Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.10.2019, 03:16:16

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 614467
  • Themen insgesamt: 49660
  • Heute online: 501
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 357
Gesamt: 359

Autor Thema:  Emulator für Windows-Programme – gibt es das?  (Gelesen 438 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Emulator für Windows-Programme – gibt es das?
« am: 15.09.2019, 17:06:04 »
Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Tagen Linux Mint Cinnamon 19.2 auf einem Zweitrechner installiert und komme als Linux-Anfänger inzwischen damit recht gut klar.

Was zu meinem Glück noch fehlt, ist eine Emulator, unter dem unter Linux Windows-Programme laufen lassen kann (so was ähnliches wie Parallels, mit diesem Programm laufen auf Mac-Computern Windows-Anwendungen).

Hintergrund ist, dass ich unter Linux einige Windows-Programme vermisse und den Dual-Bootmodus möglichst vermeiden möchte. Beispielsweise arbeite ich unter Windows seit vielen Jahren mit der Homebanking-Software Finanzmanager und die gibt es nur für Windows. Es gibt zwar auch eine ähnliche Software für Linux (Moneyplex), aber die habe ich schon mal unter Windows ausprobiert – hat mir nicht zugesagt.

Ich habe mir mal WINE angesehen, das einige Windows-Programme unter Linux zum Laufen bringt. Meine waren leider nicht dabei.

Deshalb meine Frage: Gibt es einen Linux-Emulator für Windows-Programme?

Re: Emulator für Windows-Programme – gibt es das?
« Antwort #1 am: 15.09.2019, 17:19:23 »
wine ist das Gesuchte! Wenn es damit nicht hinhaut, bliebe noch eine Virtualisierung wie z.B. mit Virtualbox. Darin wäre dann allerdings ein komplettes Windows zu installieren und zu lizensieren.
Banking-Lösungen unter Linux gibt es aber keineswegs nur diese eine....
https://wiki.ubuntuusers.de/Finanzverwaltung/
Zitat
Ich habe mir mal WINE angesehen, das einige Windows-Programme unter Linux zum Laufen bringt. Meine waren leider nicht dabei.
Wie hast du das denn eruiert? Probieren geht über Studieren....

https://wiki.ubuntuusers.de/Wine/
https://wiki.ubuntuusers.de/VirtualBox/
https://appdb.winehq.org/objectManager.php?sClass=application&sTitle=Browse%20Applications&sOrderBy=appName&bAscending=true
« Letzte Änderung: 15.09.2019, 17:24:37 von toffifee »

Re: Emulator für Windows-Programme – gibt es das?
« Antwort #2 am: 15.09.2019, 17:21:23 »
Es gibt:
- Wine
- Virtualisierte Rechner z.B. Virtualbox
- Dual Boot
Wine bezeichnet sich selber nicht als Emulator.Wenn Du mehrere Windows Programme nutzen willst oder musst, so ist Windows eigentlich das Betriebssystem deiner Wahl. Mit Linux wird das immer nur eine Krücke, die mal funktioniert und mal nicht. Ansonsten würde ich mich nach den Alternativen für solche Programme umsehen, da die Linux-Programme dies Dinge zumeist auch alle könne, meistens jedoch mit einer anderen Bedienung.

Re: Emulator für Windows-Programme – gibt es das?
« Antwort #3 am: 15.09.2019, 17:32:27 »
WINE: Wine Is Not an Emulator

Re: Emulator für Windows-Programme – gibt es das?
« Antwort #4 am: 15.09.2019, 17:49:39 »
"Emulator" hin oder her, ich denke, solche Spitzfindigkeiten interessieren den TE weniger. Fakt ist, dass das die Lösung ist (Windows Programme ohne ein installiertes  Win betreiben zu können), die der TE sucht. Eine Alternative zu wine ist mir nicht bekannt, Crossover ist letztlich auch nur ein wine mit Support.

Re: Emulator für Windows-Programme – gibt es das?
« Antwort #5 am: 15.09.2019, 18:26:56 »
Off-Topic:
Schon klar.
Aber im Betreff wird halt wörtlich "Emulator" genannt.

Der etwas eigenartige Humor der Programmierer bei der Namensgebung hat auch meist einen ernsthaften Hintergrund.
GNU: "GNU ist Not Unix".
GNU war und ist der Ausgangspunkt der freien Software.
Damals war Unix kostenpflichtig, Windows ist es noch immer.
Microsoft ist allerdings nicht mehr ganz so wild hinter dem Geld für diese Software her, weil sie sich inzwischen andere einträgliche Geschäftsfelder eröffnet haben.
Ich finde es schon vertretbar, nicht nur automatenhaft Lösungen zu liefern, sondern auch die Motivation für das Bedürfnis danach etwas zu hinterfragen.
 

Re: Emulator für Windows-Programme – gibt es das?
« Antwort #6 am: 15.09.2019, 19:23:00 »
... z.B. mit Virtualbox. Darin wäre dann allerdings ein komplettes Windows zu installieren und zu lizensieren.

Stimmt, aber dann kann man auch relativ sicher sein, dass alle benötigten Windows-Programme laufen. Und da der TE bisher Microsoft nutzte, hat er ja auch eine Lizenz, mit der er Windows registrieren/lizensieren kann. Soweit es um Vista, XP oder dann WIN7 geht, die ausgelaufen sind bzw. bald auslaufen, kann man sich in der (WIN-)Firewall z.B. eine white list von vertrauenswürdigen Internet-Adressen definieren, auf die man vom virtuellen WIN zugreift. Wenn man sich auf diese limitierten Zugriffe beschränkt und sonst nicht mit dem virtuellen WIN herumsurft und eMails abruft, ist man "relativ" sicher vor Viren etc. Ich würde in einer solchen Konstellation nicht einmal eine Antivirensoftware installieren, sondern alle paar Monate einen Virencheck mit der Bitdefender Rescue Iso machen.

Beste Grüße
Kalli 

Re: Emulator für Windows-Programme – gibt es das?
« Antwort #7 am: 16.09.2019, 10:39:50 »
Hallo,

erst einmal ein Dankeschön für eure Tipps.

Nach Abwägung der Möglichkeiten werde ich wohl um die zusätzliche Installation von Windows und den Dual-Bootmodus nicht herumkommen.

@toffifee: Wie ich das eruiert habe? Ich hab in der Suchfunktion der WINE-Webseite den Namen des Homebanking-Programms eingegeben und da gab es Null Treffer.

Gruß norwaelder

losrobos

  • Gast
Re: Emulator für Windows-Programme – gibt es das?
« Antwort #8 am: 16.09.2019, 12:11:23 »
Zitat
Wie ich das eruiert habe? Ich hab in der Suchfunktion der WINE-Webseite den Namen des Homebanking-Programms eingegeben und da gab es Null Treffer.

Muss nicht bedeuten das die Software nicht trotzdem läuft, sondern nur das entweder niemand die Software unter Wine auch getestet hat, oder die Software unter Wine nutzt - jedoch nichts darüber in das Internet weiter gibt. Einen Test ist es immer wert.

Re: Emulator für Windows-Programme – gibt es das?
« Antwort #9 am: 16.09.2019, 14:25:34 »
da gab es Null Treffer
...und das hat null zu sagen.... ;D außer, dass noch niemand einen Test gemacht und das Ergebnis eingestellt hat.