Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.09.2019, 20:56:13

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22538
  • Letzte: Kenobi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 607923
  • Themen insgesamt: 49200
  • Heute online: 573
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Netzwerkordner nicht erreichbar  (Gelesen 259 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Netzwerkordner nicht erreichbar
« am: 11.09.2019, 14:56:52 »
Hi,
ich versuche ein Netzwerk zwischen zwei Rechnern zu etablieren: A) Mint 18.3 Cinnamon; B) Mint 19.2 Cinnamon. Ich habe auf jedem der Rechner einen Ordner freigegeben.
Wenn ich in A) 18.3 auf "Network" gehe, sehe ich den Ordner auf dem anderen Computer, wenn ich draufklicke, kommt "Password requiered for..." mit den Optionen "connect as Anonymus / Registered User", ich wähle letzteres, gebe das Passwort ein, derselbe Dialog erscheint sofort wieder, sonst passiert nichts.
Auf B) sehe ich Rechner A), wenn ich draufklicke kommt "Recher A) wird geöffnet, Sie können diese Aktion anhalten, indem Sie "abbrechen" anklicken. Danach ein neues Fenster "Einhängen des Ortes nicht möglich, Empfangen der Freigabeliste des Ortes ist gescheitert: die Wartezeit für die Verbindung ist abgelaufen.

Auf A): rechter Mausklick auf den freigegebenen Ordner auf Rechner B), Properties, Reiter Permissions steht 'the permissions of "smb" could not be determined.' - heißt das, der Rechner hält den Ordner auf dem anderen Rechner für Teil eines Windows-Netzwerks?

In beiden Rechnern  sehe ich unter "Netzwerk" immer auch "Windows Network", aber darum geht es mir ja nicht.
Ich hoffe, jemand kann mir helfen. Ich arbeite schon seit einigen Jahren auf Linux, aber die Tutorials zu Netzwerken haben mir bisher nicht geholfen. Ich versuche alles nachzubauen, aber wenn solche Meldungen kommen, bin ich etwas ratlos.
Vielen Dank und schöne Grüße, Uli
« Letzte Änderung: 11.09.2019, 15:06:00 von Ulrich Meyer »

Re: Netzwerkordner nicht erreichbar
« Antwort #1 am: 11.09.2019, 16:44:08 »
In beiden Rechnern  sehe ich unter "Netzwerk" immer auch "Windows Network", aber darum geht es mir ja nicht.
Das ist normal, weil das bei Mint vorinstallierte Samba nun mal ein Windows Protokoll ist.

Re: Netzwerkordner nicht erreichbar
« Antwort #2 am: 11.09.2019, 18:04:02 »
Hallo,
wurden auf beiden Rechnern die Pakete samba, samba-vfs-modules und cifs-utils installiert, auf beiden Rechnern die Gruppe sambashare erstellt und die User der beiden Rechner der Gruppe sambashare zugeordnet?

Schau mal dort: https://www.ehlertronic.de/linux/tipps-tricks/kleine-tipps.html#c654
« Letzte Änderung: 11.09.2019, 18:32:03 von kuehhe1 »

Re: Netzwerkordner nicht erreichbar
« Antwort #3 am: Gestern um 22:26:59 »
Hallo und vielen Dank für die Hilfe soweit!
Der Artikel auf "ehlertronic" ist gut verständlich, wobei ich unter Mint 18.3 in "users and groups" unter dem Reiter "groups" per "add" die Gruppe "sambashare" erstellen musste; auf dem anderen Rechner (Mint 19.2) war die Gruppe erstellt.

Trotzdem bekomme ich auf 18.3 diese Meldung: 'Could not display "network:///".' und 'Nemo cannot handle "network" locations.' Hiernach suchend habe ich die Empfehlung, "gvfs-backends" neu zu installieren (und den Rechner neu zu starten) befolgt, aber das Ergebnis bleibt.

Auf dem Rechner A) (Mint 18.3) kann ich also die Netzwerkordner auf dem Rechner selbst nicht sehen, und den anderen Rechner überhaupt nicht. UND jedes Mal, wenn ich den Rechner neu gestartet habe, sind die Freigaben bei den Ordnern wieder weg.
Auf dem Rechner B) (Mint 19.2) kann ich die auf diesem selbst vorhandenen freigegebenen Ordner nach Eingabe des Passwortes im Netzwerk öffnen. Den Rechner A) erreiche ich nicht, es gibt folgende Meldungen: erst ">>Rechner A<< wird geöffnet. Sie können diese Aktion anhalten, indem Sie >>Abbrechen<< anklicken".
Nachdem ich nicht abbreche, kommt "Einhängen des Ortes nicht möglich. Empfangen der Freigabeliste vom Server ist gescheitert: Die Wartezeit für die Verbindung ist abgelaufen."
Rechner B) ist per Lan-Kabel mit einem W-Lan-Verstärker verbunden; die Internetverbindung läuft eigentlich flott.
Es wäre sehr nett, wenn mir noch jemand helfen würde! Liebe Grüße, Uli

Re: Netzwerkordner nicht erreichbar
« Antwort #4 am: Gestern um 23:13:43 »
Hallo,
Ich kann das mangels zweier Rechner hier nicht nachstellen aber vielleicht fehlt dir das in der Anleitung im sechsten Satz genannte Paket: nemo-share; und oder du hast die Freigaben und Zugriffsrechte nicht korrekt erteilt.
Ich denke du solltest die Anleitung nochmals genau Schritt für Schritt lesen und abarbeiten.

Re: Netzwerkordner nicht erreichbar
« Antwort #5 am: Heute um 18:13:13 »
Hallo,
so, ich habe die Anleitung noch mal genau abgearbeitet, das heißt ich habe im Terminal überprüft, ob die Pakete installiert sind. Das ist der Fall.
Ich habe heute allerdings den Gastzugang bei den Freigabeoptionen aktiviert, sodass ich kein Passwort mehr einzugeben brauche. Nicht weil ich zu faul bin, sondern damit es funktioniert.

Auf Rechner A, Mint 18.3 bleibt es aber so: nach jedem Hochfahren sind die Freigaben wieder weg; auf Rechner B, Mint 19.2 bleiben sie erhalten.

Stand der Dinge: von B aus kann ich A weiterhin nicht erreichen, die Fehlermeldung mit der Überschreitung der Wartezeit kommt wieder. ABER von A aus kann ich Dateien nach B kopieren. Das ist schon mal cool, denn das war mein Hauptanliegen: eine Datensicherung auf einen funktionierenden Rechner machen.
Trotzdem bleibt meine Neugierde: warum funktioniert die Geschichte auf dem ja immer noch aktuellen Mint 18.3 so schlecht (ich kann die auf diesem Rechner freigegebenen Ordner nicht unter Netzwerk sehen), und warum kann ich nur von 18.3 nach 19.2 kopieren, umgekehrt den anderen Rechner nicht mal erreichen?
Also: im Prinzip ist mir geholfen, ich schließe den Thread aber noch nicht, weil vielleicht noch jemand eine Idee hat, wie die fehlenden Geschichten ans Laufen zu bringen sind. Fröhliche Grüße, Uli

Re: Netzwerkordner nicht erreichbar
« Antwort #6 am: Heute um 20:12:07 »
Das ist doch schon mal ein Teilerfolg, leider kann ich da nicht weiterhelfen, warte bitte auf die Netzwerk Spezialisten ;)

Ich würde das bisheriges Vorgehen für jeden Rechner zur besseren Übersicht gegenüber stellen sprich auflisten, macht Unterschiede eher erkennbar.