperren kann
* das die Zwischenablage nicht den Inhalt verliert, wenn man das Programm aus dem man etwas kopiert hat schließt
* das das WLAN WPA3 unterstützt
* das im Explorer die Anzeige des belegten Plattenplatzes bei Verzeichnissen nicht um Zehnerpotenzen ab weicht

Die einfachste Lösung liegt doch auf der Hand. vlc nehmen, so wie andere Distributionen auch. Immer noch konkurrenzlos.
Also ich nehme immer den VLC Player. Warum sollte man da etwas anderes als den Standard nehmen.[quote author=Markus67

Re: LMDE 4 - Mintblog 1.Oktober 2019
« Antwort #14 am: 27.10.2019, 19:05:44 »
vlc nehmen, so wie andere Distributionen auch. Immer noch konkurrenzlos.
VLC ist mir zu schwerfällig geworden.
Wesentlich agiler ist der Smplayer in Verbindung mit mpv
https://www.pcwelt.de/a/smplayer-fuer-linux-flotter-als-vlc,3463821
https://www.smplayer.info/de/mpv