Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.09.2019, 20:43:38

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22538
  • Letzte: Kenobi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 607923
  • Themen insgesamt: 49200
  • Heute online: 573
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Linux Mint 19.2 auf USB installieren  (Gelesen 1194 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« am: 07.09.2019, 19:33:25 »
Hallo zusammen,

ich möchte mir einen USB-Stick mit Linux Mint 19.2 erstellen. Das hat eigentlich soweit auch ganz gut funktioniert.
Zuerst mit der ISO eine Live-Installation auf einem Stick erstellt und mit dieser dann einen weiteren Stick mit der Komplett-Version installiert.

Ich habe mich dabei an diese Anleitung gehalten: https://www.pcwelt.de/a/tutorial-linux-mint-auf-usb-medien-nutzen,3463542
Hier ein Auszug daraus:
... In der Regel wird sich auf dem USB-Medium nur eine Partition befinden. Löschen Sie diese (oder nacheinander alle vorhandenen) über die kleine Minus-Schaltfläche („-“). Alle Daten gehen dabei verloren und die Partitionsliste wird neu eingelesen. Danach markieren Sie beim betreffenden Datenträger den Eintrag „Freier Speicherplatz“ und legen mit der „+“-Schaltfläche sowie dem Typ „Primär“ die Systempartition an. Verwenden Sie neben „Benutzen als“ die Option „Ext4-Journaling-Dateisystem“ und als Einhängepunkt das Root-Verzeichnis „/“.

Mehr ist an Partitionierungspflichten neuerdings nicht mehr erforderlich, weil Linux Mint entsprechend seiner Ubuntu-Basis auf eine separate Swap-Partition verzichtet. Mint begnügt sich mit einer Auslagerungsdatei auf der Systempartition, um deren Einrichtung Sie sich nicht zu kümmern brauchen.

Ganz wichtig ist es, auch beim „Gerät für die Bootloader-Installation“ den USB-Datenträger anzugeben. Wenn Sie das versäumen, dann schreibt der Installer die Bootumgebung auf die erste interne Festplatte des Rechners, auf dem Sie gerade arbeiten. Damit würde das System auf keinem anderen Rechner booten. Hat also der Datenträger die Kennung „/dev/sdb“, dann muss auch der Bootloader auf „/dev/sdb“ installiert werden. Wenn alles korrekt ist, starten Sie bitte mit „Jetzt installieren“ die Partitionierung und die weitere Installation.


Trotz dieser Beschreibung wurde der Bootloader auf die Festplatte installiert, was erstmal nicht weiter tragisch ist.
Aber da ich den Stick auch auf anderen PC's nutzen möchte, startet er logischer Weise wo anders jetzt nicht.

Was habe ich falsch gemacht bzw. kann ich nachträglich den Bootloader auf den Stick bringen?
Bitte keine zu komplizierten Lösungen. Bin ein totaler Anfänger ;-)

Danke im Voraus!!!
« Letzte Änderung: 13.09.2019, 12:44:11 von stokla »

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #1 am: 07.09.2019, 20:30:54 »
Hallo stokla
Zitat
Was habe ich falsch gemacht
nun bei der Installation wirst Du gefragt wohin der Bootloader installiert werden soll,
da solltest Du dann den Stick auswählen
Du kannst Ihn auch nachinstallieren,
vom Livestick booten
 sudo -i
    mkdir /syspart
    mount /dev/sdaX /syspart (sdaX-Dein Stick)
    mount -o bind /dev /syspart/dev
    mount -o bind /proc /syspart/proc
    mount -o bind /sys /syspart/sys
    chroot /syspart
    update-grub
    grub-install /dev/sda
    exit
oder einfach neu installieren und darauf achten das der Bootloader auf dem Stick geschrieben wird
Gruß
« Letzte Änderung: 07.09.2019, 20:50:26 von red1900 »

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #2 am: 08.09.2019, 10:00:09 »
Hallo red1900,
danke für deine schnelle Antwort!
Zitat
oder einfach neu installieren und darauf achten das der Bootloader auf dem Stick geschrieben wird
Das habe ich heute früh mittlerweile 4-5 mal gemacht, aber der Bootloader wurde nie mit auf den Stick installiert  :(
Anscheinend bin ich für LM kein geeigneter User  :o

Hier mal die Schritte, die ich gemacht habe, in Bildern ...
Danach habe ich versucht, den Bootloader manuell auf den Stick zu bringen. Das hat bis zum letzten Befehl auch gut funktioniert. Nur dann kam der Fehler: cannot find EFI directory
Ich habe hier meinen Stick versucht (/dev/sdc) und auch wie in deiner Anleitung (/dev/sda) wie man im letztes Bild sieht.
Gibt es noch etwas, was ich versuchen könnte?
« Letzte Änderung: 08.09.2019, 10:06:38 von stokla »

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #3 am: 08.09.2019, 10:06:01 »
Zitat
cannot find efi-dirctory

Du musst auf dem Stick eine EFI-Partition anlegen da diese nicht gefunden wird.

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #4 am: 08.09.2019, 10:09:33 »
eine EFI-Partition anlegen
Ah, ok!
Wie groß muss die sein und wie geht das?
« Letzte Änderung: 08.09.2019, 10:14:35 von stokla »

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #5 am: 08.09.2019, 10:50:55 »
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Installationsanleitung_Linux_Mint_19_

Oder du gehst bei der Installation über den Zweig "Linux Mint installieren", dann legt er die Partitionen selber an.

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #6 am: 08.09.2019, 11:27:21 »
Danke für euer Antworten!
Aber irgendwie bekomme ich es nicht hin, dass der Stick dann auf anderen PC's bootet.
Habe jetzt eine 100 MB große EFI-Partition auf dem Stick und mich an die Inst-Anleitung von tommix gehalten. Trotzdem läuft der Stick nur auf dem NB, auf dem er installiert wurde.
Kann es daran liegen, dass der Linux-Bootloader ja schon auf der Windows-Festplatte mit eingebunden ist und deshalb nicht mehr auf den Stick geschrieben wird?
Ich gebe hier auf!  :(

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #7 am: 08.09.2019, 11:33:30 »
Ist der andere Rechner auch ein UEFI-Rechner?
Wenn nicht, wird das auch nichts!

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #8 am: 08.09.2019, 12:53:57 »
Ist der andere Rechner auch ein UEFI-Rechner?
Ja, Beide booten im UEFI-Mode

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #9 am: 08.09.2019, 14:35:58 »
Offenbar scheint eine Installation auf einem USB-Stick generell nicht so einfach zu sein.
Ich habe jetzt etliche Threads zu diesem Thema gelesen, in denen nicht wirklich eine praktikable Lösung gefunden wurde. Schade eigentlich ...

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #10 am: 08.09.2019, 14:43:54 »
Vielleicht hilft es, wenn das System im BIOS-Modus installiert wird, da muss aber das Live-System auch im BIOS-Modus gestartet worden sein. Grub gehört dabei in den MBR des Sticks.

Bei UEFI könnte ich mir vorstellen, dass auf einem anderen Rechner das Fehlen des Eintrags im NVRAM für den Stick das Booten verhindert.
« Letzte Änderung: 08.09.2019, 14:49:29 von helli »

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #11 am: 08.09.2019, 17:50:31 »
Vielleicht hilft es, wenn das System im BIOS-Modus installiert wird, da muss aber das Live-System auch im BIOS-Modus gestartet worden sein. Grub gehört dabei in den MBR des Sticks.
Ja, und da bin ich dann raus ;)
Wie installiere ich das System im BIOS-Modus bzw. wie starte ich das Live-System im BIOS-Modus und wie kommt Grub in den MBR des Stick???

Ich könnte das ganze ja auch komplett auf mein NB installieren, aber das möchte ich ja vermeiden. Den Stick samt System könnte ich auf meinen Reisen überall einfach benutzen, ohne den Laptop mitschleppen zu müssen.

Was ich nicht verstehe ist, dass in jeder Anleitung die ich im Web gefunden habe, alles "so einfach" zu gehen scheint...
Live-Stick booten - Installations-USB wählen - USB für Bootloader wählen - installieren - fertig.

Trotzdem ich für die Installation des Bootloaders den USB gewählt hatte, wurde er zum Windows-Bootloader geschrieben.
« Letzte Änderung: 08.09.2019, 17:56:33 von stokla »

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #12 am: 08.09.2019, 18:30:46 »
Vielleicht ist es noch von Belang, ob die Partitionstabelle in gpt (für uefi-Maschinen) oder mbr (ältere Geräte?) geschrieben wurde. Lässt sich unter gparted bei „neu“ festlegen. Wie sich das zueinander verhält und auf welche Weise hin- und herkompatibel ist, weiß ich allerdings nicht.

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #13 am: 08.09.2019, 19:08:02 »
Vielleicht ist es noch von Belang, ob die Partitionstabelle in gpt (für uefi-Maschinen) oder mbr (ältere Geräte?) geschrieben wurde. Lässt sich unter gparted bei „neu“ festlegen. Wie sich das zueinander verhält und auf welche Weise hin- und herkompatibel ist, weiß ich allerdings nicht.
Dies hat nur bei Windows eine Bedeutung.
Linux Mint kann im UEFI sowohl auf einer HDD/SSD mit gpt oder msdos im UEFI installiert werden.
Wichtig ist nur, das immer eine EFI - Partition vorhanden ist.

P.S.: auch im BIOS - Mode kann man msdos oder gpt nutzen, da auch die gpt - Partitionstabelle einen MBR besitzt.

Wichtig: Gilt nur, solange Windows nicht mit im Spiel ist.
Windows ist hier der Spielverderber.
« Letzte Änderung: 08.09.2019, 19:11:46 von tommix »

Re: Linux Mint 19.2 auf USB installieren
« Antwort #14 am: 09.09.2019, 07:18:57 »
Windows ist hier der Spielverderber
Hab mir schon gedacht, dass das irgend etwas mit dem Bootloader von Windows zu tun hat.

Wie gesagt, wurde bei der 1. Installation des Stick's der Bootloader (trotz richtigen Inst-Verweis auf den Stick) mit auf die SSD geschrieben. Jedesmal wenn ich den Stick neu installiert habe, wurde auch der Eintrag im Bootloader von Windows wieder an die 1. Stelle geschoben. Zuvor hatte ich immer Windows wieder an die 1. Stelle gesetzt.

Vielleicht versuche ich es nochmal und baue vorher die SSD aus  ;D
Aber dazu habe ich momentan keine Zeit (keine Lust).

Trotzdem vielen Dank an Eure Hilfe!