Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.09.2019, 21:03:48

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22538
  • Letzte: Kenobi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 607924
  • Themen insgesamt: 49200
  • Heute online: 573
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden  (Gelesen 393 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

    Gestern habe ich in der Leiste eine Mint-Upgrade Info erhalten und das Upgrade laufen lassen. eine Unzahl an Anwendungen wurde aktualisiert. Als ich den Rechner später neu gestaltet habe, musste ich viele Probleme feststellen. Zum Beispiel:
    • Chromium und auch der Konqueror sowie ein Teil anderer Programme lassen sich nicht mehr öffnen.
    • beim Versuch Chromium mit der Anwendungsverwaltung zu deinstallieren und neu zu installieren erhalte ich die Fehlermeldung: ein unvorhergesehener Fehler ist aufgetreten - anscheinend gibt es einen Programmfehler in abtdaemon, der Anwendung, die ihnen das installieren/entfernen von Anwendungen und das Ausführen weiterer Paket verwaltungsaufgaben ermöglicht. Details: [errno2] No usable temporary directory found in ['/tmp','/car/tmp','/use/tmp','/home/justii']
    • bei allen Versuchen, in der Konsole sudo auszuführen, erhalte ich die fehlermeldung: relocation error: sudo: symbol getrlim)t version GLIBC_2.2.5 not defined in file libc.so.6 with link time reference
    • .....
    list]

    Ich bin gerade echt überfordert. Und mit dem Handy Lösungen zu finden ist bei diesem Wulst echt entmutigend.
    Ich nutze Linux Mint 19.1 cinnamon
« Letzte Änderung: 11.09.2019, 09:20:06 von justii »

Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #1 am: 11.09.2019, 09:24:23 »
Hast du ne Systemsicherung? Timeshift oder ähnliches ...

Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #2 am: 11.09.2019, 09:27:25 »
Eine schnelle Notlösung wäre, mittels Timeshift das System auf einen früheren Zeitpunkt (Schnappschuss vor dem Update) zurückzusetzen.
Sollte das wegen der zahlreichen Fehler im aktuellen System nicht funktionieren, ein Live-System starten und es damit versuchen.
Setzt natürlich voraus, dass Timeshift eingerichtet wurde und entsprechende Schnappschüsse und ggf. ein Live-System vorhanden sind.

Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #3 am: 11.09.2019, 09:30:31 »
Leider nein. Ich hab das früher auf eine externe 320GB FP gemacht aber dann hat die Größe der Sicherung deren Volumen überschritten. Leider gibt Timeshift dazu vorher keine Info. Das hat dann damals zu einem echten Chaos geführt, als dann mitten in der Sicherung die FP voll war. Nix ging mehr. Deshalb hab ich davon in letzter Zeit die Finger gelassen. Vermutlich ein Fehler ... :-/

Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #4 am: 11.09.2019, 09:34:38 »
Bleibt vermutlich nur, alles Wichtige auf die externe FP zu sichern und das System neu aufzusetzen. Oder? Oh Mann ... :'-( Das bedeutet Tage an Arbeit, bis alles wieder so ist wie es sein soll ...

Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #5 am: 11.09.2019, 09:36:08 »
320 GB? Da passen aber einige Snapshots rein!
Wie gesagt, ein Live-System starten …
das eröffnet weitere Möglichkeiten, die Sache zu untersuchen und evtl. zu reparieren.
Jammern nützt nichts.
 
Das bedeutet Tage an Arbeit, bis alles wieder so ist wie es sein soll ...
Dagegen gibt es Datensicherungen.
alles Wichtige auf die externe FP zu sichern und das System neu aufzusetzen.
Dauert vielleicht ein paar Stunden.
« Letzte Änderung: 11.09.2019, 09:40:46 von aexe »

Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #6 am: 11.09.2019, 09:40:06 »
Auf jeden Fall sichere ich jetzt erstmal alles wichtige. Ich denke, das ist angebracht. Eine bootbare live-Version hab ich auf nem Stick. Wenn ich soweit bin, melde ich mich wieder. Danke!

Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #7 am: 11.09.2019, 09:43:00 »
Rechner mit Live System starten.

Deine dir wichtigen Daten extern sichern.

Neuinstallation.

Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #8 am: 11.09.2019, 09:51:42 »
Interessant wäre auch, was bei dem mysteriösen "Upgrade" im Detail passiert ist.
Protokolle gibt es im Verzeichnis /var/log/apt/history.log im installierten System.

Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #9 am: 11.09.2019, 10:24:05 »
Chromium und auch der Konqueror sowie ein Teil anderer Programme lassen sich nicht mehr öffnen.

Ich nutze Linux Mint 19.1 cinnamon

Konqueror=KDE

Eine "feine Mischung" von Cinnamon und KDE im System?



Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #10 am: 11.09.2019, 10:54:47 »
Eigentlich nicht, aber in manchen, seltenen Fällen ist mir der Konqueror als 'sichere' Chromium-Alternative lieber als Chrome oder Firefox. Dafür ist er in den Linux Mint 19.1 Cinnamon Paketquellen wohl auch gedacht, sonst wäre er da wohl nicht drinnen. Sag ich Mal so als Laie.

Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #11 am: 11.09.2019, 11:05:43 »
Das bedeutet Tage an Arbeit, bis alles wieder so ist wie es sein soll ...

Dauert vielleicht ein paar Stunden.

Dokumente & Unterlagen 2h
Bilder 4h
Rest ....
So zumindest die Systemauskunft. Und solange dauert wohl auch die Rücksicherung.  Wir sind ja schon älter, der Rechner und ich. ;-)

Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #12 am: 11.09.2019, 11:15:40 »
Drück dir die Daumen!

Und denk 3x nach, ob du A L L E S - W I C H T G E gesichert hast.  :D

Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #13 am: 11.09.2019, 11:25:16 »
Dafür ist er in den Linux Mint 19.1 Cinnamon Paketquellen wohl auch gedacht, sonst wäre er da wohl nicht drinnen
Das ist ein verbreiterter Denkfehler.
Der Konqueror kommt aus den Ubuntu-Quellen (Basis), welche ein Sammelsurium von allen möglichen Anwendungen für verschiedene Arbeitsumgebungen sind. Die sind zwar grundsätzlich kompatibel, das muss aber nicht bei jeder Anwendung so sein.
Konqueror ist Teil des KDE-Moduls »Basisanwendungen« und zieht etliche Abhängigkeiten mit sich.

LinuxMint-Cinnamon-spezifische Anwendungen sind im Mint-Repo zu finden.
Da ist der Konqueror nicht dabei, auch weil Mint die Unterstützung für KDE eingestellt hat.
Siehe dazu apt policy konqueror
Allein die Tatsache, dass eine Anwendung in den Quellen ist, bedeutet nicht, dass sie problemlos zu installieren ist und immer ohne Komplikationen verwendet werden kann.
Oft geht das anfangs gut, aber nach einer Weile, insbesondere nach Updates, tauchen dann manchmal Schwierigkeiten und Fehlfunktionen auf.

Edit
Will aber nicht behaupten, dass das alleine die Ursache für das eingangs beschriebene Fiasko ist.
« Letzte Änderung: 11.09.2019, 11:50:58 von aexe »

Re: Nach Mint-Upgrade Probleme an allen Ecken und Enden
« Antwort #14 am: 11.09.2019, 11:35:21 »
Allein die Tatsache, dass eine Anwendung in den Quellen ist, bedeutet nicht, dass sie problemlos zu installieren ist und immer ohne Komplikationen verwendet werden kann.

Darum hab ich es erwähnt, da ich selber früher damit Probleme bekam.