Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.08.2019, 19:43:11

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 604104
  • Themen insgesamt: 48918
  • Heute online: 696
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Einführung in Cinnamon  (Gelesen 117327 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Frieder108

  • Gast
Re: Einführung in Cinnamon
« Antwort #165 am: 27.01.2013, 21:00:19 »
Am Ende hängt alles von Debian ab



jein, Canonical hat nen eigenen gepatchten Linux-Kernel und entwickelt auch sehr viel, was wiederum auch Debian zugute kommt.

Und was das mit OpenSource angeht, das sollte man kritisch sehen, gerade Mint ist voll mit Non-Free-Zeugs, und zwar bereits ab der Installation.

Dass Ubuntu den Weg von Andoid einschlägt ist deren gutes Recht, im Grunde genommen wäre sogar ne Symbiose von Google und Canonical ne logische Konsequenz, also die Verschmelzung von Ubuntu und Android und sind wir mal ehrlich, welche Linux-Distri hat denn Linux halbwegs bekannt gemacht und auf den Desktop des unbedarften Users gebracht.

Da wäre es doch eigentlich logisch, unterwges auf dem Tablet läuft Android, zuhause oder im Büro kommt das Teil in ne Dock und Ubuntu startet automatisch, dazu kommt dann noch das Glotzophone auf dem auch ein Ubuntu TV http://www.ubuntu.com/devices/tv läuft - in meinen Augen macht das Sinn, zumal ja Microsoft und Apple in die selbe Richtung entwickeln.

Also als Gesamtpaket gesehen ein Zusammenschluß von Samsung, Google und Canonical, womöglich ausgelagert als eigenes Konsortium - willkommen schöne neue Welt  ;D

@ default.user, die Möglichkeit mit den geschlossenen Türen besteht sehr wohl, mir ist nämlich noch nix zu Ohren gekommen, wie das Thema Mint + SecureBoot ausgeht. Ubuntu kann SecureBoot, die 12.10 eh und 12.04 wird es ab dem nächsten PointRelease, also mit 12.04.2 auch können.

@ chakko, auch Android ist OpenSource, das ganze hat damit nix zu tun, dass Ubuntu aus der Ecke kommt - Open Source und Kommerz schließen sich nicht aus. Abgesehen davon, jeder hat seinen Preis, auch du. Die meisten von uns prostituieren sich tagtäglich  - warum? Aus Langeweile? Ne, weil wir was zu futtern brauchen, ne warme Wohnung haben wollen usw.usf.

default.user

  • Gast
Re: Einführung in Cinnamon
« Antwort #166 am: 27.01.2013, 21:14:10 »
@Frieder108
Verstehe.

Genau so habe ich mir das gedacht.

Umso mehr verstehe ich deine Post's, die nicht immer aber regelmäßig auf die Abhängigkeit zu Ubuntu hinweisen.
« Letzte Änderung: 27.01.2013, 21:17:43 von default.user »

chakko

  • Gast
Re: Einführung in Cinnamon
« Antwort #167 am: 27.01.2013, 21:17:42 »
@ chakko, auch Android ist OpenSource, das ganze hat damit nix zu tun, dass Ubuntu aus der Ecke kommt - Open Source und Kommerz schließen sich nicht aus. Abgesehen davon, jeder hat seinen Preis, auch du. Die meisten von uns prostituieren sich tagtäglich  - warum? Aus Langeweile? Ne, weil wir was zu futtern brauchen, ne warme Wohnung haben wollen usw.usf.

Dann aber bitte schön Butter bei die Fische. Nicht solche halbherzigen Dinger wie die optional abschaltbare Amazon-Lense. :P

Frieder108

  • Gast
Re: Einführung in Cinnamon
« Antwort #168 am: 27.01.2013, 21:31:08 »
War ja klar, dass jetzt wieder die Linsensuppe kommt  ;) dabei hat die mittlerweile nen Bart von Kapstadt bis nach Bagdad

chakko

  • Gast
Re: Einführung in Cinnamon
« Antwort #169 am: 27.01.2013, 21:37:26 »
Wahrscheinlich wird es ja eh auf eine sanfte Revolution hinauslaufen. Eine Amazon-Lense hier, eine Prise Google da, und eh man sich versieht ist man im Kapitalismus in Reinkultur angekommen.  :D Naja, ganz so schlimm wird's wohl nicht werden. :)

Re: Einführung in Cinnamon
« Antwort #170 am: 18.02.2015, 15:57:24 »
Hallo, meine Installation hat super funktioniert - hat jemand Erfahrung wie meine Ordnerstrukturen aussehen müssen, damit ich bei späteren Releasewechseln nur ein neues System installieren muss und meine Daten erhalten bleiben.
Danke

Re: Einführung in Cinnamon
« Antwort #171 am: 18.02.2015, 16:01:31 »
Hallo, meine Installation hat super funktioniert - hat jemand Erfahrung wie meine Ordnerstrukturen aussehen müssen, damit ich bei späteren Releasewechseln nur ein neues System installieren muss und meine Daten erhalten bleiben.
Danke
Bitte dazu ein eigenes Thema aufmachen, sonst wirds hier unübersichtlich. Danke  8)

Re: Einführung in Cinnamon
« Antwort #172 am: 18.02.2015, 16:11:32 »
habe ich hier gemacht  : Ordnerstrukturen anlegen

Re: Einführung in Cinnamon
« Antwort #173 am: 18.02.2015, 16:22:48 »
habe ich hier gemacht  : Ordnerstrukturen anlegen
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=forum hier bitte passende Gruppe aussuchen und da ein neues Thema erstellen.
Hier findet das kein Mensch wieder.  8)
Und zuallererst immer die Suchfunktion nutzen. Stichwort: "home" da findest Du jede Menge Tips zu Deiner Frage.  ;)