Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
06.04.2020, 09:48:16

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 651511
  • Themen insgesamt: 52744
  • Heute online: 513
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken  (Gelesen 3854 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #135 am: 12.09.2019, 21:58:58 »
PC Neustart; F 2 Taste , Rubrik Boot; ja dort steht Ubuntu aus Nr. 1; die andere Festplatte (WIN) auf Nr. 2; das Laufwerk auf Nr. 3
PC Neustart und diesmal kein F1 drücken und ubuntu auswählen, sondern einfach abwarten
Ergebnis: Linux fährt direkt hoch, kein GRUB Menü

* ich muss nun zu Bett. Morgen nochmal anstrengender Arbeitstag *

Danke nochmals für Eure Mithilfe (auch wenn bisher kein finaler Erfolg erzielt wurde)

Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #136 am: 13.09.2019, 08:39:37 »
Guten Morgen !

wirklich komisch das Ganze.
Weshalb klappt es nicht, Linux und WIN auf zwei unterschiedlichen internen ssd Festplatten zu installieren und das ganze zu koppeln, indem es im GRUB Menü beim PC hochfahren auftaucht und auswählbar ist?

Und tut mir leid, dass dieser Thread nun auf Seite 10 angekommen ist...

Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #137 am: 13.09.2019, 09:12:39 »
Hi
Hab das letzten Sonntag auch auf nem Rechner für nen Freund gemacht .
(im BIOS Modus , sein UEFI nicht benutzt)
SSD 1 rein , WINDOWS 10 PRO 64 bit installiert und geupdatet.
SSD 1 raus
SSD2 rein Linux Mint Mate 64 bit installiert und geupdatet .
SSD 1 rein
SATA so gesteckt das Mint startet .

Jetzt kommt was , das hier nicht gern gelesen wird .
Unter Mint dann den Grub Customizer installiert
Zitat
sudo add-apt-repository ppa:danielrichter2007/grub-customizer
sudo apt-get update
sudo apt-get install grub-customizer
A: wollte mein Freund wieder nen hübschen Grubhintergrund
B: war es so schneller Win 10 an 2 Start Stelle zu schieben .
Ich hatte noch keine Probleme mit dem Customizer (fummele aber auch nicht zuviel rum)

MfG soyo

Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #138 am: 13.09.2019, 09:12:46 »
Naja.

Ich versuche mal die Situation hier zusammen zu fassen, so wie ich das momentan sehe.

Auf sda ist ein Linux in EFI Mode installiert.

Es scheitert an der EFI Installation eines WIN auf sdb.

(Wir sind hier in einem LINUX Forum!)

Vorgehensweise zur WIN Installation in EFI Mode:

- Laden der 6.x GB Iso von der MS Seite

- Erstellen eines bootfähigen USB Sticks mit der Iso.

- BIOS Settings des Mobo entsprechend konfigurieren für EFI Installation.

(- Die Linux Platte sda deaktivieren oder abklemmen.)

- Booten des Rechners mit eingestecktem USB Stick. Bootmenü, es sollte der Stick mit Vorsatz UEFI angezeigt werden. Diese Option auswählen und WIN installieren.

Wenn ich da nicht hin komme, liegt ein oder mehrere Fehler in den vorab aufgeführten Schritten vor.

Das grundsätzliche Problem hier erscheint mir, dass der Fragesteller nur sehr rudimentär und bruchstückhaft, wenn denn überhaupt, darlegt, was er im einzelnen macht.

Hinzu kommen dann die vielfachen, mehr oder minder hilfreichen Hinweise der User hier. Ich schließe mich da nicht aus.

M.E. ist der thread hier 'vermurkst'. So kommen wir hier nicht weiter .....

Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #139 am: 13.09.2019, 09:48:30 »
Die Vorgehensweise @kalle123 habe ich eigentlich befolgt.

- Laden der 6.x GB Iso von der MS Seite ( siehe dem Link von einem User)

- Erstellen eines bootfähigen USB Sticks mit der Iso. (siehe Tipp, mit "Multibootusb")

- BIOS Settings des Mobo entsprechend konfigurieren für EFI Installation
( da ist die Frage, was genau tun? SecureBoot an oder aus, hatte ich beides getestet)

(- Die Linux Platte sda deaktivieren oder abklemmen.)
= bedeute das "nicht" abklemmen, oder bedeuten die () nur die Wichtigkeit, es zu tun?
Bisher hatte ich das "immer" abgeklemmt

- Booten des Rechners mit eingestecktem USB Stick. Bootmenü, es sollte der Stick mit Vorsatz UEFI angezeigt werden.
Diese Option auswählen und WIN installieren.
( genau das wird "leider" nicht angezeigt und das ist dann das Problem)

Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #140 am: 13.09.2019, 09:57:20 »
Hi, das Abklemmen hab ich mal da eingefügt. In der 'Hektik' überschreibt man da schon mal die Linux Platte mit WIN. Und das Bestreben ist ja auch, separate EFI Partitionen je Platte zu haben.

Ich hab bei meinen 'Forschungen'  ;D zur EFI Installation im letzten Jahr auch immer die nicht betroffenen Platten abgeklemmt.
Zitat
( genau das wird "leider" nicht angezeigt und das ist dann das Problem)

Also ist/sind da in den einzelnen vorangegangenen Schritten irgendwo Fehler drin. Frage ist, wo?

Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #141 am: 13.09.2019, 10:05:18 »
ich versuche jetzt nochmal, Secure Boot aktivieren und dann den USB Bootvorgang, WIN zu installieren
ich meine mich zu erinnern, dass ich das mit SecureBoot an/aus nur mit der WIN DVD und nicht auch mit dem neuen WIN USB Stick getestet habe
mit dem USB Stick nur normal versucht, nicht aber vorab SecureBoot wieder auf An zu stellen
ich melde mich also gleich nochmal

Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #142 am: 13.09.2019, 10:14:49 »
sda sieht so aus (siehe Bild 1)
sdb sieht so aus (siehe Bild 2)
im BIOS ist SecureBoot auf enabled gesetzt
WIN 10 USB Stick ist eingesteckt
sda klemme ich nun ab.
dann PC Start und f11 taste
es erscheint ein Fenster
ASRock UEFI Setup Utility
dort zur Auswahl:
AHCI P2: das Laufwerk
AHCI P1: die sdb Festplatte (wo WIN installiert werden soll)
USB: USB DISK 3.0 PMAP ( mein bootfähiger WIN USB Stick)

wähle ich den USB Stick, erscheint ein Fenster (Multiboot)
dort zur Auswahl: Hard drive wählen, WEchsel in GRUB2 und die WIN iso wird aufgezeigt
aber das hatte ich schon mal getestet und auch dann war es keine UEFI Installation
« Letzte Änderung: 13.09.2019, 10:23:34 von Smith_AIO »

vnt

  • *
Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #143 am: 13.09.2019, 10:22:28 »
Zum Erstellen eines bootfähigen Windows 10 USB-Installationsmedium unter Linux habe ich das Paket woeusb-nonfat genutzt; allerdings habe ich Windows 10 im BIOS-Modus installiert: https://launchpad.net/~tomtomtom/+archive/ubuntu/woeusb-nonfat

Wichtig ist, dass Du als Dateisystem NTFS (für den USB-Stick) auswählst und den UEFI-Modus.
Bei der Windows-Installation würde ich persönlich Windows die Partitionierung überlassen und nur vorher unter Linux alle Partitionen der Zielfestplatte löschen.


Nochmal zum Verständnis:
Wenn Du Deinen PC mit - beiden "Platten" angeschlossen und Windows 10 installiert - startest und mit F11 das Bootmenü aufrufst siehst Du dann Einträge für Linux und für Windows?
  • Falls ja, lassen sich beide Betriebssysteme auf diesem Weg starten?
    • Falls ja, würde ich die Ursache des Problems bei Linux bzw. Grub vermuten. Du könntest in diesem Fall aber auch einfach immer das gewünschte Betriebssystem per Bootmenü starten, den Fehler Fehler sein lassen und die Ursachenforschung an dieser Stelle beenden ... außer Du möchtest das Betriebssystem unbedingt per Grub auswählen.
    • Fall nein ist das Problem Deine Windows Installation.
  • Falls nein und nur ein Eintrag für Linux vorhanden sein sollte ist das Problem Deine Windows Installation.
« Letzte Änderung: 13.09.2019, 10:27:52 von vnt »

Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #144 am: 13.09.2019, 10:26:45 »
@vnt.

Dann mach du bitte weiter, bin ich erst mal raus hier.  :)

vnt

  • *
Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #145 am: 13.09.2019, 10:29:58 »
@kalle123

So war das nicht gemeint ... es ist ja nicht gesagt, dass meine Vorschläge zum Erfolg führen. Ich glaube, dass wir zusammen bessere Chancen haben das Problem zu lösen.

Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #146 am: 13.09.2019, 10:39:21 »
ich muss nun los zur Arbeit.
Vielleicht lässt sich das Problem noch lösen, mal sehen..
Freundliche Grüße !

PS: richtig nervig finde ich , andauernd werde ich aus dem Thread geworfen, lande auf der Startseite vom Forum.
oder das neue Beiträge die ich schreibe anschl. nicht sichtbar sind, sondern ein weißer Bildschirm erscheint
fehlt mir da irgendein Plugin?
wie erwähnt, bei der Linux Intallation, hatte ich Drittanbieter Plugins "nicht" mit installieren lassen.

Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #147 am: 13.09.2019, 10:41:45 »
Off-Topic:
@vnt.

Nix für ungut. Ich glaube nur, der Fragesteller 'dreht hier am Rad' und wird da nur zusätzlich verwirrt, wenn ich jetzt dazwischen gehe.

Also versuch es bitte. Ich schau zu ...  :D

vnt

  • *
Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #148 am: 13.09.2019, 12:46:12 »
Da mittlerweile und völlig zu Recht die Unübersichtlichkeit des Threads bemängelt wird, möchte ich versuchen die verschiedenen Tipps jetzt zusammenzufassen und für den Fragesteller eine Schritt-für-Schritt Vorgehensweise zu erstellen:

  • Mainboard ist ein Asrock Z77 Pro4:
    • PC starten das UEFI Setup Utility mit <F2> oder <Del> aufrufen
    • Advanced Screen -> USB Configuration: Legacy USB Support auf UEFI Setup Only setzen ... kann wenn alles läuft wieder auf Enabled gesetzt werden
    • Boot Screen: Fast Boot - falls zutreffend - auf Disabled setzen
    • Security Screen: Secure Boot auf Disabled setzen
    • Compatibility Support Module (CSM) deaktivieren  +++ ACHTUNG: VBios Deiner Grafikkarte muss UEFI-GOP unterstützen! +++
  • Der Vorgehensweise von @kalle123 folgend zunächst unter Linux (z.B mit Hilfe von woeusb-nonfat https://launchpad.net/~tomtomtom/+archive/ubuntu/woeusb-nonfat ) ein bootfähiges Windows 10 USB-Installationsmedium erstellen und dann weiter wie beschrieben die Windows 10 Installation durchführen.
    Wichtig ist, dass Du bei der Erstellung des Installationsmediums als Dateisystem NTFS (für den USB-Stick) auswählst und den UEFI-Modus.
    Bei der Windows-Installation würde ich persönlich Windows die Partitionierung überlassen und nur vorher unter Linux alle Partitionen der Zielfestplatte löschen.
  • Wenn Du jetzt Deinen PC mit - beiden "Platten" angeschlossen und Windows 10 installiert - startest und mit F11 das Bootmenü aufrufst siehst Du dann Einträge für Linux und für Windows?
    • Falls ja, lassen sich beide Betriebssysteme auf diesem Weg starten?
      • Falls ja, kannst Du jetzt in Linux sudo update-grub in einem Terminal eingeben und schauen, ob beim nächsten Linux-Start Grub erscheint und Dir die Auswahl des zu startenden Betriebssystem ermöglicht. Du könntest in diesem Fall aber auch einfach immer das gewünschte Betriebssystem per Bootmenü starten, unabhängig davon ob Grub Deine Windows-Installation erkennt oder nicht ... außer Du möchtest das Betriebssystem unbedingt per Grub auswählen.
      • Falls nein hat die Windows Installation nicht geklappt.
    • Falls nein und nur ein Eintrag für Linux vorhanden sein sollte hat die Windows Installation im EFI-Modus nicht geklappt.
« Letzte Änderung: 13.09.2019, 16:29:34 von vnt »

Re: Linux Mint 19.2 + nachträglich hinzu: Win 10 zum Zocken
« Antwort #149 am: 13.09.2019, 13:58:57 »